Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles
11.02.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Aus dem Vorspann zur Fasten-Serie.

Mit Christian Olding durch die Fastenzeit

VIDEO-Trailer: Zeit und Raum

Bistum. Jeden Montag in der Fastenzeit gibt Christian Olding auf kirchensite.de Impulse für die Woche. In sechs Videos meldet sich der Kaplan aus Geldern am Niederrhein von unterschiedlichen Orten. Jede Woche: Eine Zeit – ein Raum. Mitten im Leben. In alltäglichen und nicht so alltäglichen Situationen: auf dem Friedhof, in der Döner-Bude, im Meditationsraum, im Kino, im Putenstall und im Fitness-Studio. Es geht um den bewussten Umgang mit sich selbst, seiner Umwelt und mit Gott.  mehr...

Umfrage zu Beginn der Fastenzeit

Jeder Fünfte fastet – "Verbales Fasten" in Flüchtlingsfrage

Hamburger.

Nürnberg / Aachen. Jeder fünfte Deutsche verzichtet in der Fastenzeit einer Umfrage zufolge auf bestimmte Lebensmittel und Getränke. Mehr als 20 Prozent der Deutschen machen in den 40 Tagen vor Ostern um Fleisch, Süßigkeiten oder Alkohol einen Bogen, wie aus einer repräsentativen Erhebung der GfK-Marktforschung Nürnberg hervorgeht. Demnach fasten beinahe doppelt so viele Frauen wie Männer. Die GfK befragte 1.940 Frauen und Männer ab 14 Jahren.  mehr...

Interview: Welche Perspektiven hat die Beichte?

"Das Bewusstsein wächst, für Fehler geradezustehen"

Dr. Tobias Kläden (46).

Erfurt / Bistum. Warum tun sich auch viele aktive Katholiken so schwer damit, zur Beichte zu gehen? Warum ist ein Sakrament, das zur Versöhnung einlädt, so wenig anziehend? Hat die Theologie Erklärungen parat – oder gar Wege aus der Krise? Antworten vom Theologen und Psychologen Dr. Tobias Kläden, dem stellvertretenden Leiter der Katholischen Arbeitsstelle für missionarische Pastoral (KAMP) der Deutschen Bischofskonferenz in Erfurt.  mehr...

Daniel Gewand bei "Kriche in 1Live"

Umkehren

In den letzten Wochen ist ein Satz in meiner facebook-timeline oft geteilt und geliked worden, der heißt: "Wer sich im Geschichtsunterricht gefragt hat, wie man in den 1930ern in kurzer Zeit so viel Hass säen konnte, kann nun live zuschauen." Leider ist der Satz wahr... Ich frage mich: Was läuft da eigentlich falsch bei uns? Das Schwimmbadverbot für männliche Flüchtlinge in Bornheim war für mich einer der negativen Höhepunkte von allgemeinen Vorverurteilungen.  mehr...

Video-Clips, Reportagen und Impulse zur Fastenzeit

Zeit und Raum für Gott und mich

Die aktuelle Titelseite von Kirche+Leben.

Bistum. Was macht ein Kaplan im Sportstudio, im Putenstall oder in einer Dönerbude? Und was hat das mit der Fastenzeit zu tun? Was verbindet dann auch noch einen Benediktiner-Abt, einen Mitarbeiter der Atom-Uhr und einen Landwirt? Warum ist eine Kollegin ins Führerhaus eines Trucks geklettert, ein anderer ins Cockpit eines Flugzeugs und wieder ein anderer in eine "Schwalbennest-Orgel"? Video-Clips, Reportagen und Impulse: Unsere Angebote für Ihre Fastenzeit.  mehr...

Sr. M. Ancilla Röttger bei "Kirche in WDR 3 – 5"

Bekenntnis meiner Würde

Vor einiger Zeit erzählte mir eine katholische Religionslehrerin etwas für mich Kurioses: In einer katholischen Grundschule ließ sie die Kinder das liturgische Schuldbekenntnis aufschreiben, das immer mal wieder in der Eucharistiefeier gebetet wird. Sie ließ es aufschreiben, einfach damit die Kinder mit dem Wortlaut vertraut wurden und sie etwas über den Inhalt sprechen könnten. Nicht gerechnet hatte sie mit der Reaktion der Eltern. Ganz erbost kamen viele und protestierten lautstark.  mehr...

Entsetzen nach Zugunglück in Bad Aibling / Kardinal Marx:

"Mit Erschütterung den Angehörigen verbunden"

Rettungskräfte im Einsatz an der Unglücksstelle bei Bad Abiling.

Bad Aibling/München. Mit Entsetzen und Trauer haben die großen Kirchen in Bayern auf das schwere Zugunglück im oberbayerischen Bad Aibling mit neun Toten reagiert. "Unsere Gedanken und unsere Anteilnahme gehören den Opfern dieses Unglücks", erklärte der Münchner Kardinal Reinhard Marx am Dienstag (09.02.2016). Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm sagte, er sei im Gebet bei den Betroffenen. Am Abend soll in der Kirche in Bad Aibling der Opfer gedacht werden.   mehr...

14. Februar: Heiliger Valentin

Tag der Freundschaft und familiären Beziehungen

Am 14. Februar ist der Gedenktag des heiligen Valentin von Terni. Dieser Tag wird häufig als Tag der Verliebten oder als Tag der Floristen bezeichnet.  mehr...

Heiliger der Zärtlichkeit

Zahlreiche Legenden ranken sich um Valentin

Warum der heilige Valentin zum Patron glücklicher Zweisamkeit erkoren wurde, lässt sich historisch nicht sauber klären.   mehr...


Gisela Schlarmann nun im KFD-Landesleitungsteam

Einladung zur Mitarbeit – statt zum Kaffetrinken

Gisela Schlarmann.

Steinfeld. Sich engagieren, offen und für andere da sein, über den Tellerrand hinaus blicken: Eigenschaften, die Gisela Schlarmann, wie sie meint, bereits in die Wiege gelegt worden seien. "Ich denke, ich bin da vom Typ her wie meine Mutter. Das sitzt einfach in mir drin", sagt die 54-Jährige und lacht. Ob Pfarrgemeinde, Kolping, eine geflüchtete Frau aus Syrien oder die eigene Familie – vom Einsatz der Steinfelderin haben in der Vergangenheit schon viele profitiert.  mehr...

  1. Texte von zeitgenössischen arabischen Schriftstellern vorgetragen

    Für die Freiheit von Wort und Kunst
  1. ZDF überträgt Gottesdienst aus Heilig Kreuz in Münster

    "Jung und dynamisch hinausgehen"
  1. Erste Erfahrungen im Kirchenvorstand

    "Meckern ist leicht"
  1. 22-Jähriger Medizinstudent aus Syrien lebt im Borromaeum

    "Kämpfen ist nicht der richtige Weg"
  1. Förderschüler arbeitet als Betreuungs­assistent im Caritas-Altenwohnheim

    Von der Schule auf den Arbeitsmarkt
  1. KAB finanziert das Sprach-Projekt "Verstehen verbindet Voerde"

    Integration kann so einfach sein
  1. Die Kirchengemeinde Garrel diskutiert über einen Umbau des Gotteshauses

    Kleiner - damit Gemeinschaft besser möglich ist
  1. Pontifikal-Gildenamt zur 350-jährigen kirchlichen Anerkennung

    Zeugnis durch das Handeln geben

Rechtliche Betreuung: Existenz der Betreuungsvereine bedroht

Lebensperspektiven sind in akuter Gefahr

Gesetzliche Betreuer regeln zum Beispiel finanzielle Angelegenheiten oder Behördenkontakte, zum Beispiel für psychisch kranke Menschen.

Bistum / Düsseldorf. Existenziell bedroht sind die 190 Vereine für gesetzliche Betreuung im Land Nordrhein-Westfalen. Das gilt auch für die 18 Betreuungsvereine der Caritas und ihrer Fachverbände Sozialdienst katholischer Frauen und Sozialdienst katholischer Männer. "Unsere Betreuungsvereine sind bei ihren verschiedenen Aufgaben an mehren Stellen deutlich unterfinanziert", sagt Ludger Schulten, Caritas-Referent in der Diözese Münster für diesen Bereich.  mehr...

Zum Rosenmontag

Humorlos?

Ein passendes Karnevalskostüm…

Nein, natürlich sind Katholikinnen und Katholiken nicht per se graue Gestalten, die zum Lachen in den Keller gingen, sich also bestenfalls heimlich der ungehemmten Lebensfreude anheim gäben, weil sich das bei Tageslicht nicht gehörte. Nein, Gott sei Dank gilt der Katholizismus insgesamt doch als eher bunter, sinnenfroher, lebenslustiger und genießerischer als der Protestantismus, dem (kaum weniger klischeehaft) eine gewisse sauertöpfische Ernsthaftigkeit nachgesagt wird.  mehr...

  1. Finanzielle und personelle Gründe

    Benediktiner verlassen Kloster Damme
  1. "Schutz der Schwachen gehört zum christlichen Abendland"

    Hegge warnt AfD davor, weiter Ängste zu schüren
  1. Verschiedene Reise-Angebote vom 7. bis 14. Oktober 2016

    Heiliges Jahr: Bistumswallfahrt mit Bischof Genn nach Rom

Kardinal Woelkis Idee für ausgefallene Züge

Ersatz-Karneval in der Fastenzeit?

Kardinal Rainer Maria Woelki, Erzbischof von Köln.

Köln. Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki hat nach den abgesagten Rosenmontagszügen unter anderem in Düsseldorf und Münster einen konkreten Vorschlag zum Nachfeiern: mitten in der Fastenzeit! Kann das sein? Der Kardinal hat jedenfalls gute Gründe für seine Idee. Währenddessen wird in Münster darüber nachgedacht, ob es überhaupt "Ersatz-Züge" geben soll. Eine Meinung: Jetzt ist erstmal Fastenzeit. In einer Bischofsstadt werde dann gar nichts laufen ...  mehr...

Bischöfe beider Kirchen kritisieren AfD

"Keine Alternative für Deutschland"

Kardinal Reinhard Marx

Bonn. Bischöfe der beiden großen Kirchen in Deutschland haben am Wochenende (06./07.02.2016) die Haltung der Partei Alternative für Deutschland (AfD) in der Flüchtlingskrise scharf kritisiert. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, sagte im Interview der "Passauer Neuen Presse", Überlegungen, an den Grenzen auf wehrlose Flüchtlinge zu schießen, seien "inakzeptabel und menschenfeindlich".   mehr...

  1. Pater Nikodemus von der Dormitio-Abtei analysiert die Lage

    Heiliges Land: Die Benediktiner zwischen allen Stühlen
  1. Begegnung am 12. Februar auf Kuba

    Erstmals überhaupt: Ein Papst trifft russischen Patriarchen
  1. Katholikentag entschied gegen ein Mitwirken der Rechtspopulisten

    AfD: "Kirche vertieft Gräben" – ZdK sieht "Rattenfängerei"
Zu guter Letzt

Eltern war Bedeutung des Namens nicht bewusst

Pfarrer in Peru will "Lucifer" nicht taufen

Luzifer.

Lima. Ein Priester in Peru hat sich geweigert, ein Kind auf den Namen "Lucifer" zu taufen. Die Eltern des Mädchens hatten sich laut Bericht der Tageszeitung "Diario Correo" in Unwissenheit über die Bedeutung des Namens an die Pfarrei Huasahuasi in der Provinz Tarma gewandt. Demnach ließen sie sich schließlich überzeugen, ihrer Tochter besser den Namen "Lucy" zu geben. Mit Luzifer wird im christlichen Sprachgebrauch der Teufel bezeichnet.  mehr...

Wir beten für Sie!

KLOSTERFÜRBITTE im Monat Februar: Clemensschwestern in Kevelaer.

Dossier: Fasten- und Osterzeit

kirchensite.de informiert in einem Dossier über die wichtigste Zeit im Kirchenjahr.

Betreuungsvereine bedroht

Existenziell bedroht sind die 190 Vereine für gesetzliche Betreuung im Land Nordrhein-Westfalen.

Begegnung auf Kuba

Papst Franziskus trifft am Freitag mit dem Moskauer Patriarchen Kyrill I. Zusammen: Die erste Begegnung überhaupt zwischen den Oberhäuptern der katholischen Kirche und der russischen Orthodoxie.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Glaubenswissen

Fastenzeit: Vorbereitungswochen vor dem höchsten christlichen Fest.

Heiliger Valentin

Die Traditionen des Valentinstag gehen auf verschiedene heidnische Bräuche zurück .

VIDEO-Tipp ...

Kurz Erklärt: Vom Buchsbaum zum Aschekreuz.

Rechtliche Betreuung

Die Rechtliche Betreuung stellt eine wichtige Hilfe für Betroffene dar, kann aber von ihnen auch als Einschränkung verstanden werden.

Der liebend Blick

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."

Die Ursprünge des Bistums

Die Gegenreformation (16. bis 17. Jahrhundert).

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Mittwoch ist Chatzeit

Am Mittwoch zwischen 20.30 und 21.30 Uhr im Chat: Diakon Klaus Elfert.

Pastoralberatung

Veränderungsprozesse begleiten.

Wallfahrtsorte

Ginderich: Maria – Königin des Friedens.

Verbände

Deutsche Jugendkraft.

Bistumspartnerschaft Ghana

Geistiger Austausch steht im Vordergrund.

Exerzitien - Besinnungstage

Urlaub für die Seele.

Regionen

Borken-Steinfurt.

Kirche von A bis Z

Beichte: Sakrament der Versöhnung.

Durch das Jahr

Kreuzweg: Mitfühlen mit dem leidenden Jesus.

Geistlicher Impuls

Kreuzwegmeditation: Kreuzige ihn!

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit: "Mein Gott, mein Gott, wozu...?"

Heiligenlexikon

26. Februar: Seliger Adalbert und Seliger Ottokar von Tegernsee.

Glaubens-ABC

Büßen: "Tut Buße und glaubt an das Evangelium."

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Reden, Fragen, Antworten finden

im "Haus der Seelsorge" hat man ein offenes Ohr für Sie

Seelsorgerin vom 8. Februar bis 6. März: Dipl.-Theologin Stefanie Uphues.

Seelsorger/-innen

Haus der SeelsorgeHaus der Seelsorge

Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Lebenshilfe+Seelsorge: 
  Dipl.-Theo. Stefanie Uphues
  uphues@
  bistum-muenster.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand