Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles
31.08.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Schick

Erzbischof Ludwig Schick.

Teils heftige Kritik am Erzbischof in sozialen Netzwerken

Trotz Protesten: Schick bekräftigt Ablehnung von Pegida

Bamberg. Trotz zum Teil heftiger Proteste etwa bei Facebook und Twitter bekräftigt der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick die Ablehnung der Bewegung "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlands" (Pegida). "Ein Christ darf nicht bei etwas mitmachen, das ganz oder teilweise nicht mit christlichen Grundsätzen und den Werten des Evangeliums übereinstimmt", schrieb Schick am Sonntag (21.12.2014) auf der Facebook-Seite des Erzbistums Bamberg. Dies sei nach allen Analysen von Experten bei Pegida der Fall.

Schick betonte, er habe auf das Gewissen und die Vernunft der Gläubigen abzielen wollen. Die Gewissensfreiheit und das Demonstrationsrecht seien Grundrechte und blieben unberührt. "Christen dürfen bei Pegida nicht mitmachen", hatte der Erzbischof in einer Predigt gesagt.

Argumente statt Ängste

"Auch wer mit redlichen Motiven an einer Pegida-Demonstration teilnimmt, unterstützt damit – möglicherweise ungewollt – Fremdenphobie und das Verbreiten von irrationalen Ängsten gegenüber anderen Kulturen und Religionen", schrieb Schick am Sonntag (21.12.2014). Dies könnten Christen nicht tun. Sie vertrauten auf die Kraft der Argumente und wollten "Nächstenliebe, Gleichheit in Würde" sowie "ein friedliches Miteinander bewahren und ausbreiten".

Gewalttätige Islamisten dürften nicht mit den überwiegend friedlichen Muslimen in Deutschland auf eine Stufe gestellt werden, betont der Erzbischof. Das wäre Unrecht und würde zur Spaltung in der Gesellschaft beitragen.

Zugleich versicherte der Erzbischof sein Verständnis und seine Unterstützung für jene, die sich Sorgen über den sich ausbreitenden Islamismus machten und dessen Taten verurteilten. Es müsse alles getan werden, um die Werte, Tugenden und sozialen Errungenschaften des christlichen Abendlandes zu bewahren und auszubreiten: "Das tun Christen mit Argumenten und Dialog."

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. undefinedAufruf: Christen sollen Position gegen Pegida beziehen (17.12.2014)

Text: KNA Katholische Nachrichtenagentur GmbH | Foto: Michael Bönte
21.12.2014

Haus der Seelsorge

Die Klosterfürbitte, der Gruppen-Chat und die E-Mail-Seelsorge haben seit dem 1. Mai 2016 eine eigene Internetseite: www.haus-der-seelsorge.de.

KODA-Wahl

Fast 19.000 Briefe mit Wahlunterlagen sind an Mitarbeiter kirchlicher Arbeitgeber im NRW-Teil des Bistums Münster verschickt worden.

Heiligenkalender

4. September: Heilige Ida von Herzfeld.

Geistlicher Impuls

Auf Jesus schauen.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Familienhilfe

Wenn Familien am Ende sind und alleine nicht mehr weiter wissen, kommt die Sozialpädagogische Familienhilfe zum Zuge.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Im Interview: Armin Laschet

CDU-Vize Armin Laschet wirft der polnischen Regierung mangelnde Solidarität mit Flüchtlingen vor.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Glaubenswissen

Requiem: Eucharistiefeier für einen Verstorbenen.

Selige des Bistums

Adolph Kolping – Gründer der Gesellenvereine.

VIDEO-Tipp ...

Verhaftung im Kloster: Polizei beendet Kirchenasyl

Katholische Schulen

Im Bistum Münster gibt es zahlreiche katholische Schulen in kirchlicher Trägerschaft.

Wallfahrtsorte

Kranenburg: Heiliges Kreuz.

Verbände

Bund der Deutschen Katholischen Jugend.

Räte und Komissionen

In vielfältigen Gremien können Laien und kirchliche Mitarbeiter mitwirken.

Ehevorbereitung

Auseinandersetzung mit den verschiedenen Aspekten von Ehe und Partnerschaft.

Regionen

Coesfeld-Recklinghausen.

Kirche von A bis Z

Imprimatur: Kirchliche Druckerlaubnis.

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Geistlicher Impuls

Weltraum.

Mit der Bibel leben

Lass leuchten dein Angesicht!

Heiligenlexikon

28. August: Der heiliger Augustinus ist unter anderem Patron der Theologen und Bierbrauer.

Glaubens-ABC

Gedanken zum Thema Krankheit.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand