Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
26.09.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

23. Juli

Heilige Birgitta von Schweden

Lebensdaten:

Geboren um 1303 in Finstad (Schweden), gestorben am 23. Juli 1373 in Rom.

Vita:

In einer glücklichen Ehe lebte Birgitta mit dem Adeligen Ulf Gudmarsson zusammen, dem sie acht Kinder schenkte. In der Bevölkerung war Birgitta zu dieser Zeit schon wegen ihres frommen und gütigen Wesens hoch angesehen. Gemeinsam mit ihrem Gatten unternahm sie von 1341 bis 1343 eine Pilgerfahrt nach Santiago de Compostela. Davon beeindruckt, zog sich Ulf Gudmarsson nach der Rückkehr in ein Zisterzienserkloster zurück, in dem er bald darauf starb.

Nach diesem Schicksalsschlag veränderte sich Birgittas Leben rasch: Schon als junges Mädchen hatte sie hin und wieder mystische Erfahrungen gehabt, nun häuften sich ihre Visionen. Birgitta schrieb alle ihre Erlebnisse in schwedischer Sprache nieder; später wurden sie ins Lateinische übersetzt.

1346 schenkte ihr König Magnus Eriksson ein Landgut im südschwedischen Vadstena. Dort gründete sie den Erlöserorden, der im Volksmund bald "Birgittenorden" genannt wurde. Die Ordensregel, die Birgitta eigens entworfen hatte, orientierte sich an der des heiligen Augustinus. 1349 ging sie mit ihrer Tochter, der heiligen Katharina, nach Rom, um für ihren Orden zu werben. Papst Urban V. erkannte die Regel schließlich im Jahr 1370 an. Nach einer Pilgerreise ins Heilige Land starb Birgitta 1373 in Rom. Dem Wirken Katharinas ist es zu verdanken, dass ihre Mutter schon bald darauf, im Jahre 1391, durch Papst Bonifaz IX. heilig gesprochen wurde.

Namensbedeutung:

Der Name "Birgitta" ist keltischen Ursprungs und heißt "die Erhabene, die Hohe".

Namensableitungen:

Von "Birgitta" lassen sich die folgenden Namen ableiten: Birgitte, Birte, Birgit, Birke, Bitta, Brigitte, Britt, Britta, Brigida.

Darstellung:

Im Pilgergewand, im Nonnenhabit, mit Schreibfeder und Buch.

Patron:

Sie ist Patronin Europas, der Pilger und für einen friedlichen Tod.

Text: Thomas Mollen
Juli 2004

Kirche von A bis Z

Liturgische Bewegung: Beteiligung der Gläubigen am Gottesdienst.

Geistlicher Impuls

Erfolg ist keiner der Namen Gottes.

Glaubens-ABC

Opfermahl – Jesus ist am Kreuz zu einem sich Opfernden geworden.

Mit der Bibel leben

"Mit jubelnden Lippen soll mein Mund dich preisen"

Heiligenlexikon

30. September: Heiliger Hieronymus.

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Kirchenstag 2017

Das Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentags (DEKT) bleibt dabei, die AfD nicht generell von Veranstaltungen des Kirchentags in Berlin und Wittenberg auszuschließen.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Kirchensteuern

Bei der Entwicklung der Kirchensteuer-Einnahmen im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster gibt es in diesem Jahr erstmals negative Zahlen im Vergleich zum Vorjahr.

Heiliger des Bistums

Bonifatius – Apostel der Deutschen.

Erntedank

Von der Spiritualität des Essens.

VIDEO-Tipp ...

"Suche Frieden" - Katholikentag 2018 in Münster.

Caritasverband für die Diözese

Organisierte Nächstenliebe.

Gebet

Gott gebe mir Gelassenheit.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand