Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Archivartikel
01.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Aus dem kirchensite.de-Archiv
 

28. Januar

Heiliger Thomas von Aquin

Lebensdaten

geboren um 1225 in Roccasecca (Italien)
gestorben am 7. März 1274 in Fossanuova (Italien)

Vita

Thomas von Aquin ist als ein großer Denker und Theologe in die Kirchengeschichte eingegangen. Der Kirchenlehrer erblickte um 1225 in Roccasecca auf dem Schloss seines Vaters das Licht der Welt. Schon im Alter von 5 Jahren wurde der Sohn einer adligen Familie in das berühmte Benediktinerkloster Montecassino gegeben.

Als 14- Jähriger begann er in Neapel zu studieren. Dort lernte er den noch jungen Dominikanerorden kennen, dem er um 1243 beitrat. Seine adligen Eltern waren nicht einverstanden mit seiner Entscheidung: sie wollten, dass Thomas Abt eines angesehenen Ordens wird.

Während er auf dem Weg nach Bologna war, um seine Studien dort fortzusetzen, wurde er von seinen Angehörigen überfallen. Zwei Jahre hielten sie ihn in der Hoffnung fest, ihn doch noch von seinem Weg abbringen zu können. Im Juli 1245 konnte Thomas schließlich seine Studien in Paris fortsetzen. Dort wurde er Schüler von Albertus Magnus, dem er später nach Köln folgte.

Albertus Magnus ahnte bereits die große Wirkung seines schweigsamen Schülers: "Dieser stumme Ochse wir einmal brüllen, dass die ganze Welt davon widerhallt!" So wurde Thomas wie sein Lehrmeister Lehrer und Professor. Später kehrte er nach Italien zurück, wo er als Hauptprediger seines Ordens wirkte. Darüber hinaus hatte er wichtige Ämter bei verschiedenen Päpsten inne.

Thomas von Aquin zeichnete vor allem seine hervorragende Gelehrsamkeit aus: Zu seinen bedeutendsten Werken gehört die sogenannte "Summa theologica" und die "Summa contra gentiles", umfassende Werke, in denen er sich mit der arabischen Philosophie auseinandersetzte.

Zeit seines Lebens trieb ihn die Suche nach der Wahrheit voran. Seine Schriften zeugen nicht nur von seinem scharfen Verstand, sondern auch von seiner tiefen Frömmigkeit. Auf ihn gehen neben den großen theologischen Schriften auch liturgische Texte zum Fronleichnamsfest zurück. Thomas von Aquin starb am 7. März 1274 in Fossanuova in Italien. Seine Reliquien werden in Paris, Toulouse und Rom aufbewahrt.

Namensbedeutung

Thomas bedeutet "Zwilling" (hebräisch).

Namensableitungen

Von 'Thomas' lassen sich folgende Namen ableiten: Thoma, Tom, Tamme, Tammes, Thommy, Tommy, Tomy, Thomé, Toma, Tomas, Tomes, Tomis, Tomás, Tomaso, Tommaso, Maso, Masetto.

Darstellung

Thomas von Aquin wird als Dominikaner in seinem Ordenskleid dargestellt. Er trägt meist Buch und Schreibfeder und hat einen strahlenden Stern auf der Brust als Zeichen dafür, dass er die Kirche erleuchtet. Weitere Abbildungen zeigen ihn betend vor einem Kreuz oder die Eucharistie empfangend.

Manchmal wird Thomas mit einer Taube an seinem Ohr oder aus einem Mund fliegend dargestellt, um seine vom heiligen Geist inspirierte Weisheit zu zeigen. Es gibt auch Abbildungen, die ihn als Bischof zeigen, da er nach seinem Tod zum Bischof von Umbrien ernannt worden sein soll.

Patron

Thomas von Aquin ist Patron der Dominikaner, der katholischen Hochschulen, Theologen, Studierenden, Buchhändler, Bleistifthersteller, gegen Blitz, Unwetter und Sturm.

Text: Heike Harbecke, Januar 2004

Zur Übersicht: Heiligenkalender...

Lesen Sie außerdem in "kirchensite":
- Kirche von A bis Z: Heilige
- Literatur zu Seligen und Heiligen

Boni-Slam fällt aus

Der erste Boni-Slam, der am Dienstag (05.07.2016) in der ehemaligen Bonifatiuskirche stattfinden sollte, muss leider ausfallen.

Haus der Seelsorge

Die Klosterfürbitte, der Gruppen-Chat und die E-Mail-Seelsorge haben seit dem 1. Mai 2016 eine eigene Internetseite: www.haus-der-seelsorge.de.

Dossier: Heiliger Paulus

Der heilige Paulus ist Patron des Bistums Münster und des münsterschen Domes.

Telefonseelsorge

Anonyme Hilfe rund um die Uhr.

VIDEO-Tipp ...

Freiwilligendienst im Ausland: "Besser als rumreisen"

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Reisesegen

Kein Segen für Blech.

Kinder- und Jugendseelsorge

Rückenwind für Ideen.

Glaubenswissen

Scheidung: Nur durch den Tod.

Caritas Jubiläum

Welche Gründe zum Feiern die Caritas sieht, das erläutern Josef Leenders als Vorsitzender und Heinz-Josef Kessmann als Direktor des Caritasverbandes für die Diözese Münster.

Psalm 121

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen.

EU-Austritt

Ex-Präsident des EU-Parlaments Pöttering: EU muss sich nach "Brexit" auf Werte besinnen.

Bürchereien

Vielfältiges Medien-Angebot zum Ausleihen.

Wallfahrtsorte

Herzfeld: Heilige Ida.

Verbände

Katholische Jugend Oldenburg.

Diözesanpilgerstelle

Wer das Ziel der eigenen Glaubensfindung, die Sinnsuche, spirituelle Impulse in den Vordergrund rückt, kann seinen Weg auf einer der vielen Pilgerreisen finden.

Krankenhausseelsorge

In jedem Krankenhaus und jeder Klinik im Bistum Münster gibt es Seelsorger, die für alle Patienten und ihre Angehörigen ansprechbar sind.

Regionen

Oldenburger Land.

Kirche von A bis Z

Unfehlbarkeit: Im Glauben nicht irren.

Durch das Jahr

Aus dem Saulus wurde kein Paulus...

Geistlicher Impuls

Familiengebet: Familien-Alltag.

Mit der Bibel leben

Petrus und Paulus.

Heiligenlexikon

30. Juni: Heiliger Otto von Bamberg.

Glaubens-ABC

Gedanken zur Ehe: Der Dritte im Bunde.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand