Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
28.09.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

07. Juli

Heiliger Willibald

Lebensdaten:

Geboren am 22. Oktober 700 in England, gestorben am 7. Juli 787 in Eichstätt.

Vita:

Willibald erhielt als Knabe seine Ausbildung im südenglischen Kloster Waltham und entschied sich dann, gemeinsam mit seinem Vater Richard von Wessex und seinem Bruder Wunibald eine Pilgerfahrt nach Rom zu unternehmen. Unterwegs starb der Vater, die beiden Brüder erreichten Rom alleine.

Willibald blieb zweieinhalb Jahre in der Heiligen Stadt und zog dann alleine weiter nach Konstantinopel und Palästina. Im Jahr 729 kehrte er nach Italien zurück und trat ein Jahr später in Montecassino dem Benediktinerorden bei. 739 entsandte ihn Papst Gregor III. nach Deutschland, um Bonifatius bei der Missionierung beizustehen. Dieser schickte ihn nach Eichstätt und weihte ihn zum Bischof der Stadt. Willibald ließ daraufhin den Eichstätter Dom in Form eines griechischen Kreuzes errichten und wirkte überaus segensreich für seine Diözese. Weil er sich dazu mit vielen Adligen beriet, wurde er auch "Bischof der Edlen" genannt. Seine Reliquien befinden sich im Eichstätter Dom in einem Marmorschrein.

Namensbedeutung:

"Willibald " kommt aus dem Angelsächsischen und bedeutet "der Willensstarke, Kühne".

Darstellung:

In Pontifikalkleidung mit Bischofsstab, Buch und zwei Pfeilen.

Patron:

Willibald ist Patron des Bistums Eichstätt und der Gittermacher.

Text: Thomas Mollen
Juli 2004

Heiligenlexikon

30. September: Heiliger Hieronymus.

Geistlicher Impuls

Erfolg ist keiner der Namen Gottes.

Glaubens-ABC

Opfermahl – Jesus ist am Kreuz zu einem sich Opfernden geworden.

Mit der Bibel leben

"Mit jubelnden Lippen soll mein Mund dich preisen"

Kirche von A bis Z

Liturgische Bewegung: Beteiligung der Gläubigen am Gottesdienst.

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Heiliger des Bistums

Bonifatius – Apostel der Deutschen.

Kirchensteuern

Bei der Entwicklung der Kirchensteuer-Einnahmen im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster gibt es in diesem Jahr erstmals negative Zahlen im Vergleich zum Vorjahr.

Gebet

Gott gebe mir Gelassenheit.

Caritasverband für die Diözese

Organisierte Nächstenliebe.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Glaubenswissen

Rosenkranz: Leben und Sterben Jesu aus der Sicht Marias.

Erntedank

Von der Spiritualität des Essens.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Kirchenstag 2017

Das Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentags (DEKT) bleibt dabei, die AfD nicht generell von Veranstaltungen des Kirchentags in Berlin und Wittenberg auszuschließen.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand