Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Dossiers  >  Dossier: Fastenzeit und Ostern
23.11.2014
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Osterfestkreis.
Leiden, Sterben und Auferstehen Jesu Christi sind der Mittelpunkt des Osterfestkreises.

Dossier:

Fasten- und Osterzeit

Der Osterfestkreis ist der Höhepunkt des Kirchenjahres. Er beginnt mit dem Aschermittwoch. Sein Höhepunkt sind die "drei österlichen Tage vom Leiden, Sterben und Auferstehen Jesu Christi". Die Christen begehen in diesen Tagen "das eine Mysterium der Erhöhung Jesu, sein Hinübergehen aus dieser Welt zum Vater". Den Abschluss finden der Osterfestkreis an Pfingsten. - Dieses kirchensite.de-Dossier informiert über die wichtigste Zeit im Kirchenjahr.

Fastenzeit:

"Bedenke Mensch, dass du Staub bist"

Mit der 40-tägigen Fastenzeit bereitet sich die katholische Kirche auf das Fest der Auferstehung Jesu von den Toten an Ostern vor. Diese Zeit, die am Aschermittwoch beginnt, wird auch "Österliche Bußzeit" genannt.   mehr...

Gottesdienste der Kar- und Ostertage:

Viele Symbole und die Feier aller Feiern

In der Karwoche, die auch "Heilige Woche" genannt wird, feiern die Christen den Kern ihres Glaubens; es ist der Höhe- und Mittelpunkt christlicher Liturgie. Die Liturgie dieser Tage enthält eine Vielfalt von Symbolen. Am Beginn der Karwoche steht der Palmsonntag: Die Christen erinnern sich an den triumphalen Einzug Jesu in Jerusalem. Schon dieser Tag bringt die Polarität der "Heiligen Woche" zum Ausdruck: Das jubelnde "Hosianna" und das verurteilende "Kreuzige ihn!".  mehr...

Österliche Bußzeit:

Tauferinnerung gehört zum Kern der Fastenzeit

Die Erinnerung an die Taufe ist einer der Kernpunkte der inhaltlichen Vorbereitung auf Ostern in der Fastenzeit. "Werke der Buße" und eben das Fasten sollen den Gläubigen erneut ins Gedächtnis rufen, was Taufe bedeutet.   mehr...

Düstere Mette:

"Mein Freund hat mich verraten mit einem Kuss"

Die "Düstere Mette" mit der ihr eigenen, nahezu schaurigen Atmosphäre führt die Gläubigen zum Anfang vom Ende des Jesus von Nazareth: Den Verrat durch seinen Freund Judas Iskariot. Sie enthält Texte voller Dramatik und tiefe Symbolik.  mehr...

Osterbräuche:

Von Kerzen und Feuern, Hasen und Eiern

Tausende Kinder durchstöbern an den Osterfeiertagen Wohnung oder Garten in neugieriger Suche nach Ostereiern. Dieser Brauch ist wohl am stärksten mit dem christlichen Osterfest verbunden, aber er ist nicht der einzige...   mehr...

kirchensite.de-Service:

Die große ÜBERSICHT: Fasten- und Osterzeit

Der Osterfestkreis ist der Höhepunkt des Kirchenjahres. Sein Höhepunkt sind die "drei österlichen Tage. kirchensite.de stellt in einer großen Übersicht Hintergründe, Geistliche Impulse und Berichterstattungen zusammen.  mehr...

Glaubens-ABC

Auferstehung des Leibes?

Tod, das heißt doch immer noch Verwesung, Vernichtung und "Staub zu Staub", wie unsere evangelischen Brüder und Schwestern beim Begräbnis eines Menschen beten. Ist denn die Auferstehung nicht etwas anderes, als die Wiederbelebung eines Leichnams? Und ist sie nicht auch viel mehr als nur die "Unsterblichkeit der Seele"?   mehr...

Geistlicher Impuls

Österliches Hoffnungslied

Am Ostersonntag singt die Kirche: Resurrexi et adhuc tecum sum...- "Ich bin auferstanden und immer bei dir. Du hast deine Hand auf mich gelegt. Wie wunderbar ist für mich dieses Wissen. Halleluja." Das Einzugslied am Osterfest, dem Fest aller Feste, ist von klassischer Schönheit und geläuterter Klarheit. Es ist mehr als tausend Jahre alt.  mehr...


Aktuelle Nachrichten zur Fasten- und Osterzeit

Oster-Konzerte mit Bezug zum Domweihjubiläum

Sechs deutsche Domorganisten spielen Münsters Domorgel

Orgel

Münster. Sechs deutsche Domorganisten gestalten die "Orgelkonzerte in der Osterzeit" 2014 im St.-Paulus-Dom in Münster. Beginn der Konzerte ist jeweils samstags um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.  mehr...

Pontifikalamt am Ostermontag mit Jahresgedächtnis

Genn würdigt Lettmann als starken Glaubenszeugen

Grab

Bistum. Als starken Glaubenszeugen hat Bischof Felix Genn seinen vor einem Jahr verstorbenen Vorgänger Reinhard Lettmann gewürdigt. Im Pontifikalamt am Ostermontag im St.-Paulus-Dom in Münster wurde des langjährigen Bischofs gedacht, der am 16. April 2013 während einer Pilgerreise in Betlehem verstorben war. Christen würden der Auferstehung Jesu glauben, "weil andere sie für uns bezeugen", sagte Genn: "Auf diese Zeugnisse gründet der Glaube der Kirche."  mehr...

Werke von Georg Assmann im Kirchenfoyer Münster

"Kreuze – Lichtblicke"

Kreuz.

Münster. "Kreuze – Lichtblicke" lautet der Titel einer Ausstellung im Kirchenfoyer in Münster. Ein Kreuzweg auf Ostern zu  – so ordnen sich die Glasbilder von Georg Aßmann in den großen Fenstern des Treffpunkts an der Salzstraße. Jede seiner 40 künstlerischen Arbeiten bietet eine andere Durch-Sicht auf das Geheimnis von Tod und Auferstehung. Georg Aßmann lebt in Senden. Nach langjähriger Tätigkeit in kirchlichen Verbänden war er ab 1974 als Pastoralreferent im Bistum tätig.  mehr...

Osterpredigten der katholischen Bischöfe

Nein zur Sterbehilfe – Mehr Einsatz für Flüchtlinge verlangt

Bonn. Die deutschen katholischen Bischöfe haben in ihren Osterpredigten ihr Nein zu aktiver Sterbehilfe bekräftigt. Zugleich riefen sie zur Hilfe für Flüchtlinge auf. Die Auferstehung Jesu fordere dazu auf, gegen Unrecht und Leid zu kämpfen.  mehr...

Ostern: Christen zum "Aus-sich-Herausgehen" ermuntert

Papst Franziskus: "Die Liebe hat über den Hass gesiegt"

Papst

Vatikanstadt. Die Frohe Botschaft von Jesu Auferstehung als "Zeugnis ungeschuldeter und treuer Liebe" hat Papst Franziskus am Ostersonntag auf dem Petersplatz verkündet. Vor zehntausenden Gläubigen versicherte der Papst: "In Jesus hat die Liebe über den Hass gesiegt, die Barmherzigkeit über die Sünde, das Gute über das Böse, die Wahrheit über die Lüge und das Leben über den Tod." Diese Botschaft bedeute, "aus sich herauszugehen, um dem anderen entgegenzukommen".  mehr...

Predigt im Pontifikalamt am Sonntag im St.-Paulus-Dom

Genn im Osterhochamt: Verrückter Auferstehungsglaube

Dom

Bistum. In Jesus Christus ist die Liebe auferstanden. Das hat Bischof Felix Genn in seiner Predigt im Pontifikalamt am Ostersonntag (20.04.2014) im St.-Paulus-Dom in Münster betont. Es sei gerade die Liebe, mit der Gott es in der Auferweckung Jesu geschafft habe, "den Tod endlich zu überwinden". Es sei "tatsächlich verrückt", in einer Welt voller Todeserfahrungen "dem Auferstandenen zu glauben". Auch Gott sei verrückt. Er lasse nicht von den Menschen, die er liebe.  mehr...

Liturgie im St.-Paulus-Dom

Genn in der Osternacht: "Keim des unzerstörbaren Lebens"

Osterfeuer

Bistum. Bischof Felix Genn hat in seiner Predigt in der Osternachtsfeier auf die Strahlkraft der Auferstehung Jesu in die heutige Zeit verwiesen. In den Osterereignissen stecke eine Kraft, "die alle Todeskeime zu töten vermag".  mehr...

  1. Der besondere Moment in der Osternacht

    Leuchten des Lichts: Symbolik, die zu Herzen geht
  2. Triduum Sacrum: Altes Geheimnis – Neues Erlebnis

    VIDEO: Osternacht
  3. Auch Flüchtlingselend und Mafia-Untaten waren Thema

    Papst betet Kreuzweg mit Meditationen zur Wirtschaftskrise
  4. Predigt in der Liturgie vom Leiden und Sterben Jesu

    Genn am Karfreitag: "Gott ist getrieben von Liebe zu uns"
  5. Der besondere Moment am Karfreitag

    Niederwerfen: kleinmachen vor Gott
  6. Triduum Sacrum: Altes Geheimnis – Neues Erlebnis

    VIDEO: Karfreitag
  7. Gründonnerstags-Liturgie in römischem Therapiezentrum

    Papst Franziskus wäscht zwölf Behinderten die Füße

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie große Übersicht: Fasten- und Osterzeit

Mittwoch ist Chatzeit

Am Mittwoch zwischen 20.30 und 21.30 Uhr im Chat: Christa Sicking-Schürmann.

VIDEO-Tipp ...

Die Debatte über die Beihilfe zum Suizid verfolgt Dr. Leo Bathe skeptisch. Seiner Erfahrung nach wünscht sich kein Sterbenskranker den Tod.

Titus Horten

Der Prozess ist eingestellt, der Dominikaner Titus Horten wird von der Kirche nicht als Seliger "zur Ehre der Altäre" erhoben.

Sterbehilfe

Der Bundestag hat sich mit Sterbehilfe und Sterbebegleitung befasst.

Geistlicher Impuls

Von Christkönig zum ersten Advent: "Der Tod Jesu".

Telefonseelsorge

Wer die bundesweit einheitliche und kostenlose Telefonnummer wählt, kann sofort anonym und rund um die Uhr mit qualifizierten Ehrenamtlichen über seine Sorgen und Probleme sprechen.

Verbände

Pax Christi.

Gebet

Dank für einen Verstorbenen.

Advent in orthodoxen Kirchen

Der Advent in den Ostkirchen ist eine 40-tägige Fastenzeit. Damit tritt der Bußgedanke sehr viel deutlicher hervor als im Westen.

Mit der Bibel leben

Psalm 22: Gottverlassenheit und Heilsgewissheit.

Kirche von A bis Z

Stundengebet: Den Tag heiligen.

Glaubens-ABC

Apokalypse: Geheime Offenbarung.

Gefangenenseelsorge

"Die Gefängnisseelsorge gehört zu den ursprünglichen Feldern des pastoralen Handelns der Kirche", sagt die Deutsche Bischofskonferenz.

Regionen

Münster-Warendorf.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Reden, Fragen, Antworten finden

im "Haus der Seelsorge" hat man ein offenes Ohr für Sie

Seelsorgerin im November:
Sr. M. Marlene Schmidt.

Seelsorger/-innen

Haus der SeelsorgeHaus der Seelsorge

Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Lebenshilfe+Seelsorge: 
  Sr. M. Marlene Schmidt
  schmidtkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand