Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
20.10.2017
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Kevin von Glendalough.

Kevin von Glendalough.

06. Juni

Heiliger Kevin von Glendalough (Kevin von Wicklow oder Kevin von den Engeln)

Lebensdaten:

Angeblich wurde Kevin um 498 in der Nähe von Dublin geboren, er verstarb am 3. Juni 618 in Glendalough.

Vita:

Der Legende nach starb der Heilige Kevin erst im biblischen Alter von 120 Jahren. Nach seinem Ableben strömten in jedem Falle Scharen von Wallfahrern zu seinem Grab. Im Jahr 1368 wurde das Grab jedoch von englischen Soldaten zerstört. Die meisten historischen Quellen über das Leben Kevins datieren aus der Zeit etwa ein halbes Jahrtausend nach dem Leben des Iren, dessen Heiligsprechung im Jahr 1903 bestätigt wurde. Über seinen Gedenktag herrscht Uneinigkeit, zumeist wird seiner jedoch drei Tage nach dem offiziellen Todestag, also am 6. Juni, gedacht.

Kevin stammte aus einem königlichen Geschlecht und stand in der Nachfolge des Heiligen Patrick, der die grüne Insel schon im fünften Jahrhundert für das Christentum gewonnen hatte. Bereits aus seiner Kindheit gibt es Berichte über das wundersame Wirken des kleinen Kevins, dem seine Eltern eine religiöse Erziehung und Ausbildung ermöglichten. Am bedeutsamsten jedoch wurde sein späteres Wirken als Gründer der Abtei von Glendalough, der er von 549 an bis zu seinem Tode als Abt vorstand. Kevin führte auch als Abt ein zurückgezogenes Leben und mühte sich, die Mönche in einen asketischen Lebensstil – im Einklang mit der Natur – einzuführen. Die Schlafstätten Kevins im nahe der Abtei gelegenen Waldgebiet sind bis in die Gegenwart erhalten geblieben.

Ob Kevin auch Bischof der Diözese von Glendalough war, die bis ins 13. Jahrhundert hinein Bestand hatte, ist nicht klar. Sicher ist aber, dass seine Abtei über eine lange Zeit hinweg den Mittelpunkt des christlichen Lebens in Irland bildete.

Namensbedeutung:

Kevin stammt aus dem Altirischen und bedeutet 'hübsch', 'anmutig'.

Patron:

Der heilige Kevin ist Patron der Stadt und der Erzdiözese Dublin. Darüber hinaus ist er aufgrund seiner Tierliebe und einigen Erzählungen aus seinem Leben Patron der Amseln.

Text: Tim Schlotmann
Juni 2012

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand