Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
30.06.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

23. Juli

Heilige Birgitta von Schweden

Lebensdaten:

Geboren um 1303 in Finstad (Schweden), gestorben am 23. Juli 1373 in Rom.

Vita:

In einer glücklichen Ehe lebte Birgitta mit dem Adeligen Ulf Gudmarsson zusammen, dem sie acht Kinder schenkte. In der Bevölkerung war Birgitta zu dieser Zeit schon wegen ihres frommen und gütigen Wesens hoch angesehen. Gemeinsam mit ihrem Gatten unternahm sie von 1341 bis 1343 eine Pilgerfahrt nach Santiago de Compostela. Davon beeindruckt, zog sich Ulf Gudmarsson nach der Rückkehr in ein Zisterzienserkloster zurück, in dem er bald darauf starb.

Nach diesem Schicksalsschlag veränderte sich Birgittas Leben rasch: Schon als junges Mädchen hatte sie hin und wieder mystische Erfahrungen gehabt, nun häuften sich ihre Visionen. Birgitta schrieb alle ihre Erlebnisse in schwedischer Sprache nieder; später wurden sie ins Lateinische übersetzt.

1346 schenkte ihr König Magnus Eriksson ein Landgut im südschwedischen Vadstena. Dort gründete sie den Erlöserorden, der im Volksmund bald "Birgittenorden" genannt wurde. Die Ordensregel, die Birgitta eigens entworfen hatte, orientierte sich an der des heiligen Augustinus. 1349 ging sie mit ihrer Tochter, der heiligen Katharina, nach Rom, um für ihren Orden zu werben. Papst Urban V. erkannte die Regel schließlich im Jahr 1370 an. Nach einer Pilgerreise ins Heilige Land starb Birgitta 1373 in Rom. Dem Wirken Katharinas ist es zu verdanken, dass ihre Mutter schon bald darauf, im Jahre 1391, durch Papst Bonifaz IX. heilig gesprochen wurde.

Namensbedeutung:

Der Name "Birgitta" ist keltischen Ursprungs und heißt "die Erhabene, die Hohe".

Namensableitungen:

Von "Birgitta" lassen sich die folgenden Namen ableiten: Birgitte, Birte, Birgit, Birke, Bitta, Brigitte, Britt, Britta, Brigida.

Darstellung:

Im Pilgergewand, im Nonnenhabit, mit Schreibfeder und Buch.

Patron:

Sie ist Patronin Europas, der Pilger und für einen friedlichen Tod.

Text: Thomas Mollen
Juli 2004

Durch das Jahr

Aus dem Saulus wurde kein Paulus...

Geistlicher Impuls

Familiengebet: Familien-Alltag.

Kirche von A bis Z

Unfehlbarkeit: Im Glauben nicht irren.

Mit der Bibel leben

Petrus und Paulus.

Glaubens-ABC

Gedanken zur Ehe: Der Dritte im Bunde.

Heiligenlexikon

30. Juni: Heiliger Otto von Bamberg.

Psalm 121

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen.

VIDEO-Tipp ...

Freiwilligendienst im Ausland: "Besser als rumreisen"

EU-Austritt

Ex-Präsident des EU-Parlaments Pöttering: EU muss sich nach "Brexit" auf Werte besinnen.

Glaubenswissen

Scheidung: Nur durch den Tod.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Reisesegen

Kein Segen für Blech.

Caritas Jubiläum

Welche Gründe zum Feiern die Caritas sieht, das erläutern Josef Leenders als Vorsitzender und Heinz-Josef Kessmann als Direktor des Caritasverbandes für die Diözese Münster.

Kinder- und Jugendseelsorge

Rückenwind für Ideen.

Dossier: Heiliger Paulus

Der heilige Paulus ist Patron des Bistums Münster und des münsterschen Domes.

Telefonseelsorge

Anonyme Hilfe rund um die Uhr.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand