Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
01.08.2015
Artikel drucken
Logo kirchensite.

14. April

Seliger Petrus Gonzáles (Elmo, Telmo)

Lebensdaten:

Geboren vor 1190 in Astorgá (Spanien), gestorben am 14. April um 1246 in Tuy (Spanien).

Vita:

Petrus Gonzáles stammte aus einer alten kastilischen Adelsfamilie, die viel Geld besaß. Er war auf Reichtum und Ansehen versessen und führte ein ausschweifendes Leben. Der Legende nach war er gerade zum Dechanten seiner Heimatstadt Astorgá ernannt worden, als er durch die Straßen ritt und die Huldigungen seiner Landsleute entgegennahm. Da scheute plötzlich sein Pferd und warf ihn in den Schmutz der Straße. Beschämt bemerkte Petrus, wie die Menschen ihm nicht mehr zujubelten, sondern ihn mit Hohn und Spott bedeckten.

Er beschloss daraufhin, sein Leben zu ändern und dem irdischen Reichtum zu entsagen. Zunächst lebte er einige Zeit als Einsiedler und trat dann in Palencia dem Dominikanerorden bei. Er wurde Prediger und Beichtvater des Königs Ferdinand III. von Kastilien. Einige Jahre später verließ er den Hof, um den Armen in den abgelegensten Winkeln Spaniens zu predigen.

Mit großer Hingabe kümmerte er sich insbesondere um die Seeleute. In den Hafenstädten an Mittelmeer und Atlantik stieg er zu ihnen an Bord, verkündete die Frohe Botschaft und nahm ihnen die Beichte ab. Unter dem Namen Elmo oder im Spanischen "San Telmo" ist er bis heute Patron der Seefahrer.

Petrus Gonzáles starb um 1246 auf einer seiner Missionsreisen in Tuy an der Grenze zu Portugal. Dort wurde er auch beigesetzt. Im Jahr 1741 wurde er selig gesprochen.

Namensbedeutung:

"Petrus" ist griechisch und heißt "der Fels".

Namensableitungen:

Peter, Peer, Pitter, Pit, Pedro, Piet, Pieter, Perez, Perino.

Darstellung:

Als Dominikaner mit Schiff, Anker, Fackel und Buch.

Text: Thomas Mollen#
April 2006

Geistlicher Impuls

"Ich steh da hinten!"

Durch das Jahr

Bibelarbeit: Rede, Herr, dein Diener hört.

Glaubens-ABC

Christ werden: Was Taufe, Firmung und Eucharistie bedeuten.

Heiligenlexikon

27. August: Heilige Monika.

Mit der Bibel leben

"Im Haus meines Vaters gibt es viele Wohnungen"

Kirche von A bis Z

Namenstag: Erinnerung an die Taufe

Lernen mit "Kirchens"

Bildung im Bistum Münster.

Die münsterschen Bischöfe

1889 bis 1911: Bischof Hermann Dingelstad.

Zahl der Scheidungen sinkt

Immer weniger zivil Geschiedene heiraten erneut.

Kirchenmusik

Das bischöfliche Kirchenmusik-Seminar des Bistums Münster bietet einen neuen C-Kursus an.

VIDEO-Tipp ...

Schauspielerin Eva Habermann in Haiti: Kloster statt Showbusiness.

Heilige und Selige des Bistums

Das Bistum Münster kann auf viele Frauen und Männer zurückblicken, die ein herausragendes Zeugnis für den christlichen Glauben abgelegt haben.

Heiligenkalender

2. August: Seliger Gerhard Hirschfelder.

Glaubenswissen

Diakon: Einsatz für Menschen am Rande der Gesellschaft.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Mariengebet

Verschmähe nicht meine Worte, du Mutter des Wortes.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Reden, Fragen, Antworten finden

im "Haus der Seelsorge" hat man ein offenes Ohr für Sie

Seelsorger im Juli:
Diakon Werner Fusenig.

Seelsorger/-innen

Haus der SeelsorgeHaus der Seelsorge

Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Lebenshilfe+Seelsorge: 
  Diakon Werner Fusenig
  fusenig@kirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand