Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
11.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

08. September

Heiliger Hadrian

Lebensdaten:

Geboren im 3. Jahrhundert in Nikomedien (heutige Türkei), dort gestorben um 290.

Vita:

Auch Hadrian fiel, wie so viele Märtyrer, der Christenverfolgung römischer Kaiser zum Opfer. In diesem Falle war es um 290 Kaiser Maximian, dessen Häscher dem Christen zunächst die Arme abschlugen und dann seine Beine auf einem Amboss zerschmetterten.

Seine Frau Natalie, ebenfalls eine Christin, brachte die Gebeine ihres ermordeten Gemahls nach Byzanz, wo sie beigesetzt wurden. Später ließ Papst Honorius I. sie nach Rom übertragen und weihte dem Hadrian eine Kirche am Forum Romanum.

Namensbedeutung:

"Hadrian" ist lateinisch und heißt "der in Hadria Geborene" (Stadt am Po).

Namensableitungen:

Adrian

Darstellung:

In ritterlichem Gewand mit Amboss, Blei und Hand.

Patron:

Der Boten, Brauer, Schmiede, Gefängniswärter, Soldaten, gegen eheliche Unfruchtbarkeit und die Pest.

Text: Thomas Mollen
September 2004

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand