Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
01.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

22. Mai

Heilige Rita von Cascia

Lebensdaten:

Geboren 1360 oder 1380 in Roccaporena (Italien), gestorben am 22. Mai 1457 oder 1434 in Cascia (Italien).

Vita:

Gegen ihren Willen musste Rita als junges Mädchen einen Mann heiraten, der sie äußerst grob behandelte. Rita ertrug die ständigen Demütigungen und die Grobheit ihres Gatten geduldig 18 Jahre lang, bis er durch die Hand von Mördern umkam. Die beiden Söhne des Ehepaars schworen Rache und ließen sich von diesem Plan nicht einmal durch die Beschwichtigungen ihrer Mutter abbringen. Da flehte Rita zu Gott, er möge ihre Söhne lieber zu sich rufen, als sie ihren Racheplan ausführen zu lassen. Innerhalb kürzester Zeit starben daraufhin beide Nachkommen.

Die erst 33-jährige Rita trat kurz darauf in das Augustinerinnen-Kloster in Cascia ein, wo sie ein Leben in Abtötung und Enthaltung verbrachte. Ihr Lohn waren mystische Gnadenbeweise: 15 Jahre vor ihrem Tod empfing sie die Wundmale der Dornenkrone auf ihrem Kopf. Kurz vor ihrem Tod in ihrer Zelle soll sie der Legende nach einen Verwandten gebeten haben, ihr eine Rose aus dem Garten des Klosters zu besorgen. Obwohl es tiefster Winter war, erfüllte der Verwandte den Auftrag und fand im Garten eine einzige, wunderschön blühende Rose. 

Namensbedeutung:

"Rita" ist eine Kurzform des griechischen Namens "Margareta" ("die Perle").

Darstellung:

Betend vor dem Kreuz, mit drei Geißeln, mit Rosen, mit Christus, der ihr einen Dornenzweig reicht.

Text: Thomas Mollen
Mai 2005

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Reisesegen

Kein Segen für Blech.

Dossier: Heiliger Paulus

Der heilige Paulus ist Patron des Bistums Münster und des münsterschen Domes.

Psalm 121

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen.

VIDEO-Tipp ...

Freiwilligendienst im Ausland: "Besser als rumreisen"

EU-Austritt

Ex-Präsident des EU-Parlaments Pöttering: EU muss sich nach "Brexit" auf Werte besinnen.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Telefonseelsorge

Anonyme Hilfe rund um die Uhr.

Kinder- und Jugendseelsorge

Rückenwind für Ideen.

Glaubenswissen

Scheidung: Nur durch den Tod.

Caritas Jubiläum

Welche Gründe zum Feiern die Caritas sieht, das erläutern Josef Leenders als Vorsitzender und Heinz-Josef Kessmann als Direktor des Caritasverbandes für die Diözese Münster.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand