Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
09.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

05. März

Heiliger Thietmar von Minden

Lebensdaten:

Gestorben am 5. März 1206 in Minden

Vita:

Ursprünglich aus Bayern stammend, wurde Thietmar im Jahre 1185 zum Bischof von Minden ernannt. Tugendhaft und asketisch in den persönlichen Dingen, führte Thietmar die Mindener Kirche mit Umsicht und Weisheit. Über ihn wird überliefert, dass er an einem Karfreitag, wie es bei ihm üblich war, bei Wasser und Brot fasten wollte, obgleich er körperlich sehr geschwächt war. Das Wasser, das sein Diener aus dem Brunnen geschöpft hatte, war jedoch zu Wein geworden. Thietmar wies den Trank zurück und verlangte abermals nach Wasser.

Als er immer und immer wieder Wein vorgesetzt bekam, begann er, dem Diener zu misstrauen. Schließlich begleitete er ihn zum Brunnen und beobachtete genau, auf welche Weise dieser das Wasser schöpfte. Als er selbst bemerkte, wie sich das Wasser in Wein verwandelt hatte, dankte er Gott dafür, dass dieser ihn trotz seiner Unwürdigkeit mit diesem wunderbaren Getränk gestärkt hätte.

Namensbedeutung:

"Thietmar" kommt aus dem Althochdeutschen und bedeutet "Der im Volk Berühmte"

Namensableitung:

Von "Thietmar" lassen sich die Namen Dietmar und Thiemo ableiten.

Text: Thomas Mollen
März 2004

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand