Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
07.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

11. April

Seliger Rainer von Osnabrück

Lebensdaten:

Geboren im 12. Jahrhundert bei Groningen, gestorben am 11. April 1233 in Osnabrück.

Vita:

Der vermutlich aus Groningen stammende Rainer ließ sich um 1210 als Einsiedler in der Nähe des Osnabrücker Doms nieder. Dort lebte er in strenger Buße, kasteite sich selbst und schnürte seinen Leib mit eisernen Ringen ein. Als er nach über 20 Jahren dieses Einsiedlerlebens den Tod kommen sah, öffnete er seine Klause erstmals, damit man ihm die Sterbesakramente spenden konnte. Nach seinem Tod soll es schon bald zu Wundern am Grab gekommen sein, weshalb eine große Verehrung des Einsiedlers einsetzte. 1465 wurden seine Gebeine erhoben und in einem Schrein im Dom zu Osnabrück beigesetzt.

Namensbedeutung:

"Ratgeber des Heeres" lautet die Bedeutung des althochdeutschen Namens "Rainer".

Darstellung:

Dargestellt wird Rainer in Einsiedlerkleidung, betend in seiner Klause und mit Kreuz und Geißel.

Text: Thomas Mollen
April 2004

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand