Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
07.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

30. Juli

Heiliger Petrus Chrysologus

Lebensdaten:

Geboren um 380 in Forum Cornelii bei Imola (Italien), dort gestorben am 3. Dezember 450.

Vita:

Petrus Chrysologus war ein Schüler des Bischofs Cornelius von Ravenna und wurde nach seinen Studienjahren in Imola zum Priester geweiht. Im Jahr 431 übernahm er die Leitung des Bistums Ravenna.

Leidenschaftlich bekämpfte er in dieser Funktion die zahlreichen Irrlehren die zu seiner Zeit verbreitet wurden. Die Fähigkeit, mit seinen Predigten, die Massen in den Bann zu ziehen, brachte ihm den Beinamen "Chrysologus" (Goldredner) ein.

Während seiner Amtszeit wurde die Stadt Ravenna zur Metropole für das gesamte Weströmische Reich erklärt, er selbst wurde damit zum ersten Erzbischof Ravennas. Eng war Petrus mit Papst Leo dem Großen befreundet. Als er merkte, dass seine Zeit gekommen war, begab er sich in seinen Geburtsort Forum Cornelii, wo er am 3. Dezember 450 verschied. Papst Benedikt XIII. erhob ihn im Jahr 1729 zum Kirchenlehrer.

Namensbedeutung:

"Petrus" ist griechisch und heißt "der Felsen".

Namensableitungen:

Von "Petrus" lassen sich die folgenden Namen ableiten: Peter, Peer, Pitter, Pit, Pedro, Piet, Pieter, Perez, Perino.

Darstellung:

In Bischofsgewändern mit Kelch und Patene.

Patron:

Gegen Fieber und Tollwut.

Text: Thomas Mollen
Juli 2005

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand