Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Archivartikel
30.09.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Aus dem kirchensite.de-Archiv
Bischof Reinhard Lettmann, Präses Alfred Buß, Erzbischof Hans-Josef Becker und Landessuperintendent Martin Dutzmann unterzeichneten in Iserlohn die Leitlinien zur ökumenischen Zusammenarbeit der Gemeinden.

Leitlinien unterzeichnet

Ökumenische Gemeindepartnerschaften

Iserlohn. Katholische und evangelische Gemeinden in Westfalen/Lippe sollen enger zusammenrücken. Das ist das Ziel gemeinsamer Leitlinien, die die leitenden Vertreter beider Kirchen, darunter auch der münstersche Bischof Reinhard Lettmann, am Montag (28.11.2005) in Iserlohn unterzeichnet haben.

Das Grundlagenpapier "Ökumenische Gemeindepartnerschaften am Ort" zeigt Möglichkeiten auf, wie Gemeinden beider Konfessionen ihr Verhältnis weiterentwickeln, festigen oder auch erst aufbauen können. Die Leitlinien können auch als Basis für einen rechtsverbindlichen Vertrag dienen. "Nicht das gemeinsame Handeln muss begründet und gerechtfertigt werden, sondern das getrennte", heißt es in dem Text.

Neben Bischof Lettmann haben der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker, Präses Alfred Buß von der Evangelischen Kirche von Westfalen und Landessuperintendent Martin Dutzmann von der Lippischen Landeskirche die Leitlinien unterschrieben.

Entlastung durch Kooperation

Die Kirchenvertreter schlagen den Gemeinden eine Entlastung durch Kooperation vor: Angesichts sinkender Einnahmen wachse an vielen Orten der Wunsch, sich durch eine gemeinsame Trägerschaft von Gebäuden auf die Zukunft vorzubereiten. "Die gemeinsame Nutzung von Gemeinderäumlichkeiten, insbesondere auch Kirchen kann dazu beitragen, dass Gemeinden vor Ort präsent bleiben können", so die Anregung.

Klare rechtliche Regelungen seien dazu unverzichtbar. Nutzungsverträge zwischen den Gemeinden setzten allerdings eine lebendige evangelisch-katholische Partnerschaft voraus. Denn allein finanzielle Überlegungen würden nicht zu einem ökumenischen Miteinander führen. Nicht bei Personen, vielmehr bei Gebäuden könne man sparen, betonte auch Bischof Lettmann aus Münster. So könne der "Glaube mit Gesicht" weitergegeben werden.

Das Herz der Ökumene sei die geistliche Gemeinschaft, besonders in Gebet und Gottesdienst, heißt es in dem Papier weiter: "Ohne diese Mitte droht die Ökumene einem oberflächlichen Aktionismus zu verfallen, der letztlich leer läuft." Das gemeinsame Bekennen der Güte und Liebe Gottes gehört nach Überzeugung der Verantwortlichen zum Wesen christlicher Gemeinden. Voraussetzung dafür sei der offene Austausch und die Bereitschaft, das Gute beim anderen zu entdecken. Als praktische Beispiele für die Zusammenarbeit werden unter anderem regelmäßige ökumenische Gottesdienste, Ehevorbereitungskurse, Feste und soziale Arbeit genannt.

Die jetzt unterzeichnete "Ökumenische Gemeindepartnerschaft vor Ort" knüpft an die "Charta Oecumenica" zur ökumenischen Situation in Deutschland an, die auf dem Ökumenischen Kirchentag in Berlin 2003 feierlich unterzeichnet wurde. In den Diözesen Paderborn und Münster werden allen katholischen Kirchengemeinden Exemplare der neuen ökumenischen Leitlinien zugestellt.

Text und Foto: pd, 28.11.2005

"Leitlinien der Ökumenischen Gemeindepartnerschaften am Ort" zum Herunterladen...
(Zum Anzeigen der Texte ist der Acrobat-Reader erforderlich. Falls Sie diesen nicht haben, können Sie ihn hier kostenlos runterladen: Der Acrobat-Reader zum Download…)

Lesen Sie außerdem in "kirchensite":
- Interview mit Michael Kappes über ökumenische Partnerschaften
- Zitiert: Konkrete Möglichkeiten

Haus der Seelsorge

Die Klosterfürbitte, der Gruppen-Chat und die E-Mail-Seelsorge haben seit dem 1. Mai 2016 eine eigene Internetseite: www.haus-der-seelsorge.de.

Erntedank

Von der Spiritualität des Essens.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Glaubenswissen

Rosenkranz: Leben und Sterben Jesu aus der Sicht Marias.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Kirchensteuern

Bei der Entwicklung der Kirchensteuer-Einnahmen im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster gibt es in diesem Jahr erstmals negative Zahlen im Vergleich zum Vorjahr.

Caritasverband für die Diözese

Organisierte Nächstenliebe.

Gebet

Gott gebe mir Gelassenheit.

Kirchenstag 2017

Das Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentags (DEKT) bleibt dabei, die AfD nicht generell von Veranstaltungen des Kirchentags in Berlin und Wittenberg auszuschließen.

Heiliger des Bistums

Bonifatius – Apostel der Deutschen.

VIDEO-Tipp ...

"Suche Frieden" - Katholikentag 2018 in Münster.

Kirchenmusik

Musik gehört dazu, so lange es die Kirche gibt.

Wallfahrtsorte

Marienbaum: Maria – Zuflucht der Sünder.

Verbände

Bund katholischer deutscher Akademikerinnen.

Freiwilligenzentren

Freiwilligenzentren übernehmen die Vermittlung ehrenamtlicher Aufgaben.

Seniorenseelsorge

Die Seelsorge mit Senioren richtet den Blick auf Interessen und Möglichkeiten im Alter.

Regionen

Münster-Warendorf.

Kirche von A bis Z

Liturgische Bewegung: Beteiligung der Gläubigen am Gottesdienst.

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Geistlicher Impuls

Erfolg ist keiner der Namen Gottes.

Mit der Bibel leben

"Mit jubelnden Lippen soll mein Mund dich preisen"

Heiligenlexikon

30. September: Heiliger Hieronymus.

Glaubens-ABC

Opfermahl – Jesus ist am Kreuz zu einem sich Opfernden geworden.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand