Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Archivartikel
24.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Aus dem kirchensite.de-Archiv
2004: Bundespräsident Johannes Rau im Vatikan.

Johannes Paul II.

26 reiche Jahre

1978
- 16. Oktober: Der Erzbischof von Krakau, Karol Wojtyla, wird vom Konklave mit 111 Kardinälen im achten Wahlgang zum Papst gewählt. Er nimmt den Namen Johannes Paul II. an. Um 18.18 Uhr steigt weißer Rauch aus dem Schornstein der Sixtinischen Kapelle. Um 19.20 Uhr hält Papst Johannes Paul II. eine erste Ansprache.
- 22. Oktober: Johannes Paul II. übernimmt bei einer feierlichen Messe auf dem Petersplatz sein Hirtenamt. Vom Fenster seines Arbeitszimmers aus spricht er anschließend Worte zum Angelus, wie er es seitdem fast jeden Sonntag tut.

1979
- 25. Januar bis 1. Februar: Johannes Paul II. unternimmt die erste Apostolische Reise nach Lateinamerika. In Puebla spricht er vor der dritten Generalversammlung der lateinamerikanischen Bischöfe.

1980
- 15. bis 19. November: Apostolische Reise nach Deutschland.

1981
- 16. bis 27. Februar: Pastoralvisite in Asien, u.a. in Hiroshima und Nagasaki.
- 13. Mai: Der Papst wird bei einem Anschlag schwer verletzt. Er wird über fünf Stunden lang operiert.

1982
- 13. Mai: Im Rahmen seines Pastoralbesuchs in Portugal dankt der Papst in Fatima der Muttergottes für seine Rettung nach dem Attentat. Er erneuert die Weihe der Menschheit an das Unbefleckte Herz Mariens.
- 10. Oktober: Der polnische Minoritenpater Maximilian Kolbe wird auf dem Petersplatz heilig gesprochen.

Papst Johannes Paul II

2001: In Kiew ein Treffen mit dem Oberrabbiner von Kiew.

1983
-
25. Januar: Promulgation des Codex Iuris Canonici, des neuen Kirchenrechts.
- 27. Dezember: Johannes Paul II. besucht den Attentäter Ali Agca im Gefängnis »Rebibbia«.

1984
-
6. Mai: Im Rahmen der Pastoralreise nach Ostasien spricht der Papst in Seoul 93 koreanische und zehn französische Märtyrer heilig.

1985
-
25. Mai: Beim Konsistorium werden 28 neue Kardinäle kreiert, unter ihnen die Deutschen Augustin Mayer, Alfons Stickler und Friedrich Wetter.

1986
-
18. Mai: Enzyklika »Dominum et vivificantem« über den Heiligen Geist im Leben der Kirche und der Welt.

1987
-
30. April bis 4. Mai: Zweiter Besuch in Deutschland.
- 1. bis 30. Oktober: Vollversammlung der Bischofssynode zum Thema »Auftrag und Sendung der Laien in Kirche und Welt – zwanzig Jahre nach dem II. Vatikanischen Konzil«.

1988
-
28. Juni: Kreierung von 24 Kardinälen, unter ihnen Erzbischof Hans Hermann Groër und Bischof Franz Hengsbach. Auch Professor Hans Urs von Balthasar sollte die Kardinalswürde erhalten, stirbt aber zwei Tage vor dem Konsistorium.

1989
-
13./14. November: Begegnung mit den Diözesanbischöfen der Bundesrepublik Deutschland.

1990
-
30. September bis 28 Oktober: Weltbischofssynode: »Die Priesterausbildung unter den derzeitigen Verhältnissen«.

1991
-
15. Januar: Telegramme an Saddam Hussein und George Bush vor dem Golfkrieg.
- 27. Oktober: Seligsprechung von Adolph Kolping.

Papst Johannes Paul II

Ein Treffen mit Mutter Teresa auf dem Petersplatz in Rom.

1992
- 25. März: Neuordnung der Kirche in Polen mit der Errichtung von 13 neuen Bistümern.
- 25. Juni: Katechismus der Katholischen Kirche approbiert.

1993
-
29. Mai: Der Papst ruft auf Sizilien die Mafia zur Umkehr auf.
- 6. August: Enzyklika »Veritatis splendor« über grundlegende Fragen der kirchlichen Moral.

1994
-
15. Juni: Der Heilige Stuhl und Israel nehmen volle diplomatische Beziehungen auf.
- 2. bis 29. Oktober: Bischofssynode zum Thema "Das gottgeweihte Leben und seine Sendung in Kirche und Welt".

1995
-
25. Mai: Enzyklika »Ut unum sint« über den Einsatz für die Ökumene.
- 21. September: Brief an die deutschen Bischöfe zum Problem der Schwangerenbe­ratungsstellen.

1996
-
22. Februar: Apostolische Konstitution »Universi Dominici gregis« über die Vakanz des Apostolischen Stuhles und die Wahl des Papstes von Rom.
- 21. bis 23. Juni: Apostolische Reise nach Deutschland mit Seligsprechung von Bernhard Lichtenberg und Karl Leisner am 23. Juni in Berlin.
- 1. November: Goldenes Priesterjubiläum.

1997
-
13. August: Instruktion zu Fragen über die Mitarbeit der Laien am Dienst der Priester »in forma specifica« approbiert.
- 16. November bis 12. Dezember: Sonderversammlung der Bischofssynode für Amerika.

Papst Johannes Paul II

2000: Empfang für die britische Königin Elisabeth II..

1998
-
11. Januar: Brief an die deutschen Bischöfe, in dem der Papst eindringlich darum bittet, dass die staatlich für eine Abtreibung geforderte Beratungsbescheinigung in den kirchlichen Beratungsstellen nicht mehr ausgestellt wird.
- 14. September: Enzyklika »Fides et ratio« über das Verhältnis von Glaube und Vernunft.

1999
-
31. Oktober: Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre des Lutherischen Weltbundes und der katholischen Kirche.
- 25. Dezember: Öffnung der Heiligen Pforte zum Großen Jubiläum des Jahres 2000.

2000
-
18. bis 25. Juni: Feier des Eucharistischen Weltkongresses.
- 8. Oktober: Heiligjahrfeier der Bischöfe mit 1500 Oberhirten; Weiheakt an die Gottesmutter.

2001
-
21. Februar: Die Erzbischöfe Johannes Joachim Degenhardt und Walter Kasper sowie Bischof Karl Lehmann und Prof. Leo Scheffczyk werden zu Kardinälen kreiert.

2002
-
25. bis 28. Juli: Teilnahme am Weltjugendtreffen in Toronto.
- 31. Oktober: Ehrenbürger von Rom.

2003
-
10. Februar: Kardinal Roger Etchegaray reist als Sondergesandter des Papstes in den Irak, um Staatschef Saddam Hussein ein Schreiben des Heiligen Vaters zu überbringen – eine von vielen Initiativen zur Verhinderung eines Krieges.
- 20. April: Auf dem XVIII. Weltjugendtag in Rom erhalten junge Menschen aus Deutschland das Weltjugendtagskreuz. Es wird bis zum XX. Weltjugendtag in Köln durch verschiedene Länder und durch die deutschen Diözesen getragen.

2004
-
24. März: Der Papst erhält den erstmals verliehenen außerordentlichen Aachener Karlspreis.
- 14./15. August: In Lourdes richtet der Papst während seiner Pilgerfahrt einen Friedensappell an die Welt.

Papst Johannes Paul II

2003: UNO-Generalsekretär Kofi Annan in Rom.

2005
-
1. Februar: Der Papst wird wegen eigener "akuten Atemwegsentzündung" in die römische Gemelli-Klinik eingeliefert.
- 10. Februar: Jubelnde Menschen säumen die Straßen Roms, als Johannes Paul II. aus der Klinik in den Vatikan zurückkehrt.
- 24. Februar: Wegen eines »Rückfalls einer Grippe-Erkrankung« wird der Papst erneut in die Gemelli-Klinik gebracht. Ärzte setzen ihm mittels eines Luftröhrenschnittes ein Röhrchen ein, das seine Atmung erleichtern soll.
- 13. März: Nach 17 Tagen verlässt Johannes Paul II. früher als erwartet die Klinik.
- 20. März: Mit dem Palmsonntag beginnen die Kar- und Osterliturgien, deren Leitung Papst Johannes Paul II. erstmals Kardinälen überträgt.
- 27. März: Am Ostersonntag gibt Johannes Paul II. den Segen "Urbi et Orbi", allerdings stumm, weil ihm die Stimme versagt.
- 30. März: Obwohl die übliche Generalaudienz am Mittwoch abgesagt wurde, zeigt sich der Papst überraschend am Fenster. Erneut misslingt sein sichtlich angestrengter Versuch zu sprechen. Es ist der letzte öffentliche Auftritt des Papstes.
- 1. April: Der Gesundheitszustand des Papstes verschlechtert sich nach einem Herz-Kreislauf-Kollaps in der Nacht dramatisch. Sein Sekretär, Erzbischof Dzwicz spendet ihm die Krankensalbung.
- 2. April: Johannes Paul II. stirbt um 21.37 Uhr, während Zehntausende auf dem Peters­platz für ihn beten.

Text und Fotos: "Kirche+Leben", 02.04.05

Lesen Sie weiter in "kirchensite":
- Karol Wojtyla - Lebenslauf bis zur Papstwahl 1978

Lesen Sie mehr zu Papst Johannes Paul II. in "kirchensite" ... 

Haus der Seelsorge

Die Klosterfürbitte, der Gruppen-Chat und die E-Mail-Seelsorge haben seit dem 1. Mai 2016 eine eigene Internetseite: www.haus-der-seelsorge.de.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Glaubenswissen

Reliquien: Verehrung von Märtyrern.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Kirchenaustritte auf hohem Niveau

Mehr Austritte als im Jahr des Missbrauchsskandals.

Reisesegen

Kein Segen für Blech.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Wiederaufbau in Tabgha begonnen

Nach Brandanschlag: Arbeiten am Atrium sollen acht Monate dauern.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Haushalt des Bistums

Laufende Einnahmen und Ausgaben.

Wallfahrtsorte

Kevelaer: Trösterin der Betrübten.

Verbände

Kolpingwerk.

Ferienfreizeiten

Daheim und unterwegs.

Frauenseelsorge

Kirche und Frauen - das ist ein facettenreiches Pflaster.

Regionen

Borken-Steinfurt.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand