Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
30.08.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

05. Januar

Heiliger Johannes Nepomuk Neumann

Lebensdaten:

Geboren am 28. März 1811 in Prachatitz (Böhmen/heutiges Tschechien), gestorben am 5. Januar 1860 in Philadelphia (USA).

Vita:

Johannes Nepomuk Neumann, der in Budweis und Prag studiert hatte, fasste schon früh den Wunsch, Priester werden zu wollen. Allerdings gab es in seiner Heimat damals sehr viele Berufungen, so dass sich der hoch gebildete Neumann entschloss, einen neuen Anfang in den Vereinigten Staaten zu machen. Der New Yorker Bischof John Dubois weihte ihn nach seiner Ankunft in den USA zum Priester und sandte ihn zur Seelsorge der deutschen Einwanderer in die Gegend von Buffalo, in der Nähe der Niagarafälle.

1840 trat Neumann in den Redemptoristenorden ein. Schnell erwarb er sich den Respekt seiner Mitbrüder und wurde acht Jahre später zum Vizeprovinzial berufen. Weitere vier Jahre danach, 1852, wurde er zum Bischof von Philadelphia ernannt, im Alter von nur 41 Jahren. Neumann nahm diese Aufgabe ausgesprochen ernst. Er lebte persönlich sehr anspruchslos und kümmerte sich stattdessen intensiv um die Belange seiner Diözese. So gründete er in seiner Amtszeit über 100 Kirchen und rund 80 katholische Schulen. Auch die Kathedrale und das Priesterseminar von Philadelphia gehen auf Neumann zurück.

Mit seiner Arbeit ruinierte sich der unermüdliche Bischof allerdings seine Gesundheit. So brach er am 5. Januar 1860 in seiner Bischofsstadt auf offener Straße zusammen und starb an Erschöpfung. Am 13. Oktober 1963 erfolgte die Seligsprechung Neumanns, heilig gesprochen wurde er am 19. Juni 1977 durch Papst Paul VI:

Namensbedeutung:

"Johannes" ist hebräisch und bedeutet "Der Herr ist gnädig". Der tschechische Beiname "Nepomuk" geht auf den heiligen Johannes Nepomuk zurück und bedeutet "aus (der Stadt) Pomuk".

Namensableitungen:

Von "Johannes" lassen sich folgende Namen ableiten: John, Johnny, Jonny, Hans, Hannes, Johann.

Text: Thomas Mollen
Januar 2005

Kirche von A bis Z

Imprimatur: Kirchliche Druckerlaubnis.

Mit der Bibel leben

Lass leuchten dein Angesicht!

Geistlicher Impuls

Weltraum.

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Heiligenlexikon

28. August: Der heiliger Augustinus ist unter anderem Patron der Theologen und Bierbrauer.

Glaubens-ABC

Gedanken zum Thema Krankheit.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Selige des Bistums

Adolph Kolping – Gründer der Gesellenvereine.

Geistlicher Impuls

Auf Jesus schauen.

KODA-Wahl

Fast 19.000 Briefe mit Wahlunterlagen sind an Mitarbeiter kirchlicher Arbeitgeber im NRW-Teil des Bistums Münster verschickt worden.

Glaubenswissen

Requiem: Eucharistiefeier für einen Verstorbenen.

Familienhilfe

Wenn Familien am Ende sind und alleine nicht mehr weiter wissen, kommt die Sozialpädagogische Familienhilfe zum Zuge.

Im Interview: Armin Laschet

CDU-Vize Armin Laschet wirft der polnischen Regierung mangelnde Solidarität mit Flüchtlingen vor.

Heiligenkalender

4. September: Heilige Ida von Herzfeld.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand