Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
26.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

29. Oktober

Selige Helene Kafka

Lebensdaten:

Geboren am 1. Mai 1894 in Brünn (Tschechien), gestorben am 30. März 1943 in Wien (Österreich).

Vita:

Obschon in Brünn geboren, wuchs Helene Kafka in Wien auf, wo sie auch die Schule besuchte. 1913 trat sie eine Stelle als Hilfskrankenschwester in einem Spital der Franziskanerinnen von der christlichen Liebe ("Hartmannschwestern") an.

Ein Jahr später trat sie der Gemeinschaft bei und begann am 23. Oktober 1915 ihr Noviziat unter dem Ordensnamen Maria Restituta. Ab 1919 arbeitete sie als Krankenschwester in Wien-Mödling. Dort wurde sie aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen bald OP-Schwester.

Als Österreich dem nationalsozialistischen Deutschland angeschlossen wurde, machte Schwester Maria Restituta aus ihrer Ablehnung gegen das Terror-Regime keinen Hehl. In ihrem Freundeskreis wuchs der Widerstand gegen die Nazi-Herrschaft stetig.

Nachdem sie von Kollegen bei der Gestapo wegen ihrer Systemkritik angezeigt worden war, verhaftete diese sie am 18. Februar 1942 vom Operationstisch weg. Lange Verhöre folgten. Das Angebot, aus dem Orden auszutreten und ihre Überzeugung zu verleugnen, um freizukommen, schlug die couragierte Ordensfrau aus.

Am Ende der Untersuchungshaft stand die Verurteilung zum Tode wegen "landesverräterischer Feindbegünstigung und Vorbereitung zum Hochverrat" am 29. Oktober 1942. Das Urteil wurde am 30. März 1943 vollstreckt. Die
unerschrockene Schwester Maria Restituta wurde auf dem Wiener Zentralfriedhof beigesetzt.

Papst Johannes Paul II. sprach sie am 21. Juni 1998 in Wien selig.

Namensbedeutung:

"Helene" ist griechisch und bedeutet "die Leuchtende".

Text: Thomas Mollen
Oktober 2006

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Kirchenaustritte auf hohem Niveau

Mehr Austritte als im Jahr des Missbrauchsskandals.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Wiederaufbau in Tabgha begonnen

Nach Brandanschlag: Arbeiten am Atrium sollen acht Monate dauern.

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Glaubenswissen

Reliquien: Verehrung von Märtyrern.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Reisesegen

Kein Segen für Blech.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand