Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
04.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

26. Dezember

Selige Richlindis

Lebensdaten:

Geboren im 11. Jahrhundert, gestorben am 26. Dezember 1150 in Ormsheim (Rheinland-Pfalz).

Vita:

Richlindis war die Gemahlin des ebenfalls seligen Erkenbert, der im pfälzischen Groß-Frankenthal ein Augustiner-Chorherrenstift gegründet hatte. Sie tat es ihrem Mann gleich und gründete in Ormsheim bei Worms das Chorfrauenstift Klein-Frankenthal, dessen erste Äbtissin sie wurde.  Später führte sie im Chorfrauenstift Hohenburg im Elsass als Äbtissin die Regel des heiligen Augustinus ein. Richlindis starb 1150 in ihrer Klostergründung in Ormsheim.

Namensbedeutung:

"Richlindis" ist althochdeutsch und heißt "mächtige Schützerin".

Text: Thomas Mollen
Dezember 2004

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand