Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
03.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

29. Juli

Heiliger Lupus

Lebensdaten:

Geboren um 383 in Toul (Frankreich), gestorben um 479 in Troyes (Frankreich).

Vita:

Lupus war zunächst mit Pimeniola, der Schwester des Erzbischofs Hilarius von Arles, verheiratet. Mit ihrem Einverständnis trat er im Jahr 426 in das neu gegründete Kloster Lérins vor der Küste Südfrankreichs ein, wo er Schüler des Gründerabtes Honoratus wurde.

Etwa ein Jahr nach seinem Eintritt ins Kloster reiste er nach Mâcon, wo er Grundbesitz hatte, den er verkaufen wollte. Auf der Rückreise nach Lérins passierte der Mönch die Stadt Troyes, wo gerade Bischof Ursus gestorben war. Gegen seinen Willen wurde er zum neuen Bischof der Stadt gewählt.

Beim Einfall der Hunnen im Jahr 451 bot sich Lupus dem Hunnenführer Attila als Geisel an und rettete so die Stadt Troyes vor der Zerstörung.

Namensbedeutung:

"Lupus" ist lateinisch und heißt "Wolf".

Text: Thomas Mollen
Juli 2006

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand