Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles
28.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Flüchtlinge.

Flüchtlinge suchen nach einem Übergang über die Grenze zwischen Griechenland und Mazedonien.

UN: Rund 60 Millionen Menschen auf der Flucht

2014 weltweit so viele Flüchtlinge wie seit 1945 nicht mehr

Berlin. Mit 60 Millionen waren 2014 weltweit so viele Menschen auf der Flucht wie nie seit Ende des Zweiten Weltkriegs. Das geht aus dem Bevölkerungsbericht der Vereinten Nationen hervor, dessen deutsche Fassung die Stiftung Weltbevölkerung am Donnerstag (03.12.2015) in Berlin vorstellte.

Demnach hat sich die Zahl der Neu-Flüchtlinge 2014 mit täglich 42.500 gegenüber 2010 vervierfacht. Etwa die Hälfte der neuen Flüchtlinge stammt aus Syrien, Afghanistan, Somalia und dem Sudan. Jeder zweite Binnenvertriebene lebt in Syrien, Kolumbien, dem Irak und dem Sudan.

Kaum Geld für humanitäre Hilfe

Rund eine Milliarde von insgesamt 7,3 Milliarden Menschen lebte 2014 in Konfliktgebieten; das sind etwa 14 Prozent der Weltbevölkerung. In fragilen und sogenannten Post-Konflikt-Staaten lebten knapp zwei Drittel aller unterernährten Menschen und drei Viertel aller Kinder, die nicht zur Grundschule gehen.

Laut Bericht benötigten 2014 etwa 100 Millionen Menschen humanitäre Hilfe – auch das die höchste Zahl seit 1945. Rund ein Viertel von ihnen waren Frauen zwischen 15 und 49 Jahren.

Um die Finanzierung der Hilfe sei es schlecht bestellt, so der Bericht. Demnach hatten die UN im vergangenen Jahr 19,5 Milliarden US-Dollar für humanitäre Hilfe gefordert, die Geberländer steuerten jedoch nur zwölf Milliarden Dollar bei. 60 Prozent der humanitären Hilfe seien in die Katastrophenhilfe, 35 Prozent in Sanierung sowie Wiederaufbau und fünf Prozent in den Katastrophenschutz geflossen.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Flüchtlinge

Text: KNA Katholische Nachrichtenagentur GmbH | Foto: Reuters
03.12.2015

    1. Übersicht: Flüchtlinge

Haus der Seelsorge

Die Klosterfürbitte, der Gruppen-Chat und die E-Mail-Seelsorge haben seit dem 1. Mai 2016 eine eigene Internetseite: www.haus-der-seelsorge.de.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Beitrag für Betriebsrenten

Caritas-Mitarbeiter beteiligen sich künftig an den Beiträgen für ihre betriebliche Altersversorgung.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Mariä Himmelfahrt

Papst Pius XII. Erklärte am 1. November 1950, dass Maria "nach Vollendung ihres irdischen Lebens mit Leib und Seele in die himmlische Herrlichkeit aufgenommen worden ist".

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Glaubenswissen

Diaspora: Christen in der Zerstreuung.

Kommentar

Der Angst keine Chance! - Markus Nolte über vier Anschläge in einer Woche

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Haushalt des Bistums

Laufende Einnahmen und Ausgaben.

Wallfahrtsorte

Kevelaer: Trösterin der Betrübten.

Verbände

Kolpingwerk.

Ferienfreizeiten

Daheim und unterwegs.

Frauenseelsorge

Kirche und Frauen - das ist ein facettenreiches Pflaster.

Regionen

Borken-Steinfurt.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand