Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
26.09.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

01. April

Heiliger Hugo von Grenoble

Lebensdaten:

Geboren 1053 in Châteauneuf-d’Isère, gestorben am 1. April 1132 in Grenoble.

Vita:

Hugo wurde 1080 von Papst Gregor VII zum Bischof von Grenoble in Südostfrankreich geweiht. Er vertrat deutlich die Haltung Gregors gegen die Priesterehe und dessen Reformideen für die Kirche, was ihm viele Gegner einbrachte. Aufgrund dieser Anfeindungen zog sich Hugo bereits zwei Jahre nach seiner Bischofsweihe als Novize in das Benediktinerkloster Chaise-Dieu zurück, bis Gregor ihm nach einem Jahr befahl, seinen Stuhl in Grenoble wieder einzunehmen.

Maßgeblich wirkte Hugo an der Entstehung des Kartäuserordens mit, als er 1084 dem heiligen Bruno jenen Ort zuwies, an dem dieser gemeinsam mit sechs Gefährten die Große Kartause (Grande Chartreuse) errichtete. Hugo blieb bis zum Tod einer der bedeutendsten Gönner der Kartause.

Insgesamt währte sein Pontifikat 52 Jahre lang, womit er einer der am längsten amtierenden Bischöfe der Kirchengeschichte ist. Bereits zwei Jahre nach seinem Tod wurde er durch Papst Innozenz II. heilig gesprochen. Seine Gebeine wurden in der Kathedrale von Grenoble verehrt, bis die Hugenotten sie im 16. Jahrhundert öffentlich verbrannten.

Namensbedeutung:

"Hugo" ist eine Kurzform des althochdeutschen Namens "Hugbert" und bedeutet "berühmter Denker".

Darstellung:

Hugo stellt man als Bischof dar. Ein Schwan an seiner Seite symbolisiert die Liebe zur Einsamkeit. Manchmal wird er auch mit einer Laterne gezeigt, in einer Kartäuserkutte oder als Einsiedler.

Patron:

Der heilige Hugo ist Patron der Stadt Grenoble und gegen Kopfschmerzen.

Text: Thomas Mollen
März 2004

Mit der Bibel leben

"Mit jubelnden Lippen soll mein Mund dich preisen"

Glaubens-ABC

Opfermahl – Jesus ist am Kreuz zu einem sich Opfernden geworden.

Heiligenlexikon

30. September: Heiliger Hieronymus.

Geistlicher Impuls

Erfolg ist keiner der Namen Gottes.

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Kirche von A bis Z

Liturgische Bewegung: Beteiligung der Gläubigen am Gottesdienst.

Psalm 145

Gottes Größe und Güte.

Kirche an Uni und FH

Wer als Student ins Bistum Münster kommt, findet Informationen über studentisches Leben, Gottesdienste und Veranstaltungen bei der Katholischen Studierenden- und Hochschulgemeinde Münster sowie bei der Katholischen Hochschulgemeinde Oldenburg.

Erntedank

Dank für die Früchte der Erde und der menschlichen Arbeit.

Reformations-Gedenken

Katholiken und Protestanten gehen vor dem Gedenken 500 Jahre nach Beginn der Reformation aufeinander zu.

VIDEO-Tipp ...

"Suche Frieden" - Katholikentag 2018 in Münster.

Glaubenswissen

Wiedereintritt: Wiederaufnahme in die katholische Kirche.

Sternsinger

Die Sternsinger haben Anfang 2016 im Bistum Münster 3,205 Millionen Euro für Kinder in Not gesammelt.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Heiliger des Bistums

Arnold Janssen – Gründer der Steyler Missionare.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand