Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
28.09.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

26. Mai

Heiliger Philipp Neri

Lebensdaten:

Geboren am 21. Juli 1515 in Florenz, gestorben am 26. Mai 1595 in Rom.

Vita:

Philipp Neri, schon zu Lebzeiten als "il santo" (der Heilige) verehrt, gilt heute noch als der "Apostel Roms". Der Sohn eines florentinischen Anwalts ging als 20-Jähriger in die Hauptstadt und unterrichtete dort bei einer angesehenen Familie als Privatlehrer. Gleichzeitig führte er ein Leben der Buße und Askese, während er immer bereit war, sich um Kranke und Sterbende in der Stadt zu kümmern.

1548 schließlich gründete Philipp eine Dreifaltigkeitsbruderschaft, die sich die Betreuung armer und kranker Rom-Pilger auf die Fahnen geschrieben hatte. 1551 wurde er zum Priester geweiht und schloss sich bald darauf einer Priestergemeinschaft an der Kirche San Girolamo della Carità an. Aus dieser Gemeinschaft heraus gründete sich auf Bestreben Philipps 1552 der Orden der Oratorianer.

Er war ein beliebter Beichtvater, der als freundlich und humorvoll galt. Insbesondere widmete er seine Liebe und Schaffenskraft den Kindern Roms, für die er eigens in Italienisch predigte und mit ihnen zusammen geistliche Lieder sang. Zu seinen engsten Freunden gehörten Karl Borromäus und Franz von Sales. Der Tod des beliebten Seelsorgers 1595 wurde von einer riesigen Menschenmenge betrauert. Sein Grab befindet sich in der Kirche San Maria in Vallicella.

Namensbedeutung:

"Philipp" ist griechisch und bedeutet "Pferdefreund".

Darstellung:

Dargestellt wird Philipp Neri als Oratorianer, mit flammendem Herzen betend vor einer Muttergottes, einen Stab oder Rosenkranz tragend.

Patron:

Er ist Patron der Humoristen, gegen Unfruchtbarkeit der Frauen, gegen Gliederkrankheiten und Erdbeben. 

Text: Thomas Mollen
Mai 2004

Mit der Bibel leben

"Mit jubelnden Lippen soll mein Mund dich preisen"

Heiligenlexikon

30. September: Heiliger Hieronymus.

Glaubens-ABC

Opfermahl – Jesus ist am Kreuz zu einem sich Opfernden geworden.

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Kirche von A bis Z

Liturgische Bewegung: Beteiligung der Gläubigen am Gottesdienst.

Geistlicher Impuls

Erfolg ist keiner der Namen Gottes.

Caritasverband für die Diözese

Organisierte Nächstenliebe.

Gebet

Gott gebe mir Gelassenheit.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Heiliger des Bistums

Bonifatius – Apostel der Deutschen.

Glaubenswissen

Rosenkranz: Leben und Sterben Jesu aus der Sicht Marias.

Kirchensteuern

Bei der Entwicklung der Kirchensteuer-Einnahmen im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster gibt es in diesem Jahr erstmals negative Zahlen im Vergleich zum Vorjahr.

VIDEO-Tipp ...

"Suche Frieden" - Katholikentag 2018 in Münster.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Erntedank

Von der Spiritualität des Essens.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand