Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben
18.09.2018
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Oberin Schwester Maria (Mitte) und ihre Mitschwestern Odilla (r.) und Bilhildis sorgen für eine warme und herzliche Atmosphäre im St. Franziskus-Haus, in dem 73 alte und zum Großteil pflegebedürftige Ordensfrauen ihren Lebensabend verbringen.

Oberin Schwester Maria (Mitte) und ihre Mitschwestern Odilla (r.) und Bilhildis sorgen für eine warme und herzliche Atmosphäre im St. Franziskus-Haus, in dem 73 alte und zum Großteil pflegebedürftige Ordensfrauen ihren Lebensabend verbringen.

Das St.-Franziskus-Haus in Nordwalde

Ein Ort des fortwährenden Gebets

Nordwalde. Seit nahezu 100 Jahren leben Mauritzer Franziskanerinnen in Nordwalde. Dabei hat sich das St. Franziskus-Haus durch Um- und Erweiterungsbauten ständig der Zeit angepasst und ist heute ein stationäres Altenpflegeheim für 78 Ordensfrauen, die hier einen würdigen Lebensabend verbringen. "Es herrscht viel Leben in unserem Haus", freut sich Oberin Schwester Maria über die aufgeschlossene Atmosphäre, in der sie sich seit 2001 um die Bewohnerinnen, die Organisation und die Mitarbeiter kümmert.

Es ist sei ein wirkliches "Haus des Gebets", in das man am Ende der Nordwalder Pröbstingstraße eintritt. Ringsum atmet es Ruhe und Freundlichkeit, auch der gepflegte Garten trägt die Handschrift von Schwester Maria. "Ich möchte, dass sich die Mitschwestern hier wohlfühlen und drinnen und draußen eine schöne Umgebung haben", so erläutert sie etwa ihre neue kreative Anlage vor dem Haupteingang: Eine bunte Blumeninsel zwischen weißen Kiesflächen, auf denen hölzerne Hasen den Hausbewohnern neugierig nachschauen. Der Bibelgarten, den Jugendliche in einer "72-Stunden-Aktion" angelegt haben, wartet noch auf wärmere Tage, damit hier die Pflanzen aus der Heiligen Schrift wirklich sprießen und Schwestern wie Besucher erfreuen.

Und auch im Haus, das 1916  als Schwesternwohn- und Erholungsheim erstmals bezogen wurde, spürt man die Umsicht der Oberin. "Ich möchte Zeit haben für meine Mitschwestern und unsere Mitarbeiterinnen aus der Pflege und der Hauswirtschaft", so hat sie sich vorgenommen, denen nahe zu sein, die nach langen Jahren als Krankenschwestern, Kinderpflegerinnen oder sozialer Arbeit an vielen Einsatzorten nun selbst alt und pflegebedürftig geworden sind.

In der Kapelle feiern die Schwestern jeden Morgen Gottesdienst, der für die bettlägerigen Mitschwestern in die Zimmer übertragen wird.

Täglicher Gottesdienst

Jene, die noch mobil sind, treffen sich morgens nach dem täglichen Gottesdienst in der lichten Kapelle in ihrem Hobbyraum zum Handarbeiten, oder machen  sich in der Hausbäckerei oder beim Gemüseputzen nützlich. "Wir richten auch kleine Feiern und Feste miteinander aus." So bemüht sich Schwester Maria mit ihren Mitschwestern Odilla und Bilhildis, das Haus wohnlich zu gestalten und liebenswert mit Leben zu füllen. "Ich könnte mir vorstellen, meinen eigenen Lebensabend auch hier zu verbringen",  so sagt die Oberin.

Die Fürbitten, die die Nutzerinnen und Nutzer von www.kirchensite.de den Schwestern in Nordwalde anvertrauen, wird Schwester Maria mit in die abendliche Vesper nehmen und sie auch am folgenden Tag in der Betstunde den Mitschwestern noch einmal ans Herz legen. "Wie schon gesagt: Wir sind ein Haus, in dem viel gebetet wird. Gerade die alten und nicht mehr so beweglichen Schwestern unterstützen mit ihrem Gebet ganz intensiv die Mitschwestern und die Anliegen vieler Menschen." Schwester Maria freut sich schon auf die Gebets-Anfragen, die im stillen und doch so lebendigen St. Franziskus-Haus von Herzen mit- und vor Gott getragen werden.

Kontakt:

St.-Franziskus-Haus
Pröbstingstraße 22
48356 Nordwalde

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. undefinedListe der Gemeinschaften, die bisher Klosterfürbitten entgegengenommen haben
  2. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Orden

Text: Heike Hänscheid | Fotos: Heike Hänscheid
02.05.2012

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand