Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
03.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Altfried von Münster

Altfried war Abt von Werden und Helmstedt sowie Bischof von Münster.

22. April

Heiliger Altfried von Münster

Lebensdaten:

Geboren im 9. Jahrhundert, vermutlich in Friesland, gestorben am 22. April 849.

Vita:

Der heilige Altfried war ein Verwandter des ersten Münsteraner Bischofs Liudger und verfasste auch dessen Biografie. Er selbst wurde nach Liudger und Gerfried dritter Bischof von Münster und hatte dieses Amt von 839 bis 849 inne. Gleichzeitig war er der fünfte Abt der von Liudger gegründeten Benediktinerabtei in Werden an der Ruhr (heute: Essen-Werden).

Er brachte dort den Bau der Liudgeridenkrypta zu Ende, die als Grabstätte für die Verwandtschaft des Abteigründers gedacht war, und liegt selbst auch dort begraben. Nicht zu verwechseln ist Altfried von Münster mit dem gleichnamigen Bischof von Hildesheim, der zur ungefähr selben Zeit lebte. Dessen Gedenken wird im August begangen. 

Namensbedeutung:

"Altfried" ist althochdeutsch und bedeutet "edler Beschützer" oder "Elfenfürst".

Namensableitungen:

Von "Altfried" lassen sich folgende Namen ableiten: Altfrid, Alfrid, Alfred, Alf, Fred. 

Text: Thomas Mollen | Archiv
April 2004

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand