Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
25.09.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Thomas Morus.

Thomas Morus.

22. Juni

Heiliger Thomas Morus

Lebensdaten:

Geboren am 7. Februar 1478 in London, dort gestorben am 6. Juli 1535.

Vita:

Thomas More, den wir in der lateinisierten Schreibweise als Thomas Morus kennen, wurde bereits in jüngster Kindheit Page am Hofe des britischen Lordkanzlers Kardinal John Morton. Mit 14 Jahren ging er nach Oxford, um dort Jura zu studieren. Später überlegte er, Priester zu werden, entschied sich jedoch dann für ein Leben mit Frau und vier Kindern. Nach seinem Studium trat Morus in den Dienst der englischen Krone und wurde bald ein enger Berater König Heinrichs VIII., der den jungen Morus wegen seiner Frömmigkeit und seines Humors, insbesondere aber wegen seiner Intelligenz außerordentlich schätzte.

1514 wurde Thomas Morus in den Adelsstand erhoben und zum königlichen Geheimrat und Sekretär ernannt; 1529 machte der König seinen Berater zum Lordkanzler. Dieser jedoch legte drei Jahre später das Amt nieder, weil er sich zunehmend vom Regenten und seinen immer kirchenfeindlicheren Ansichten entfernte. Insbesondere das Zusammenleben des Königs mit Anna Boleyn missfiel dem strenggläubigen Katholiken, der bei seinem Rückzug ins Privatleben fast all sein Hab und Gut verlor.

Zwei Jahre später forderte König Heinrich von seinen Untertanen, den so genannten Suprematseid zu leisten, das bedeutete, die Herrschaft der Krone über die Kirche von England anzuerkennen. Thomas Morus weigerte sich, diesen Eid abzuleisten, woraufhin er im Londoner Tower eingekerkert wurde. Ihm stand ein langwieriger Schauprozess bevor, in dem er sich zwar, wie Zeitzeugen festhielten, glänzend verteidigte, dennoch auf verlorenem Posten stand. Schließlich wurde er wegen "Hochverrats" zum Tode verurteilt und wenige Tage darauf enthauptet.

Brauchtum:

Obschon der Todestag von Thomas Morus auf den 6. Juli fällt, gedenken wir seiner am 22. Juni. Zwei Wochen vor Morus’ Hinrichtung, am 22. Juni 1535, war bereits ein enger Freund von ihm, der Kardinal von Rochester, John Fisher, aufgrund derselben Anklage enthauptet worden. Beide Männer wurden am 19. Mai 1935 von Papst Pius XI. in den Kreis der Heiligen aufgenommen, und so feiert man auch ihr Gedenken gemeinsam an einem Tag.

Namensbedeutung:

"Thomas" ist hebräisch und heißt "der Zwilling".

Darstellung:

Thomas Morus wird dargestellt in vornehmer Kleidung, mit Professorenhut, Halskette, mit Kelch und Papstkreuz.

Text: Thomas Mollen | Foto: Archiv
Juni 2004

Heiligenlexikon

30. September: Heiliger Hieronymus.

Mit der Bibel leben

"Mit jubelnden Lippen soll mein Mund dich preisen"

Glaubens-ABC

Opfermahl – Jesus ist am Kreuz zu einem sich Opfernden geworden.

Geistlicher Impuls

Erfolg ist keiner der Namen Gottes.

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Kirche von A bis Z

Liturgische Bewegung: Beteiligung der Gläubigen am Gottesdienst.

VIDEO-Tipp ...

"Suche Frieden" - Katholikentag 2018 in Münster.

Kirche an Uni und FH

Wer als Student ins Bistum Münster kommt, findet Informationen über studentisches Leben, Gottesdienste und Veranstaltungen bei der Katholischen Studierenden- und Hochschulgemeinde Münster sowie bei der Katholischen Hochschulgemeinde Oldenburg.

Reformations-Gedenken

Katholiken und Protestanten gehen vor dem Gedenken 500 Jahre nach Beginn der Reformation aufeinander zu.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Sternsinger

Die Sternsinger haben Anfang 2016 im Bistum Münster 3,205 Millionen Euro für Kinder in Not gesammelt.

Heiliger des Bistums

Arnold Janssen – Gründer der Steyler Missionare.

Erntedank

Dank für die Früchte der Erde und der menschlichen Arbeit.

Psalm 145

Gottes Größe und Güte.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Glaubenswissen

Wiedereintritt: Wiederaufnahme in die katholische Kirche.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand