Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
30.06.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

10. Februar

Heilige Scholastica

Lebensdaten

geboren um 480 in Nursia (dem heutigen Norcia, Italien)
gestorben um 542 in Montecassino (Italien)

Vita

Scholastica wurde um 480 in Nursia geboren. Die Schwester des heiligen Benedikt widmete sich schon früh dem gottgeweihten Leben. Zunächst tritt Scholastica in das Kloster Roccabotte bei Subiaco ein, welches sie ein Jahr später jedoch wieder verlässt. Die Ordensfrau lebt für einige Zeit in einem Kloster zu Piumarola, bevor sie schließlich in ein anderes in der Nähe von Montecassino eintritt.

Scholastica trifft sich jedes Jahr mit ihrem Bruder zu geistlichen Gesprächen in der Nähe von Benedikts Mönchskloster. Von ihrer letzten Begegnung wird Folgendes erzählt: Als die Geschwister sich im Jahre 542 treffen, bittet Scholastica ihren Bruder, länger bei ihr zu bleiben. Der Ordensgründer Benedikt möchte jedoch seine eigenen Ordensregeln nicht verletzen und plant seinen Rückweg. In ihrer Verzweifelung fängt Scholastica an zu beten und bittet Gott um Hilfe. Daraufhin bricht ein schweres Unwetter über ihnen herein, das es Benedikt unmöglich macht, den Ort zu verlassen. So bleibt er noch drei Tage bei Scholastica, die am dritten Tag plötzlich stirbt.

Es heißt, Benedikt habe ihre Seele in Gestalt einer Taube zum Himmel aufsteigen sehen. Benedikt lässt Scholastica in einem Grab in Montecassino bestatten, das er für sich selbst bestimmt hatte. Als Benedikt 547 selbst stirbt, wird auch er in diesem Grab beigesetzt.

In der Lebensbeschreibung der Scholastica, die Gregor der Große verfasste, heißt es: "So konnte auch der Tod die Körper dieser beiden, die im Geist immer in Gott vereint waren, nicht auseinanderbringen." Im 7. Jahrhundert wurden die Gebeine der beiden Heiligen in die Benediktinerabtei Fleury übertragen. Später wurden sie nochmals nach Le Mans überführt und im Jahr 874 teilweise nach Juvigny-sur-Loison.

Namensbedeutung

Scholastica bedeutet "die zur Schule Gehörige" oder auch "Studentin" oder "Lehrerin" (griechisch/lateinisch).

Darstellung

Scholastica wird als Äbtissin im schwarzen Ordensgewand der Benediktinerinnen dargestellt. Meist trägt sie ein Regelbuch, manche Abbildungen zeigen sie auch der Legende gemäß mit einer Taube. Des Weiteren wir das letzte Zusammentreffen mit Benedikt dargestellt.

Patronin

Scholastica ist Patronin der Benediktinerinnen, für Regen und gegen Blitzschlag.

Text: Heike Harbecke
Februar 2004

Kirche von A bis Z

Unfehlbarkeit: Im Glauben nicht irren.

Durch das Jahr

Aus dem Saulus wurde kein Paulus...

Heiligenlexikon

30. Juni: Heiliger Otto von Bamberg.

Geistlicher Impuls

Familiengebet: Familien-Alltag.

Mit der Bibel leben

Petrus und Paulus.

Glaubens-ABC

Gedanken zur Ehe: Der Dritte im Bunde.

Telefonseelsorge

Anonyme Hilfe rund um die Uhr.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Dossier: Heiliger Paulus

Der heilige Paulus ist Patron des Bistums Münster und des münsterschen Domes.

Glaubenswissen

Scheidung: Nur durch den Tod.

Caritas Jubiläum

Welche Gründe zum Feiern die Caritas sieht, das erläutern Josef Leenders als Vorsitzender und Heinz-Josef Kessmann als Direktor des Caritasverbandes für die Diözese Münster.

VIDEO-Tipp ...

Freiwilligendienst im Ausland: "Besser als rumreisen"

Reisesegen

Kein Segen für Blech.

Psalm 121

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen.

EU-Austritt

Ex-Präsident des EU-Parlaments Pöttering: EU muss sich nach "Brexit" auf Werte besinnen.

Kinder- und Jugendseelsorge

Rückenwind für Ideen.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand