Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
23.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

18. Januar

Heilige Faustina und Liberata

Lebensdaten:

Geboren im 6. Jahrhundert bei Piacenza (Italien), gestorben am 15. (Faustina) und 18. (Liberata) Januar 580 in Como (Italien).

Vita:

Faustina und Liberata waren die beiden Töchter eines Adligen aus der Nähe von Piacenza. Eigentlich sollten beide einen Mann aus ihrem Stand ehelichen. Doch als Faustina und Liberata mitbekamen, wie bitterlich eine Bekannte den Tod ihres Ehegatten beweinte, entschlossen sie sich, auf die Ehe zu verzichten und Gott als Jungfrauen zu dienen.

Sie verließen heimlich das elterliche Haus und legten vor Bischof Agrippinus in Como die Ordensgelübde ab. Der Vater war zunächst erzürnt über die Entscheidung seiner Töchter, akzeptierte sie jedoch nach einer Weile und stattete Faustina und Liberata mit einem ansehnlichen Vermögen aus. Davon gründeten die beiden Schwestern in Como ein kleines Oratorium, aus dem sich bald ein blühendes Kloster entwickelte.

Faustina und Liberata starben innerhalb weniger Tage im Jahr 580. Ihre sterblichen Überreste werden im Dom zu Como verehrt.

Namensbedeutung:

"Faustina" ist lateinisch und heißt "die Glückliche".
Auch "Liberata" ist ein lateinischer Name. Er bedeutet "die Befreite".

Text: Thomas Mollen
Januar 2006

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Glaubenswissen

Reliquien: Verehrung von Märtyrern.

Kirchenaustritte auf hohem Niveau

Mehr Austritte als im Jahr des Missbrauchsskandals.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Wiederaufbau in Tabgha begonnen

Nach Brandanschlag: Arbeiten am Atrium sollen acht Monate dauern.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Reisesegen

Kein Segen für Blech.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand