Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
09.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

16. Juli

Heilige Reineldis (Reinhild)

Lebensdaten:

Geboren um 630, vermutlich bei Antwerpen (Belgien), gestorben um 670 in Saintes (Belgien).

Vita:

Der Überlieferung nach war Reineldis die Tochter der heiligen Amalberga und des lothringischen Herzogs Wiger. Ebenso wie ihre Schwester Gudula wurde sie Ordensfrau. Ihr Erbteil vermachte sie dem Kloster Lobbes, während sie selbst ein Leben strengster Buße führte.

Über die genauen Umstände ihres Todes gibt es widersprüchliche Angaben. Einer Überlieferung zufolge soll sie in der Kirche von Saintes von Räubern erschlagen worden sein, eine andere Erzählung berichtet, sie sei durch die Hunnen getötet worden. Gemeinsam mit ihr sollen der Diakon Grimoald und der Diener Gondulf ermordet worden sein.

Namensbedeutung:

"Reineldis" bedeutet "die mit Klugheit Kämpfende" (ahd.).

Darstellung:

In fürstlichen Gewändern mit abgeschlagenem Haupt vor dem Altar; mit bewaffneten Männern, die sie niederstrecken.

Patron:

Gegen Augenleiden.

Text: Thomas Mollen
Juli 2006

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand