Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
09.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

11. Dezember

Seliger Tassilo III. von Bayern

Lebensdaten:

Geboren um 730 in Bayern, gestorben am 11. Dezember um 800 in Lorsch (Hessen).

Vita:

Tassilo folgte im Jahre 748 seinem Vater Odilio auf dem bayerischen Herzogsthron. In dieser Funktion übte er auch großen Einfluss auf die Kirche in seinem Herrschaftsgebiet aus. So beeinflusste er maßgeblich die Einsetzung der Bischöfe und hatte die Gerichtsbarkeit über den Klerus inne. Gleichzeitig förderte er den Bau von Kirchen und Klöstern.

Zwei seiner bekanntesten Klostergründungen sind Wessobrunn am Ammersee und Kremsmünster in Österreich. Durch Kaiser Karl den Großen wurde Tassilo im Jahre 788 wegen Verlassens des fränkischen Heeres zum Tode verurteilt. Später wandelte der Kaiser dieses Urteil in eine lebenslange Klosterhaft um. Tassilo verbüßte seine Strafe zunächst in Jumièges und später in Lorsch, wo er an einem 11. Dezember um das Jahr 800 starb.

Namensbedeutung:

"Tassilo" ist althochdeutsch und leitet sich vermutlich vom Tiernamen "Dachs" ab.

Text: Thomas Mollen
Dezember 2004

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand