Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles
30.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Nepal

Ein vierjähriger Junge nach medizinischer Erstversorgung in Nepal.

Caritas und Malteser engagiert – Bitte um Spenden

Nach Erdbeben: Katholische Werke starten Hilfe in Nepal

Kathmandu. Nach dem schweren Erdbeben am Samstag (25.04.2015) versuchen auch kirchliche Hilfswerke, Nothilfe nach Nepal zu bringen. Der Transport sei schwierig, der Flughafen müsse wegen Nachbeben immer wieder geschlossen werden, sagte der Nepal-Länderkoordinator des deutschen Hilfswerks "Caritas international", Peter Seidel, am Montag (27.04.2015) im ZDF: "So lange ist Kathmandu, dieses riesige Tal, im Prinzip eine Mausefalle, die von außen nur schwer zu versorgen ist."

Die Kirche habe zwei große katholische Schulen in Kathmandu zu Notlagern umfunktioniert, sagte Seidel. Dort könnten die Bewohner Nahrung und Wasser bekommen. Auch andere kirchliche Einrichtungen stünden offen. "Caritas international" stellt 100.000 Euro Soforthilfe bereit; um Spenden bittet auch der Diözesan-Caritasverband Münster. Auch Misereor hilft mit 100.000 Euro, das Kindermissionswerk stellt 80.000 Euro zur Verfügung.

Medikamente, Wasser und Nahrung nötig

Der Malteser Hilfsdienst bereitet den Transport von mehr als einer halben Tonne Medikamente nach Nepal vor. "Insbesondere medizinisches Material wird dringend benötigt", berichtet Ingo Radtke, Generalsekretär von Malteser International, nach Verbandsangaben. Für die Erstversorgung werden vor allem Anästhetika, Schmerzmedikation, OP-Ausstattungen, Infusionen, Wasserreinigungstabletten und Desinfektionsmittel transportiert.

Das Hilfswerk Missio München berichtet unter Berufung auf Caritas Nepal, die Infrastruktur im Katastrophengebiet sei völlig zerstört. Straßen seien blockiert, Kommunikationswege unterbrochen. Viele Familien hätten aus Angst vor Nachbeben ihre Häuser verlassen und lebten im Freien. Zelte, aber auch Trinkwasser und sanitäre Einrichtungen würden dringend benötigt.

Nepal war von einem Beben der Stärke 7,8 erschüttert worden. Das Epizentrum lag rund 80 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Kathmandu. Betroffen sind auch Teile Indiens, Pakistans und von Bangladesch. Die Zahl der bestätigten Todesopfer steigt weiter, sie übertrifft inzwischen 3.800.

Spenden

Der Diözesan-Caritasverband sammelt Spenden für die Hilfe von "Caritas international": Konto 6000 bei der DKM Darlehnskasse Münster, Bankleitzahl 400 602 65, Stichwort "Erdbeben Nepal".

Misereor erbittet Spenden auf das Konto 101010 bei der Pax-Bank Aachen, Bankleitzahl 370 601 93, Stichwort "Nepal".

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. undefinedPapst trauert um die Erdbebenopfer von Nepal (26.04.2015)

Text: jjo, KNA Katholische Nachrichtenagentur GmbH | Foto: Reuters
27.04.2015

Haus der Seelsorge

Die Klosterfürbitte, der Gruppen-Chat und die E-Mail-Seelsorge haben seit dem 1. Mai 2016 eine eigene Internetseite: www.haus-der-seelsorge.de.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Mariä Himmelfahrt

Papst Pius XII. Erklärte am 1. November 1950, dass Maria "nach Vollendung ihres irdischen Lebens mit Leib und Seele in die himmlische Herrlichkeit aufgenommen worden ist".

Beitrag für Betriebsrenten

Caritas-Mitarbeiter beteiligen sich künftig an den Beiträgen für ihre betriebliche Altersversorgung.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Kommentar

Der Angst keine Chance! - Markus Nolte über vier Anschläge in einer Woche

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Glaubenswissen

Diaspora: Christen in der Zerstreuung.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Haushalt des Bistums

Laufende Einnahmen und Ausgaben.

Wallfahrtsorte

Kevelaer: Trösterin der Betrübten.

Verbände

Kolpingwerk.

Ferienfreizeiten

Daheim und unterwegs.

Frauenseelsorge

Kirche und Frauen - das ist ein facettenreiches Pflaster.

Regionen

Borken-Steinfurt.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand