Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Impulse
29.08.2015
Artikel drucken
Logo kirchensite.

Klaus Nelißen bei "Kirche in WDR 2"

Opas Äpfel

Wohl keiner kauft gern freiwillig runzeliges Obst und Gemüse auf einem Markt sondern greift lieber zum Frischen.

Die Äpfel sind reif! Am Niederrhein, wo ich herkomme, fahren die Obstbauern jetzt die Ernte ein und verkaufen die Äpfel frisch vom Hof. Ich muss dabei an meinen Opa denken. Der hatte schöne, alte Apfelbäume in seinem Garten.  mehr...

Stefan Jürgens bei "Kirche in WDR 2"

Auf der Suche bleiben

Früher, als Kind, da war alles klar, ganz einfach.

Warum glaube ich eigentlich? Da bin ich ganz ehrlich: Manchmal kann ich nicht glauben – auch als Priester. Manchmal fällt es auch mir sehr schwer. Dann denke ich: Früher, als Kind, da war alles klar, ganz einfach, fast zu einfach.  mehr...

Stefan Jürgens bei "Kirche in WDR 2"

Meine Geschichte

Wie lang bleibt ein Person nach dem Tod in Erinnerung?

Kurzes Rechenexempel am Morgen: Jeder Mensch hat zwei Eltern: eine Mutter und einen Vater. Dahinter stehen vier Großeltern: zwei Großmütter und zwei Großväter. Ich überlege einen Augenblick, wie sie heißen.  mehr...

Klaus Nelißen in der Sendung "Hör mal" bei WDR 2

Hoch lebe der Bindestrich

Ein Hoch auf den Bindestrich! Der hält zusammen, was nicht zwingend zusammen gehört: Nordrhein-Westfalen zum Beispiel. Das Land wird heute 69 Jahre alt! NRW ist eine Nachkriegsgeburt. Ein Bindestrichland, wie es oft genannt wurde.  mehr...

Klaus Nelißen in der Sendung "Hör mal" bei WDR 2

Sommermärchen trotz Todesfall

Taizégebet beim Kahtolikentag im Regensburg

Auch die Katholiken hatten mal ein "Sommermärchen" und es begann heute vor 10 Jahren, in Köln. Aus allen Ländern der Welt waren sie hier her gekommen, denn damals begann der Weltjugendtag. Der Papst hatte quasi ein Heimspiel.  mehr...

Klaus Nelißen bei "Kirche in WDR 2"

Das Fest der Faulenzer

"Das Fest der Faulenzer ist vorbei!"

"Das Fest der Faulenzer" ist vorbei. Naja, um es weniger dramatisch zu sagen: Die Ferien sind vorbei. Seit Mittwoch läuft wieder die Schule, heute beginnt die Bundesliga und auch die Politik ist wieder im Geschäft. Das Sommerloch 2015 ist abgehakt. Wobei: Wo war das Sommerloch diesmal eigentlich? Die großen Krisen hatten doch scheinbar keine Pause: Griechenlandrettung, der Skandal um die Blogger von Netzpolitik.org und natürlich das Thema Flüchtlinge beherrschten die Nachrichten.  mehr...

Klaus Nelißen in der Sendung "Hör mal" bei WDR 2

"Fat Man"

"O Herr, mache mich zum Werkzeug deines Friedens."

"Fat Man": was für ein zynischer Name für ein Massenvernichtungsmittel. Heute vor 70 Jahren, um 11.02 Uhr explodierte die zweite Atombombe der Weltgeschichte über Nagasaki. 70.000 Menschen starben sofort, Abertausende an den Spätfolgen.  mehr...

Klaus Nelißen in der Sendung "Hör mal" bei WDR 2

Spektakulär: Caritas

Hinter der Caritas verbirgt sich mehr als Kleiderkammern und Suppenküchen.

Caritas? Klingt für viele nach Kleiderkammer und Suppenküche. Nach Sozialverband und Gutmenschentum – ein Begriff, der auf den ersten Blick nichts Spektakuläres hat. Aber in Paderborn wagt eine große Ausstellung jetzt den zweiten Blick.  mehr...

Klaus Nelißen bei "Kirche in WDR 2"

Verheerender Satz

Boot

Es gibt Sätze, die sind so verheerend, wie sie eingängig sind. "Das Boot ist voll", ist für mich so ein Satz. Leider lese und höre ich den in diesem Sommer immer wieder, wenn es um Flüchtlinge geht. Der Satz ist nicht neu.  mehr...

Stefan Jürgens bei "Kirche in WDR 2"

Gott ist die Liebe in Person

Ein Gott in drei Personen: Vater, Sohn und Heiliger Geist.

Keiner kommt allein durchs Leben. Beziehungen sind lebenswichtig. Auch Gott will nicht einsam sein. Er lebt nicht allein, sondern in Beziehung. Ein Gott in drei Personen: Vater, Sohn und Heiliger Geist.  mehr...

Schwester M. Ancilla Röttger bei "Kirche in WDR 3-5"

Gelebtes Wort

Was für ein unermessliches Geschenk steckt in diesen Worten der Bibel, wenn wir es in unser Leben einlassen. Und wie oft bleibt es einfach im Bücherregal stecken.

Von Frère Roger Schutz, dem 2005 verstorbenen Gründer der ökumenischen Gemeinschaft in Taizé, las ich einmal: "Lebe das, was du vom Evangelium verstanden hast. Und wenn es noch so wenig ist. Aber lebe es."  mehr...

Klaus Nelißen bei "Kirche in WDR 2"

Alles anders in Tabgha

Blick auf den See Genezareth.

Brandanschläge sind feige und hinterhältig! Egal ob sie nun in Deutschland passieren oder – wie vor vier Wochen – in Tabgha in Israel. Der Anschlag auf das Kloster hat mich besonders erschüttert. Vor 15 Jahren habe ich dort meinen Zivildienst gemacht.  mehr...

Schwester M. Ancilla Röttger bei "Kirche in WDR 3-5"

Konfrontation

Um mir einen eigenen Wert zuzugestehen, brauche ich vorher die Anerkennung und den Zuspruch anderer.

Viel zu oft machen wir unseren Wert an dem fest, wie andere uns beurteilen. Und wir kämpfen darum, gut abzuschneiden. Doch wer bestimmt die Kriterien dafür? Wer gibt den anderen das Recht, meinen Wert festzulegen?   mehr...

Schwester M. Ancilla Röttger bei "Kirche in WDR 3-5"

Engel

Engel

Können Sie sich etwas unter Engeln vorstellen? In den Buchhandlungen gibt es zumindest unzählige Bücher, deren Autoren mit diesen Wesen vertraut zu sein scheinen. Da liest man Buchtitel wie: "Der Engel-Ratgeber".  mehr...

Schwester M. Ancilla Röttger bei "Kirche in WDR 3-5"

Leben

Was wirklich wichtige im Leben ist: die Liebe, das Menschsein, das Leben.

Am 22. Dezember 1849 sollte der russische Schriftsteller Fjodor Dostojewski in Petersburg hingerichtet werden. Er hatte sich mit anderen Intellektuellen regelmäßig getroffen, um mit ihnen über Literatur zu diskutieren, die der Zar verbot.  mehr...

Impulse verschiedener Autoren

In die Tiefe gehen: Übersicht mit verschiedenen geistlichen Impulsen und Texten unterschiedlicher Autoren.

Impulse von Dr. Silberberg

Einhaken: Geistliche Impulse von Dr. Hermann-Josef Silberberg.

Gebete und Bibeltexte

Die Übersicht über Gebete und Bibelstellen lädt ein, die Seele atmen zu lassen.

Impulse zum Kirchenjahr

Die Geistlichen Impulse, die Sie in dieser Übersicht finden, führen Sie durch das Kirchenjahr.

Impulse von Reinhard Lettmann

Christliche Gestaltung des Alltags.

Mit der Bibel leben

"Im Haus meines Vaters gibt es viele Wohnungen"

Durch das Jahr

Bibelarbeit: Rede, Herr, dein Diener hört.

Glaubens-ABC

Christ werden: Was Taufe, Firmung und Eucharistie bedeuten.

Kirche von A bis Z

Namenstag: Erinnerung an die Taufe

Geistlicher Impuls

"Ich steh da hinten!"

Heiligenlexikon

27. August: Heilige Monika.

Übersicht: Familiensynode

Weltbischofssynode zur Familienpastoral.

Dossier Wallfahrt

"Beten mit den Füßen"

Kollig im Interview

"Bieten wir als Bistum den Senioren das an, was sie benötigen, um Kirche als Unterstützerin zu erfahren?"

Altenhilfe

Die Sorgen alter Menschen sind vielfältig.

Glaubenswissen

Heilige: Vorbilder für die Gläubigen.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Heiligenkalender

28. August: Selige Adelinde.

Familiensynode

Weltweit hoffen Gläubige auf Öffnung der Kirchen-Lehre.

VIDEO-Tipp ...

Zwischen Himmel und Erde: Fallschirmsprung als Glaubenserfahrung

Mittwoch ist Chatzeit

Am Mittwoch zwischen 20.30 und 21.30 Uhr im Chat: Dipl.-Theologin Stefanie Uphues.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Reden, Fragen, Antworten finden

im "Haus der Seelsorge" hat man ein offenes Ohr für Sie

Seelsorger im August:
Diakon Frank Wietharn.

Seelsorger/-innen

Haus der SeelsorgeHaus der Seelsorge

Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Lebenshilfe+Seelsorge: 
  Diakon Frank Wietharn
  wietharnkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand