Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
25.06.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

03. Januar

Heilige Genovefa

Lebensdaten

geboren um 422 in Nanterre (Frankreich)
gestorben am 3. Januar 502 in Paris

Vita

Genovefa von Paris wurde um 422 in Nanterre geboren. Sie soll nach dem frühen Tod ihrer Eltern schon sehr jung Nonne geworden sein. Es heißt, Genovefa habe in Paris ein Leben des Gebets und der Buße geführt.

Als die Hunnen mit ihrem König Attila in Paris einfallen, erreicht die junge Frau durch ihre Fürbitte, dass die Krieger Paris verschonen und nach Orléans weiter ziehen. Seit dem erfährt Genovefa Bewunderung und Verehrung. Als später Paris von den Franken belagert wird, durchbricht sie den Ring und versorgt die eingeschlossenen Menschen mit Lebensmitteln.

Zu Ehren des heiligen Dionysius stiftet sie später die Saint-Denis-Kirche in Paris. Genovefa stirbt am 3. Januar 502 in Paris. König Chlodwig I. erbaut über ihrem Grab eine Kirche, in der Französischen Revolution werden jedoch Schrein und Reliquien Genovefas zerstört. Die Kirche wird zum Panthéon umgewandelt, in dem Wandgemälde aus dem Leben der Heiligen erhalten sind. Mittelpunkt der Verehrung ist heute die Kirche Sankt-Étienne-du-Mont in Paris.

Namensbedeutung

Genovefa bedeutet "(junge) Frau" (gallisch).

Namensableitungen

Von 'Genovefa' lassen sich folgende Namen ableiten: Genoveva, Gefi, Geni.

Darstellung

Genovefa wird als Schäferin mit Hirtenstab und Tasche dargestellt. Andere Darstellungen zeigen sie als vornehme Jungfrau mit Teufel und Engel. Manchmal auch mit einem brennenden Licht in der Hand (weil sie gemäß der Legende ohne Feuer die Lichter wieder ansteckte, die der Teufel in den Vigilien ausblies) oder mit zwei Schlüsseln (der Stadt Paris) in der Hand.

Patronin

Genovefa ist Patronin von Paris, der nach ihr benannten Orden und Vereine, der Frauen, Hirten, Hutmacher, Wachszieher, Weingärtner, gegen Krieg, Trockenheit, Pest, Fieber, Augenleiden.

Text: Heike Harbecke
Dezember 2003

Mit der Bibel leben

Petrus und Paulus.

Glaubens-ABC

Gedanken zur Ehe: Der Dritte im Bunde.

Heiligenlexikon

30. Juni: Heiliger Otto von Bamberg.

Durch das Jahr

Aus dem Saulus wurde kein Paulus...

Kirche von A bis Z

Unfehlbarkeit: Im Glauben nicht irren.

Geistlicher Impuls

Familiengebet: Familien-Alltag.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Dossier: Heiliger Paulus

Der heilige Paulus ist Patron des Bistums Münster und des münsterschen Domes.

Missionar auf Zeit

Ein Missionar auf Zeit ist mitten im Leben einer oft anderen Welt.

Pastoralberatung

Das Bischöfliche Generalvikariat unterstützt Pfarreien bei Veränderungsprozessen.

Psalm 121

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen.

Glaubenswissen

Bischofsweihe: Handauflegung und Salbung.

VIDEO-Tipp ...

Freiwilligendienst im Ausland: "Besser als rumreisen"

Heiligenkalender

24. Juni: Johannes der Täufer.

Großer Familientag

Am Sonntag dreht sich im Freilichtmuseum Mühlenhof in Münster alles um das Thema "Familie".

Eheschließung

Papst Franziskus hält die meisten kirchlich geschlossenen Ehen für "ungültig".

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand