Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Impulse
30.09.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

Vor 15 Jahren: Anschlag auf das World Trade Center

Die Welt geht zugrunde

Einsturz des World-Trade-Centers am 11. September 2001.

New York. Jeder weiß, wo er damals war. Als die zwei Flugzeuge in die Zwillingstürme des World-Trade-Centers in New York rasten. Als die beiden Wolkenkratzer in sich zusammenfielen. Als tausende Menschen starben, eine monströse Aschewolke Manhattan einhüllte. Und die Welt zusah. Live. Entsetzt. Und keiner glauben konnte, was er da sah. 15 Jahre ist das an diesem Sonntag her. Fast schon Geschichte. Längst gibt es Jugendliche, die sich daran nicht erinnern können.  mehr...

Daniel Gewand bei "Kirche in 1Live"

Am elften September

Torte

Heute vor 15 Jahren ist die Welt noch in Ordnung. Es ist Montag: Ich bin gerade von meiner Abschlussfahrt aus Italien zurück. In der Woche stehen für mich Training, Lerngruppen und das erste Planungstreffen für die Abiparty an. Aber am Tag darauf ab Dienstag Nachmittag ist alles anders: Vier Flugzeuge werden in den USA entführt: Zwei fliegen in das World Trade Center, eins ins Pentagon, ein weiteres erreicht sein Anschlagsziel nicht: Fast 3000 Menschen sterben.  mehr...

Daniel Gewand bei "Kirche in 1Live"

Der Ernstfall

Jogger

In vier Wochen laufe ich Marathon: 42,195 km mitten durch Köln. Von Deutz über den Rhein, durch die Südstadt, Sülz und Ehrenfeld und am Ende ins Ziel am Dom. Das wird nicht ohne und darauf bereite ich mich seit Wochen mit einem intensiven Training vor. Ich habe spezielle Laufschuhe und trage Funktionskleidung. Sogar von nem Arzt habe ich mich vorher durchchecken und beraten lassen. Eine Erfolgsgarantie für meinen Marathon in Köln habe ich dadurch jedoch nicht.  mehr...

Daniel Gewand bei "Kirche in 1Live"

Meine Kirche ist wie mein Freibad

In mein Freibad gehen unterschiedliche Typen.

Meine Kirche ist wie mein Freibad. In mein Freibad gehen unterschiedliche Typen. Die Sportlichen: Sobald mein Freibad aufmacht, ziehen sie ihre Bahnen im Wasser: Bei Sonne oder Regen, egal wie kalt oder warm es ist. Den Sportlichen geht es um frische Luft und ihren Sport - frühmorgens oder nach Feierabend. Die Clique: Sie treffen sich in meinem Freibad und liegen als Gruppe Handtuch an Handtuch auf der Wiese. Sie spielen Beachvolleyball, quatschen oder gehen ins Wasser.  mehr...

Daniel Gewand bei "Kirche in 1Live"

Gott ist wie ein Taxifahrer

Gott ist wie ein Taxifahrer.

Gott ist wie ein Taxifahrer. Taxifahrer arbeiten rund um die Uhr. An zentralen Stellen in der Stadt treffe ich immer einen - zu jeder Tages- und Nachtzeit. Und über die Taxizentrale ist immer einer zu erreichen. Taxifahrer fahren mich dahin, wo ich will. Sie begleiten mich auf dem Weg zu ganz unterschiedlichen Terminen: Vormittags zum Bewerbungsgespräch meiner Traumstelle, spät in der Nacht vom Club nach Hause, mittags zum Essen mit neuen Projektpartnern.  mehr...

Daniel Gewand bei "Kirche in 1Live"

Fundamente

Die neue Kirche in Schillig steht direkt hinter dem Deich.

Ich wollte mal Architekt werden. Architekten entwerfen, planen und verantworten den Bau oder Umbau von Häusern. Das wollte ich auch. Im Praktikum habe ich gelernt, worauf es beim Hausbau besonders ankommt: Das Fundament. Damit ein Haus steht, ist gerade das entscheidend, was man nachher nicht mehr sieht. Und: Je höher und größer das Haus wird, desto wichtiger ist das Fundament. In Schillig an der Nordsee ist vor ein paar Jahren eine neue Kirche gebaut worden - direkt hinterm Deich.  mehr...

Daniel Gewand bei "Kirche in 1Live"

Mutter Teresa

Mutter Teresa

"Ich habe keinen Glauben. Man erzählt mir, dass Gott mich liebt, aber ich spüre nichts davon." Was ein krasser Satz, wenn man weiß, wer ihn gesagt hat: Mutter Teresa. Auch 19 Jahre nach ihrem Tod ist sie weltweit bekannt - eigentlich als Vorzeigechristin: Sie hat einen Ordnen gegründet und sich intensiv um Arme, Kranke und Sterbende gekümmert - vor allem in Indien, in Kalkutta. Vielen ist sie dabei wie ein Engel vorgekommen, deswegen nennt man sie auch den "Engel von Kalkutta".  mehr...

Michael Höffner bei "Kirche in WDR 3-5"

"Vorturner" und "Sportler aller Sportler"? – der Gekreuzigte

Jesus als Leidender und Sterbender am Kreuz.

Aus Günter Grass` berühmten Roman "die Blechtrommel" ist mir vor allem eine Szene in Erinnerung geblieben. Der kleine Oskar, die Hauptfigur, ist zusammen mit seiner Mutter wieder einmal samstags in der Kirche. Während seine Mutter beichtet, nutzt er die Gelegenheit, im Kirchraum zu flanieren. Irgendwann landet er vor dem Hochaltar. Er ist gefesselt von der vollplastischen Darstellung des gekreuzigten Jesus. "Was hatte der Mann für Muskeln" staunt Oskar.  mehr...

Michael Höffner bei "Kirche in WDR 3-5"

"Bruder Leib" – Gesundheit als geistliche Aufgabe

Kreuz

In der geistlichen Begleitung begegnen mir immer wieder Menschen, die zunächst kaum auf ihre Leiblichkeit Rücksicht nehmen, aber die das dann ganz langsam einüben. Ähnlich erging es dem heiligen Franz von Assisi. Von ihm wird erzählt, wie sehr Körper und Geist miteinander ringen, als er schon stark von seiner Krankheit gezeichnet ist. Sein Körper setzt ihm klare Grenzen. Aber immer noch melden sich Gewissensbisse, wenn er seinen Körper schont.  mehr...

Michael Höffner bei "Kirche in WDR 3-5"

Meist fast nackt – ein Gott, der Fleisch wird

Jesuskind

Jesus ist wohl der Mann in der Weltgeschichte, dessen Leib am häufigsten nackt abgebildet worden ist.(1) Das behauptet jedenfalls der österreichische Theologe Gottfried Bachl. Und sehr wahrscheinlich gibt ihm die Kunstgeschichte Recht. Ob die vielen Darstellungen als Kind in der Krippe oder auf Marias Schoß, später dann bei der Taufe im Jordan und schließlich am Kreuz und als Auferstandener: Jesus trägt allenfalls eine Windel oder einen Lendenschurz.  mehr...

Michael Höffner bei "Kirche in WDR 3-5"

In Form bleiben – ein frommer Diät-Check

Essen

In Form bleiben – das zählt heute beinahe zu den wichtigsten Geboten unserer Gesellschaft. Jede und jeder muss fit sein – bis ins hohe Alter. Und das fängt damit an, sein Wunsch- oder Wohlfühlgewicht zu halten oder zu erreichen. Wie oft wandert vor dem Spiegel oder unter der Dusche ein kritischer Blick auf das eigene "Hüftgold". Kein Wunder also: Das ganze Jahr hindurch bieten Illustrierte Diäten an, jeweils passend zur Saison. Vor dem Sommerurlaub, um die Strandfigur zu erreichen.  mehr...

Michael Höffner bei "Kirche in WDR 3-5"

Runterfahren, abschalten, auftanken, Akkus aufladen… – sind wir Maschine oder Leib?

Zeit zum Auftanken

Kurz vor dem Urlaub höre ich Menschen oft die folgenden Sätze sagen: "Endlich mal runterfahren". "Jetzt nur noch eines: abschalten". "Gut, dass nun die Zeit zum Auftanken kommt." "Mein Akku ist wirklich leer und muss dringend wieder aufgeladen werden." Eigenartig diese sprachlichen Bilder! Seit wann reden wir Menschen so von uns? Runterfahren, abschalten, auftanken und die Akkus aufladen – all diese sprachlichen Bilder stammen aus der Welt von Maschinen.  mehr...

Michael Höffner bei "Kirche in WDR 3-5"

Fit und fertig? - Der beach-body als Ikone … und die Folgen

DJK Fitness-Studio

Letztes Jahr im Sommerurlaub, ein Artikel in der Süddeutschen Zeitung machte mich neugierig: "Fit und fertig" hieß es in der Überschrift. Und im Untertitel: How to have a beach body – wie ich eine Strandfigur bekomme. Früher galt man als urlaubsreif, wenn man blass, schlapp und überarbeitet, eben unfit war, so die Autorin. Heute dagegen fühlen Menschen sich erst dann urlaubsreif, wenn sie mindestens angebräunt, durchtrainiert und top in Form sind.  mehr...

Geistliches Wort in WDR 5 von Cäcilia Leenders-van Eickels

"Es kommt alles anders"

Das Reich Gottes kommt nicht, wenn du im bequemen Zuschauersessel sitzt und wartest.

"Wenn Sie so weitermachen, dann fällt der Bergurlaub in diesem Jahr für Sie aus!" – Kurz und knapp fasst mein Hausarzt das Ergebnis des Gesundheits-Check-up zusammen. "Wie bitte?", frage ich entsetzt zurück. Und dann erläutert er: "Ihnen fehlt die Kondition. Sie haben zu wenig trainiert. Wenn Sie so in die Berge fahren, werden Sie kaum einen Gipfel von oben sehen." "Schöne Aussichten" auf meinen Jahresurlaub! Seit mehr als 40 Jahren verbringe ich den nämlich in den Bergen.   mehr...

Klaus Nelißen bei "Kirche in WDR 2"

Mitmenschlichkeit

Kerzen.

Vor knapp zwei Wochen: Der Morgen nach der Nacht von Nizza. Auf dem Weg zur Arbeit sitze ich in der vollgepackten U-Bahn. Wie die meisten starre ich auf mein Handy. Ich lese die neuesten Nachrichten und schaue mich um in den sozialen Netzwerken. Wieder brennen auf meiner Facebook-Timeline Kerzen. Wieder Fassungslosigkeit und all die Fragen nach dem "warum": Jetzt sogar ein Lastwagen als Mordwaffe. Wann hört das endlich mal auf?  mehr...

Impulse verschiedener Autoren

In die Tiefe gehen: Übersicht mit verschiedenen geistlichen Impulsen und Texten unterschiedlicher Autoren.

Impulse von Dr. Silberberg

Einhaken: Geistliche Impulse von Dr. Hermann-Josef Silberberg.

Gebete und Bibeltexte

Die Übersicht über Gebete und Bibelstellen lädt ein, die Seele atmen zu lassen.

Impulse zum Kirchenjahr

Die Geistlichen Impulse, die Sie in dieser Übersicht finden, führen Sie durch das Kirchenjahr.

Impulse von Reinhard Lettmann

Christliche Gestaltung des Alltags.

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Mit der Bibel leben

"Mit jubelnden Lippen soll mein Mund dich preisen"

Heiligenlexikon

30. September: Heiliger Hieronymus.

Glaubens-ABC

Opfermahl – Jesus ist am Kreuz zu einem sich Opfernden geworden.

Geistlicher Impuls

Erfolg ist keiner der Namen Gottes.

Kirche von A bis Z

Liturgische Bewegung: Beteiligung der Gläubigen am Gottesdienst.

Glaubenswissen

Rosenkranz: Leben und Sterben Jesu aus der Sicht Marias.

Kirchensteuern

Bei der Entwicklung der Kirchensteuer-Einnahmen im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster gibt es in diesem Jahr erstmals negative Zahlen im Vergleich zum Vorjahr.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Erntedank

Von der Spiritualität des Essens.

VIDEO-Tipp ...

"Suche Frieden" - Katholikentag 2018 in Münster.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Heiliger des Bistums

Bonifatius – Apostel der Deutschen.

Gebet

Gott gebe mir Gelassenheit.

Caritasverband für die Diözese

Organisierte Nächstenliebe.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand