Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles
08.07.2015
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Papst Franziskus während seines Besuchs von Guayaquil in Ecuador, wo er mit Hunderttausenden Eucharistie feierte.

Papst besucht Ecuador – Erste Station seiner Lateinamerika-Reise

Franziskus fordert mehr Hilfen für Familien

Guayaquil/Quito. In Ecuador, der ersten Station seiner Lateinamerika-Reise, hat Papst Franziskus mehr staatliche Hilfen und gesellschaftliche Anerkennung für Familien gefordert. Die Familie sei ein "großer sozialer Reichtum, den andere Einrichtungen nicht ersetzen können", sagte er am Montag (06.07.2015) vor mehreren hunderttausend Menschen in Guayaquil.   mehr...

Genauer Ort der Taufe wissenschaftlich umstritten

Taufstelle Jesu in Jordanien zum Weltkulturerbe ernannt

Taufe

Amman / Bonn. Die Taufstelle Jesu am Jordan-Ufer wird in die Weltkulturerbe-Liste aufgenommen. Die Stätte sei landschaftlich und kulturell bedeutsam, entschied das Unesco-Komitee in Bonn. Die Taufstelle, auch als "Bethanien jenseits des Jordans" bezeichnet, ist eine von zwei Stätten am Jordan, die als Ort von Jesu Taufe durch Johannes bezeichnet werden. Die andere liegt am Westufer des Jordan in Israel. Unter Bibelwissenschaftlern ist die genaue Lokalisierung strittig.  mehr...

Papstreise im Juli nach Ecuador, Bolivien und Paraguay

Beinahe ein Heimatbesuch

Bewohner von El Alto in Bolivien und ein Graffito mit Franziskus.

Südamerika. Wenn Papst Franziskus vom 5. bis 12. Juli nach Südamerika reist, hat er drei der ärmsten Länder auf seine anspruchsvolle Reiseroute gesetzt: Ecuador ist die erste Station des Papstes. Franziskus wird die Hauptstadt Quito im Hochland und die Hafenstadt Guayaquil am Pazifik besuchen. Die Regierung hat zwei nationale Feiertage eingerichtet, um möglichst vielen Menschen die Teilnahme an den Freiluftgottesdiensten zu ermöglichen.  mehr...

Bischof predigt nach großer Prozession

"Mutig sein gegen dominierende Kultur"

Große Prozession

Münster. Der Schutz des Lebens am Anfang und am Ende – die Aufnahme von Flüchtlingen und Asylbewerbern – der Ehebegriff: Drei Themen, die derzeit in der Öffentlichkeit stark diskutiert werden. Drei Themen, über die auch Bischof Felix Genn am Sonntag (05.07.2015) in Münster gesprochen hat. Bischof Genn feierte zum Abschluss der Großen Prozession im St.-Paulus-Dom die Heilige Messe und hielt eine entschieden politisch engagierte Predigt.  mehr...

Ganz persönlich: Wie Gott in meinem Leben wirkt (11)

Heike Hänscheid, Münster

Heike Hänscheid, Münster.

"Stell Dir mal diesen Zufall vor!" Wie oft höre ich das von Freundinnen oder Bekannten. Wenn es zur Situation passt, erwidere ich dann manchmal, dass es für mich keine Zufälle, sondern eigentlich nur Fügungen gibt. Denn immer wieder habe ich das so erfahren in meinem eigenen Leben: Wie sich Ereignisse und Dinge im Nachhinein fügen, die ich mit meiner kleinen Übersicht – oder sage ich besser: mit meinem zu geringen Vertrauen? – für bedrohlich gehalten hatte.  mehr...

Mein Denkmal und ich (444): Das Hofkreuz in Bethen

Liegt 17 Familien am Herzen

Das Hofkreuz der Familie Bruns.

Bethen. Es ist so etwas wie ein Gemeinschaftskreuz von 17 Familien: das Hofkreuz am Käseweg im Wallfahrtsort Bethen. Obwohl es auf dem Grundstück der Familie Werner und Maria Bruns steht. Die kümmert sich auch um die Pflege. "Das gehört einfach dazu, wenn samstags die Gartenarbeit gemacht wird", erklärt Maria Bruns. Sie kennt es aus ihrer Kindheit nicht anders. Auch ihre Eltern in Elsten hatten ein Hofkreuz, das ganz selbstverständlich gepflegt wurde.  mehr...

34 junge Menschen aus dem Bistum gehen als Freiwillige ins Ausland

VIDEO: Die Eine Welt als Ziel

Aussendungsfeier

Bistum. Es sind 34 junge Menschen aus dem Bistum, die 2015 ihren Freiwilligendienst im Ausland beginnen. Zumeist für ein Jahre gehen sie in Entwicklungsländer auf allen Erdteilen. Weihbischof Stefan Zekorn sendete sie in einem Gottesdienst aus. Mit dabei waren auch viele altgediente Missionare aus den Ordensgemeinschaften, die derzeit im Bistum auf Heimaturlaub sind. Die jungen Freiwilligen verrieten bei dem Treffen ihre Motivation für den Einsatz.  mehr...

Sommerzeit - Reisezeit

Kein Segen für Blech...

Viele starten mit dem Pkw, dem Motorrad oder auch mit dem Fahrrad in die "schönsten Wochen des Jahres".   mehr...

Heiligenkalender

Heiliger Christophorus

Als Patron des Verkehrs ist das Bildnis des heiligen Christophorus in vielen Autos am Armaturenbrett zu finden.   mehr...


Neubau des Caritas-Beratungszentrums in Rheine eröffnet

Soziale Angebote und Begleitung gebündelt

Rheine. Mit dem Bau des neuen Beratungszentrums auf dem Gelände der ehemaligen Familienbildungsstätte hat der Caritasverband Rheine ehemals ausgelagerte Dienste und Angebote wieder zentral in das Caritas-Haus eingebunden. Ebenso hat die Suppenküche, die seit vielen Jahren von der Caritas in der Stadtmitte betrieben wird, dort ihr neues Zuhause gefunden. Im Rahmen eines Open-Air-Gottesdienstes nahm Regionalbischof Hegge die Segnung der Räume vor.  mehr...

  1. Neue Gottesdienstformen in St. Vitus Olfen

    Mitten im Leben
  1. Zentralrendanturen in Xanten, Moers und Duisburg-West zusammenzulegen?

    "Wir erhoffen uns eine Steigerung der Qualität"
  1. Gedanken von Weihbischof em. Ostermann zur Großen Prozession am 5. Juli

    Der Neubeginn
  1. Weihbischof Heinrich Timmerevers zur Diskussion über die Sterbehilfe

    Würde bis zuletzt durch Hilfe und Zuwendung
  1. "KFD St. Christophorus" bildet in Emmerich eine Einheit

    Die Frauengemeinschaft leistet viel für die Frauen
  1. 33 Jahre Küsterdienst in der Marienkapelle in Aulendorf

    Ohne Kirche keine Kneipe
  1. Familienpaten betreuen Kinder mit Migrationshintergrund

    Die Heimat kennen lernen
  1. Einer der ersten Diakone in Lohne ist in den Ruhestand getreten

    Pionier mit unbegründeten Zweifeln

Kein Sonnengesang! Biblische Sommertipps

"Hauch in Hitze Kühlung zu!"

"Feuer und Sommersglut, preiset den Herrn!"

Donnerstag, 02.07.2015. Nazaret 29 Grad, Jerusalem 32, Tiberias 35 – Münster 36 Grad: Deutschland in überbiblischer Hitze! Was also liegt näher, als mit schweißtropfenden Fingern durchs Buch der Bücher zu blättern, das nicht nur mit einem ausführlichen Erfahrungsbericht von 40 Jahren in der Wüste punkten kann, sondern auch sonst eher in Gegenden mit höheren Temperaturlagen beheimatet ist? - Ein mit heißer Feder und kühlem Kopf verbrochener Beitrag ...   mehr...

Internationale Konferenz in Sambia / Zekorn: Prävention fördern

Diskriminieren, weil die Tradition es will?

Menschenrechte für Frauen – manche kulturellen Traditionen stehen weiter dagegen.

Lusaka / Münster. Traditionelle Werte verschiedener Kulturen dürfen nicht den Blick dafür verstellen, dass sie womöglich die Menschenwürde verletzen. Das bekräftigten die Teilnehmer einer internationalen Konferenz mit ranghohen Vertretern von Kirche, Vereinten Nationen und Menschenrechtsorganisationen, die am Samstag (27.06.2015) in Lusaka (Sambia) zu Ende ging. Münsters Weihbischof Stefan Zekorn vertrat dabei die Deutsche Bischofskonferenz.  mehr...

  1. Michael Rupieper wird als Priester im "Forum St. Peter" eingeführt

    Jetzt in der City statt für Berufungen
  1. 18.000 Kinder und Jugendliche aus NRW in BDKJ-Ferienfreizeiten

    Ein Recht auf Spaß und Freizeit für alle
  1. CAJ sucht den Kontakt über Lebensfragen junger Erwachsener

    "Katholischer Ölwechsel"

Ökumenische Initiative zur Bundestags-Diskussion

Kirchen warnen vor assistiertem Suizid

Kardinal Reinhard Marx, hier bei der Eröffnung der diesjährigen „Woche für das Leben“ in Hamburg.

Bonn. Vor der ersten Lesung der Gesetzentwürfe zur Neuregelung der Suizidbeihilfe im Bundestag haben die beiden großen Kirchen in Deutschland ihre Forderungen nach einem Verbot der organisierten Suizidbeihilfe erneuert. "Wir müssen verhindern, dass die Suizidbeihilfe in unserem Land zur alltäglichen Selbstverständlichkeit wird", heißt es in der am Mittwoch (01.07.2015) veröffentlichten Erklärung von Bischofskonferenz und Evangelischer Kirche.   mehr...

Erstmals in der Geschichte wird ein Ehepaar heiliggesprochen

Ehering und Heiligenschein

Vatikanstadt. Die Ehe ist, wie Papst Franziskus einmal twitterte, "ein Königsweg, um heilig zu werden". Nun soll erstmals in der Geschichte der katholischen Kirche ein Ehepaar heiliggesprochen werden, das nicht aus Hass auf den Glauben getötet wurde.  mehr...

  1. Bischofstreffen zur Familie im Oktober

    Synodenpapier jetzt auch auf Deutsch
  1. Was der Bundestag berät

    Sterbehilfe – eine Gewissensfrage
  1. Theologin: Kirchen müssen sich mit Autoritätsvorstellungen befassen

    Extrem rechte Einstellungen unter Christen verbreitet
Zu guter Letzt

Karikatur der Woche

Laudato si

Sie glauben ja gar nicht, was so tagtäglich auf dem Schreibtisch der Redaktion landet: Da gibt es Meldungen, bei denen wir uns fragen, ob das denn wohl wahr sein kann. Manchmal können wir uns ein Schmunzeln nicht verkneifen. Einen etwas anderen Blick auf das aktuelle Geschehen in Kirche und Welt wirft zudem unser Karikaturist Thomas Plaßmann. Dies finden Sie in der Rubrik "Zu guter Letzt" und haben hoffentlich Freude daran, denn "Humor ist der Schwimmgürtel auf dem Strom des Lebens".  mehr...

VIDEOS vom Jakobsweg

Einige Highlights der einzelnen Etappen des historischen Jakobswegs von Bielefeld nach Wesel hat kirchensite.de in zehn kurzen Videos zusammengestellt.

Wir beten für Sie!

KLOSTERFÜRBITTE im Monat Juli: Franziskanerinnen an Überwasser.

Dossier Wallfahrt

"Beten mit den Füßen"

Trauerseelsorge

Im Bischöflichen Generalvikariat in Münster wurde im Jahr 2006 das Referat Seelsorge in kritischen Lebenssituationen eingerichtet.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

VIDEO-Tipp ...

Umwelt-Verbände zur Umwelt-Enzyklika.

Mittwoch ist Chatzeit

Am Mittwoch zwischen 20.30 und 21.30 Uhr im Chat: Diplom-Theologin Stefanie Uphues.

Heiligenkalender

4. Juli: Der heilige Ulrich von Augsburg ist unter anderem Patron der Reisenden und Wanderer.

"Laudato si"

Dokumentiert: Auszüge aus der Enzyklika.

"Sommer-Reporter"

In der Serie "Sommer-Reporter" werden Orte im Bistum Münster vorgestellt, die sonst wenig in Erscheinung treten.

Gebet

Sonnengesang des Franziskus.

Tageseinrichtungen für Kinder

Fast die Hälfte aller Kindergartenplätze in der Diözese Münster wird von der katholischen Kirche angeboten.

Diözesanstelle Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle "Berufe der Kirche" ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Wallfahrtsorte

In Billerbeck starb im März 809 der heilige Liudger.

Verbände

Kreuzbund.

Pastoralreferenten

Laienmitarbeiter in der Seelsorge.

Akademikerseelsorge

Hilfe bei berufsethischen Fragen.

Regionen

Niederrhein.

Kirche von A bis Z

Sixtinische Kapelle: Wahlstätte des Papstes

Durch das Jahr

Bibelarbeit: Selig, die Ihr jetzt weint, Ihr werdet lachen.

Geistlicher Impuls

Vom einfachen Sein.

Mit der Bibel leben

Dankt dem Herrn mit Herz, Mund und Händen.

Heiligenlexikon

31. Juli: Heiliger Ignatius von Loyola.

Glaubens-ABC

Christ werden: Der wachsende Glaube trägt.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Reden, Fragen, Antworten finden

im "Haus der Seelsorge" hat man ein offenes Ohr für Sie

Seelsorger im Juli:
Diakon Werner Fusenig.

Seelsorger/-innen

Haus der SeelsorgeHaus der Seelsorge

Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Lebenshilfe+Seelsorge: 
  Diakon Werner Fusenig
  fusenig@kirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand