Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles
03.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Kreuz

Das "Borghorster Stiftskreuz".

Gestohlener Schatz bisher nicht aufgefunden – Täter flüchtig

Bistum setzt 50.000 Euro für Hinweise zum Stiftskreuz aus

Steinfurt / Bistum. Das Bistum Münster setzt 50.000 Euro Belohnung für Hinweise aus, die helfen, das gestohlene "Borghorster Stiftskreuz" wieder zu beschaffen und die Täter zu fassen. Das teilten die Pressestellen des Bischofs und der Kreispolizei Steinfurt am Montag (04.11.2013) mit.

Das Kreuz war am Dienstag (29.10.2013) um 13.24 Uhr aus der St.-Nikomedes-Kirche in Steinfurt-Borghorst entwendet worden. Zu dieser Zeit wurden dort laut Polizei vier Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren gesehen. Drei von ihnen hätten das etwa 40 Zentimeter hohe, mit Gold und Edelsteinen verzierte Kreuz aus einer Vitrine gestohlen, die sie aufbrachen. Der vierte Mann habe in einem schwarzen Mercedes-Benz-Kombi gewartet. Die Polizei gibt das Kennzeichen mit HB-UT 473 an.

Video-Bilder der mutmaßlichen Täter

Die mutmaßlichen Täter wurden etwa eine Stunde vor der Tat von der Überwachungskamera einer Tankstelle gefilmt. Alle Männer hatten Baseball-Kappen auf dem Kopf, einer habe eine helle Jacke getragen mit einem Drachenmuster auf dem Rücken. Zwei Komplizen hätten Sweatshirts mit weiß-schwarzen Querstreifen getragen. Nach dem Veröffentlichen der Aufnahme habe die Polizei mehrere Hinweise erhalten. Das Stiftskreuz sei aber noch nicht gefunden. Die Täter sind weiter flüchtig.

Das "Borghorster Stiftskreuz" von 1050 gilt als ein Hauptwerk europäischer Goldschmiedekunst. Es dürfte unverkäuflich sein, gleichwohl ist ein Auftragsdiebstahl für einen Sammler möglich. Denkbar ist auch, dass es den Tätern um den Materialwert geht. Das Kreuz aus der ehemaligen Damenstiftskirche St. Nikomedes besteht allerdings aus Holz, es ist lediglich mit Gold beschlagen. Nach Aussage des Mittelalterforschers Gerd Althoff von der Universität Münster enthält das Kreuz in einem Bergkristall-Fläschchen 17 Reliquien.

Hinweise

Kreispolizei Steinfurt, Tel. 02551 / 15-5710 oder 15-5735.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. undefinedMittelalterliches "Borghorster Stiftskreuz" gestohlen (29.10.2013)

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem FensterDie Fotos der mutmaßlichen Täter

Text: Jens Joest | Foto: pd
04.11.2013

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand