Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
05.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

29. November

Heiliger Radbod von Utrecht

Lebensdaten:

Geboren um 850 bei Charleroi (Belgien), gestorben am 29. November 917 in Ootmarsum (Niederlande).

Vita:

Radbod stammte aus einem fränkischen Adelsgeschlecht und erhielt seine Ausbildung an der Kölner Domschule unter Erzbischof Günther, der zugleich sein Onkel war. Später besuchte er die Hofschule Kaiser Karls des Kahlen, dessen Hauskaplan er wurde.

Nach dessen Tod trat Radbod in den Benediktinerorden ein und lebte als Mönch im berühmten Martinskloster von Tours, ehe er 899 zum Bischof von Utrecht berufen wurde. Seinen Bischofssitz nahm er allerdings bald in Deventer, da in seine eigentliche Bischofsstadt von Normannen zerstört wurde.

Zu den zahlreichen Schriften, die ihm zugeschrieben werden, gehören neben Prosa und Gedichten auch theologische Werke und Lobreden auf Heilige wie Bonifatius und Suitbert.

Der Legende nach soll Radbod zahlreiche Wunder bewirkt haben. So sagte er sein Todesdatum bereits drei Jahre vorher voraus. Auch die Mutter Gottes und die heiligen Jungfrauen Agnes und Thekla sollen ihm erschienen sein.

Namensbedeutung:

"Radbod" ist althochdeutsch und heißt "Berater und Bote".

Darstellung:

Als Bischof, der Armen die Füße wäscht.

Patron:

In den Niederlanden ist Radbod Patron der Wissenschaftler.

Text: Thomas Mollen
November 2005

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand