Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
03.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

11. September

Ludwig IV. von Thüringen (der Heilige)

Lebensdaten:

Geboren am 28. Oktober 1200 in Thüringen, gestorben am 11. September 1227 in Otranto (Italien).

Vita:

Schon seit seinem Tode wird er als Heiliger verehrt und erhielt auch die Beinamen "der Heilige" und "der Tugendhafte": Ludwig IV. von Thüringen, der Gemahl der heiligen Elisabeth. Tatsächlich durch den Vatikan in den Kreis der Heiligen aufgenommen wurde er jedoch nie.

Ludwig wurde 1217 Landgraf von Thüringen und ehelichte Elisabeth vier Jahre später. Gegen den Widerstand seiner Mutter unterstützte er seine junge Gemahlin bei ihren Werken der Nächstenliebe. Selbst war er von tiefer Frömmigkeit geprägt und dem Kaiser treu ergeben. Deshalb zögerte er nicht, als dieser seine Edelleute 1227 zu einem Kreuzzug in das Heilige Land um sich scharte. Im italienischen Brindisi sollten die kaiserlichen Truppen ihre Überfahrt beginnen. Doch schon auf dem Weg dorthin erkrankte der junge Landgraf schwer und starb am 11. September 1227 in Otranto/Apulien. Sein Leichnam wurde nach Thüringen gebracht und in Reinhardsbrunn bei Friedrichsroda beigesetzt.

Namensbedeutung:

"Berühmter Kämpfer" ist die Bedeutung des althochdeutschen Namens.

Text: Thomas Mollen
September 2005

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand