Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
06.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

03. April

Seliger Thiento von Wessobrunn

Lebensdaten:

Geboren um 900, gestorben im Jahr 955 in Wessobrunn (Bayern)

Vita:

Thiento war im 10. Jahrhundert Vorsteher der Benediktinerabtei Wessobrunn am Ammersee. Als die Ungarn um 955 in Oberbayern einfielen, zerstörten sie die Abtei völlig. Thiento und sechs weitere Ordensbrüder starben auf den Trümmern der Abtei durch die Hand von Mördern.

Die Verehrung der Märtyrer ist seit dem 13. Jahrhundert bezeugt. Die Grabstätte, in der man die Reliquien aufbewahrte ist, wie die Klosterkirche selbst, in der Säkularisation zerstört worden.

Namensbedeutung:

Eine konkrete Bedeutung des Namens "Thiento" lässt sich in der Literatur nicht finden. Sehr wahrscheinlich ist er jedoch vom althochdeutschen Begriff "diot" (Volk, Kriegsvolk) abgeleitet.

Text: Thomas Mollen
April 2005

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand