Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
11.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

12. Dezember

Heiliger Vizelin

Lebensdaten:

Geboren um 1090 in Hameln (Niedersachsen), gestorben am 12. Dezember 1154 in Neumünster (Schleswig-Holstein).

Vita:

Der in Hameln geborene Vizelin erhielt seine Ausbildung im Benediktinerkloster Abdinghof. 1123 wurde er Domscholastiker in Bremen, drei Jahre später weihte ihn Norbert von Xanten in Magdeburg zum Priester. Im selben Jahr schickte ihn Erzbischof Adalbero von Bremen nach Ostholstein, um die dort ansässigen Wenden zu missionieren. Vizelin musste jedoch schnell erkennen, dass seine Tätigkeit kaum Erfolg brachte. Trotzdem gab er nicht auf und errichtete unter anderem die Augustiner-Chorherrenstifte Neumünster und Segeberg.

1149 wurde Vizelin zum Bischof von Oldenburg ernannt. Aufgrund politischer Wirren konnte er seinen Amtssitz jedoch nicht aufsuchen und musste in Neumünster wohnen bleiben, wo er fünf Jahre später starb.

Namensbedeutung:

Die Bedeutung des Namens "Vizelin" ist nicht bekannt.

Text: Thomas Mollen
Dezember 2004

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand