Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
23.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

28. Februar

Heiliger Romanus und Heiliger Lupicinus

Lebensdaten

geboren im 4. Jahrhundert in Frankreich gestorben 463 oder 463 in Condat (Romanus) gestorben um 480 in Condat (Lupicinus)

Vita

Romanus und Lupicinus gingen als Gründer des Klosters Condat in Burgund in die Geschichte ein. Vor 400 geboren war Romanus zunächst Schüler des Abtes Sabinus zu Ainay. Im Alter von 35 Jahren zog er sich in die Einsamkeit zurück und empfing 444 von Bischof Hilarius von Arles die Priesterweihe. Gemeinsam mit seinem Bruder Lupicinus gründete Romanus um 450 das Kloster Condat. Romanus selbst übernahm als erster Abt die Leitung des Klosters, die er bis zu seinem Tod inne hatte.

Er starb 463 oder 464 und wurde in dem ebenfalls von ihm errichteten Frauenkloster La Beaume bestattet. Reliquien von Romanus wurden in die Pfarrkirche von Sankt Romain-de-Roche überführt. Nach Romanus' Tod wird sein Bruder Lupicinus Abt des Klosters Condat. Lupicinus starb um 480 und wurde in Lauconne bestattet. Die Abtei Condat wurde später nach dem dritten Abt Sankt-Claude genannt.

Namensbedeutung

Romanus bedeutet "der Römer" (lateinisch).
Die Bedeutung von 'Lupicinus' ist unklar.

Namensableitung

Von 'Romanus' lassen sich folgende Namen ableiten: Roman, Romain, Romana, Romy, Rommy, Romi.

Darstellung

Romanus wird als Mönch mit Handglocke und Brotkorb an einem Strick dargestellt. Meist trägt er auch eine Bußkette um den Leib.
Lupicinus wird als Abt abgebildet.

Text: Heike Harbecke
Februar 2004

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Wiederaufbau in Tabgha begonnen

Nach Brandanschlag: Arbeiten am Atrium sollen acht Monate dauern.

Reisesegen

Kein Segen für Blech.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Glaubenswissen

Reliquien: Verehrung von Märtyrern.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Kirchenaustritte auf hohem Niveau

Mehr Austritte als im Jahr des Missbrauchsskandals.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand