Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
30.05.2017
Artikel drucken
Logo kirchensite.

08. Oktober

Heilige Ragenfredis (Regenfledis)

Lebensdaten:

Geboren in Ostrevant in Frankreich, gestorben um das Jahr 805.

Vita:

In vier Städten wird die Äbtissin Ragenfredis als Heilige in besonderer Weise verehrt: im nordfranzösischen Denain wohl am meisten. Dort war die fromme Frau Vorsteherin eines Klosters der Benediktinerinnen. Die Verehrung zog sich weiter in zwei belgische Dörfer und bis hinein ins Bistum Münster. Im niederrheinischen Hönnepel wurde im neunten Jahrhundert unmittelbar nach der Gründung der Diözese ein Tochterkloster der Abtei in Frankreich gegründet. Den Berichten zufolge war die kurz zuvor erfolgte Heiligsprechung der Ragenfredis der Grund für die Wahl des Klosters und der Patronin. Von dort aus wurden Initiativen zur Missionierung der Sachsen und Friesen gestartet. Bis in die Gegenwart hinein fühlen sich die Orte durch das gemeinsame Glaubensvorbild einander verbunden.

Informationen aus dem Leben der Äbtissin sind rar und beruhen zumeist auf Legenden. Darunter etwa der Bericht über eine große Schar an Geschwistern und über ihre Eltern, die adeliger Abstammung gewesen sein sollen.

Namensbedeutung:

Der Name kommt aus dem Althochdeutschen und bedeutet "Rat und Schutz".

Text: Tim Schlotmann
August 2012

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand