Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Bistumshandbuch  >  H  >  Bistumshandbuch: Hospizarbeit im Bistum Münster
27.04.2017
Artikel drucken
Logo kirchensite.
hospizarbeit
Hospizarbeit: Das Lebensende gestalten.

Begleiter der letzten Wege

Hospizarbeit im Bistum

Wann beginnt das Sterben? Was erwartet mich auf meinen letzten Wegen vor dem Tod? Kann ich mich und meine Verwandten auf diese Wege vorbereiten?

Orientierungslos

Verständlich, dass diese Fragen häufig erst am Lebensende an uns herantreten.  Sie setzen Ängste frei, machen orientierungslos und sind mit den Antworten des bisherigen Lebens kaum zu bewältigen. Irgendwann stehen wir vor diesen Fragen und suchen neue Antworten.

Neben den grundsätzlichen Lebensfragen, neben Sinnsuche und Halt begegnet uns in dieser Situation auch die Frage nach der Organisation dieses letzten Weges - nach Hilfe und Menschen, die diesen Weg gemeinsam mit uns gehen. Vielleicht gibt es noch letzte Wünsche oder Angelegenheiten, die darauf warten, abgeschlossen zu werden. Fragen tauchen auf: "Wie und wo will ich sterben?" und "Wer wird mir beistehen?" Es kann aber auch sein, dass man alle Gedanken an den Tod von sich weg schiebt, weil die Angst vor Schmerzen und dem Sterben vorherrscht.

Ort der Geborgenheit und des Trostes

Ein Hospiz will für Sterbende und Angehörige ein Ort der Geborgenheit und des Trostes sein. Betreuung, Hausbesuche, Begleitdienste, Krankenwachen – ein Hospiz will den sterbenden Menschen und seine Angehörigen überall dort begleiten, wo für sie die neue Situation des Sterbens beginnt. Im Hospiz lassen sich Begleiter durch die Zeit des Sterbens oder der Trauer finden, die mit Sensibilität und Erfahrung Beistand leisten, wenn Trauer oder Angst zu groß, Gefühle zu verwirrend oder Einsamkeit und Schmerz zu belastend werden.

Ärzte, Schwestern und Pfleger, Sozialpädagogen, Seelsorger und Therapeuten arbeiten dabei zusammen. Sie verstehen das Sterben als ein Teil des Lebens, als ein Vorgang, der weder verkürzt noch künstlich verlängert werden soll. Der Kranke soll möglichst ohne Beschwerden bis zuletzt leben, umsorgt von Familie, Freunden und Betreuern. Der Todkranke wird damit zum Gleichberechtigten, zum Partner – nicht zum Bevormundeten.

Soziales Umfeld wird mit eingeschlossen

Die Hospizarbeit schließt das soziale Umfeld des Kranken mit ein. Abschiednehmen, täglicher Umgang mit dem Kranken, Trauer – auch über den Tod hinaus – die Hospizbewegung ist auch hier Begleiter.

Im Bistum Münster haben sich in den vergangenen Jahren eine Vielzahl an stationären und ambulanten Hospizangeboten entwickelt. Pfarrgemeinden, Ordensgemeinschaften, Stiftungen und die Caritas tragen das Angebot mit.

Zitat:

"Gib jedem seinen eigenen Tod.
Das Sterben, das aus jenem Leben geht,
darin er Liebe hatte, Sinn und Not…
Denn dieses macht das Sterben fremd und schwer,
dass es nicht unser Tod ist, einer der uns endlich nimmt."
(Rainer Maria Rilke)

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.clemensschwestern.de (Hospiz-Ambulanz der Clemensschwestern Münster)
  2. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.johannes-hospiz.de (Johannes-Hospiz Münster)
  3. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.caritas-muenster.de (Caritasverband für die Diözese Münster)
  4. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.annakirche.de (Christlicher, ambulanter Hospizdienst in Münster-Mecklenbeck)
  5. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.hospiz-hamm.de ("Christliches Hospiz am roten Läppchen" in Hamm - Hessen)
  6. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.hospiz-anna-katharina.de (Hospiz Anna Katharina in Coesfeld)
  7. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.malteser-greven.de (Hospizgruppe der Malteser in Greven)
  8. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.cvemsdetten.caritas.de (Ambulanter Hospizdienst Emmaus in Greven)
  9. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.haus-hannah.de (Hospiz "haus hannah" in Emsdetten)
  10. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.caritas-rheine.de (Ökumenisches Ambulantes Hospiz Rheine)
  11. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.hospiz-initiative-steinfurt.de (Hospizinitiative Steinfurt e.V.)
  12. Hospizbewegung St. Josef Gronau e. V.: Tel: 02562 / 9645996
  13. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.hospiz-stadtlohn.de (Elisabeth-Hospiz-Stadtlohn gGmbH)
  14. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.st-franziskus-hospizbewegung.de (Ambulante St.-Franziskus-Hospizbewegung Legden-Asbeck e.V)
  15. Öffnet externen Link in neuem FensterHaus Sonnenschein in Rheinberg (Hospiz, Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst)
  16. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.hospiz-oldenburg.de (Hospiz St. Peter Oldenburg e.V.)
  17. Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailmalteser.hilfsdienst.friesoytheewetel.net (Hospizgruppe Malteser Friesoythe)

Text: Michael Bönte | Foto: Michael Bönte
Januar 2009

 

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand