Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
08.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

18. Mai

Seliger Burkhard von Beinwil

Lebensdaten:

Geboren im 12. Jahrhundert in der Schweiz, gestorben am 18. Mai 1192 in Beinwil (Schweiz).

Vita:

Burkhard wuchs vermutlich auf dem Hof Langenmatt bei Muri auf und war nach seinem Studium Pfarrer in der Ortschaft Beinwil. Er lebte ein heiligmäßíges Leben, um das sich etliche Legenden ranken. So soll er eine sprechende Dohle als Haustier gehabt haben.

Als er einmal fort war, führten seine Hausgenossen ein ausschweifendes Leben. Anschließend töteten sie den Vogel, weil sie fürchteten, er könne dem Pfarrer von ihren Taten berichten. Nachdem Burkhard von seiner Reise zurückgekehrt war und das Fehlen seines Haustiers bemerkt hatte, sprach die Dohle jedoch im Geiste zu ihm und erzählte von den Schandtaten seiner Hausgenossen.  

Brauchtum:

Besonders im Mittelalter wurde Burkhard in der Schweiz hoch verehrt. Noch heute gibt es am 20. August jeden Jahres eine Wallfahrt zum Grab der Seligen in der Krypta der Beinwiler Pfarrkirche.

Namensbedeutung:

"Burkhard" ist althochdeutsch und heißt "der wie eine Burg Starke".

Darstellung:

Mit einer Hostie und einem Vogel.

Text: Thomas Mollen
Mai 2006

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand