Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
31.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

13. April

Heiliger Hermenegild

Lebensdaten:

Geboren im 6. Jahrhundert in Spanien, gestorben am 13. April 585 in Tarragona (Spanien).

Vita:

Hermenegild war der Sohn des westgotischen Herrschers Leovigild, der ein Anhänger des Arianismus war. Als der Königssohn im heiratsfähigen Alter war, erwählte er sich Ingundis zur Frau, eine junge Bürgerin Sevillas, die jedoch dem katholischen Glauben angehörte.

Während Hermenegilds Mutter forderte, Ingundis müsse sich dem Arianismus zuwenden, schwor er auf Bitten seiner Braut öffentlich dem Arianismus ab und ließ sich von Bischof Leander von Sevilla taufen. Als Leovigild dies vernahm, war er rasend vor Zorn.

Angestachelt von seiner Ehefrau schickte er Truppen nach Sevilla, eroberte die Stadt und ließ seinen eigenen Sohn einkerkern. Ein Jahr lang saß Hermenegild im Gefängnis, immer wieder versucht durch die Verlockungen seines Vaters, durch ein Bekenntnis zur Lehre der Arianer sein Leben in Freiheit wieder zu erlangen. Als Leovigild erkannte, dass sein Sohn nicht von seinem Glauben abzubringen war, ließ er ihn am 13. April 585 in Tarragona öffentlich enthaupten. Zuvor hatte ihm ein arianischer Priester die Kommunion bringen wollen, die Hermenegild jedoch verweigerte.

Namensbedeutung:

"Hermenegild" ist althochdeutsch und bedeutet "Irmins-Opfer" (Irmin war eine alte germanische Gottheit).

Darstellung:

In königlichen Gewändern mit Palme und Beil.

Text: Thomas Mollen
April 2004

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Glaubenswissen

Diaspora: Christen in der Zerstreuung.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Kommentar

Der Angst keine Chance! - Markus Nolte über vier Anschläge in einer Woche

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Mariä Himmelfahrt

Papst Pius XII. Erklärte am 1. November 1950, dass Maria "nach Vollendung ihres irdischen Lebens mit Leib und Seele in die himmlische Herrlichkeit aufgenommen worden ist".

Beitrag für Betriebsrenten

Caritas-Mitarbeiter beteiligen sich künftig an den Beiträgen für ihre betriebliche Altersversorgung.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand