Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
24.08.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Heilige Hildegard von Bingen

Hildegard von Bingen wird als "Deutschlands größte Frau" bezeichnet.

17. September

Heilige Hildegard von Bingen

Lebensdaten:

Geboren um 1098 in Bermersheim (Rheinland-Pfalz), gestorben am 17. September 1179 auf dem Rupertsberg (bei Bingen/Rheinland-Pfalz).

Vita:

Als "Deutschlands größte Frau" wird die heilige Hildegard gerne bezeichnet. Es mag etwas Wahres in dieser Aussage stecken, schließlich war Hildegard nicht nur Ordensfrau, sondern auch Mystikerin, Dichterin, Politikerin Wissenschaftlerin und Ärztin.

Im Alter von acht Jahren kam das in Bermersheim im Rheingau geborene Mädchen in die Obhut der Reklusin Jutta von Sponheim. Diese hatte sich in der Nähe der rheinpfälzischen Abtei Disibodenberg niedergelassen und leitete das Kloster von ihrer Rekluse aus. Die Ausbildung Hildegards war eher spärlich: Lesen und Schreiben lernte sie, dazu noch ein wenig Latein.

Nach dem Tode Juttas 1136 übernahm Hildegard die Leitung des Disibodenbergs, verlegte den Konvent aber zehn Jahre später auf den Rupertsberg bei Bingen, wo sie ein Kloster neu gegründet hatte. In den nächsten Jahren war Hildegard viel unterwegs: Sie reiste als machtvolle Predigerin durch ganz Südwestdeutschland und wurde vom einfachen Volk, wie auch von Adligen und Herrschern, um Rat gefragt.

Schon seit ihrer Jugendzeit hatte die kränkliche Äbtissin Visionen, die sich häuften, je älter Hildegard wurde. Diese Visionen ließ sie später von einem Schreiber zu Papier bringen, da ihr ihre eigenen Lateinkenntnisse nicht ausreichend schienen. Diese Schriften gelten als Erstlingswerke der deutschen Mystik. Auch zahlreiche medizinische Schriften Hildegards sind bis heute überliefert.

2012 ist die Benediktinerin Hildegard von Bingen von Papst Benedikt XVI. zur Heiligen der Universalkirche erhoben worden.

Namensbedeutung:

"Hildegard" ist althochdeutsch und heißt "die im Kampf Schützende".

Darstellung:

Als Äbtissin mit Buch und Schreibfeder am Pult, einem Boten einen Brief übereichend, daneben drei strahlende Türme, Almosen verteilend.

Patron:

Patronin der Naturwissenschaftler, Sprachforscher und Esperantisten.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. undefinedHildegard von Bingen offiziell heiliggesprochen (11.05.2012)
  2. Öffnet internen Link im aktuellen FensterHildegard von Bingen – die "Posaune Gottes"(11.05.2012)

Text: Thomas Mollen, eng | Foto: KNA Katholische Nachrichtenagentur GmbH
Mai 2012

Geistlicher Impuls

Weltraum.

Glaubens-ABC

Gedanken zum Thema Krankheit.

Kirche von A bis Z

Imprimatur: Kirchliche Druckerlaubnis.

Heiligenlexikon

28. August: Der heiliger Augustinus ist unter anderem Patron der Theologen und Bierbrauer.

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Mit der Bibel leben

Lass leuchten dein Angesicht!

Olympia

Im Interview zieht Diakon Rolf Faymonville Bilanz der Olympischen Spielen in Rio de Janeiro.

Heiligenkalender

28. August: Selige Adelinde.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Gebet für Verstorbene

Für den verstorbenen Ehepartner.

Pilgerstelle

Wer das Ziel der eigenen Glaubensfindung in den Vordergrund einer Reise rückt, kann seinen Weg auf einer Pilgerreise finden.

Notfallseelorge

Die Notfallseelsorge soll Betroffene nach Unglücken begleiten und stützen.

Studie

Einer von 20 Schülern verlässt im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster die Schule ohne jeden Abschluss.

Glaubenswissen

Fegefeuer: Gerettet - aber noch in der Läuterung.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand