Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles
06.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Mein Denkmal und ich.

Die Kreuzanlage in Ellerbrock erinnert an den Hügel Golgota.

Mein Denkmal und ich (255): Hofkreuzanlage in Friesoythe-Ellerbrock

Kreuze der Entscheidungen

Friesoythe-Ellerbrock. "Es ist für mich das Symbol der Entscheidungen." Das sagt Josef Kleefeld aus Friesoythe-Ellerbrock und blickt dabei auf eine Gruppe von drei Kreuzen, die direkt an seiner Hofeinfahrt steht. "Viele Menschen sehen in dieser Darstellung die Kreuze von Golgota, aber das war zunächst einmal gar nicht meine Absicht."

Im Februar 2009 erfüllte sich Josef Kleefeld mit seiner Kreuzesgruppe einen lang gehegten Wunsch. "Ich wollte schon immer ein Kreuz auf dem Hof haben", sagt er. Als ein Wegkreuz an der Hauptstraße abgerissen wurde, ließ das Josef Kleefeld nicht ruhen.

In Handarbeit, nur mit einer Axt als Werkzeug formte Josef Kleefeld aus Eichenstämmen sechs Balken und errichtete daraus zwei kleinere Kreuze und ein großes in der Mitte der Gruppe.

Seine Idee dabei: "Die kleinen Kreuze stehen für die vielen kleinen Entscheidungen im Leben, die wir in ihrer Wichtigkeit nicht unterschätzen dürfen. Das große Kreuz steht für die großen und wichtigen Entscheidungen, die sich hinziehen, die wohl durchdacht sein wollen – Entscheidungen zur Berufswahl, zum Wohnortwechsel oder zu ärztlichen Behandlungen", sagt er. So sieht Josef Kleefeld immer wieder neu Verbindungen zwischen den Entscheidungen eines Menschen und dem Kreuz.

Josef Kleefeld.

"Wie an einer Kreuzung entscheiden wir uns, ob wir geradeaus fahren oder abbiegen. Das Gebot der Selbst- und Nächstenliebe ist dabei ein guter Wegweiser." Wenn Betrachter seine Kreuzesgruppe mit der Kreuzigungsstätte Jesu vergleichen, stört ihn das nicht. "Jesus ist an das Kreuz gegangen, obwohl er sich hätte davon befreien können – das war seine Entscheidung für uns Menschen", sagt Kleefeld.

Seine Familie lebt in der dritten Generation auf der Hofstelle in Ellerbrock. Früher war es ein landwirtschaftlicher Betrieb, Josef Kleefeld und seine Ehefrau Hildegard haben ihn vor 40 Jahren zu einem Ferienhof für Urlauber umgebaut.

Nicht alle seine Gäste nehmen die Kreuzanlage bewusst wahr, aber einige suchen das Gespräch und sind dankbar, wenn Josef Kleefeld sie ihnen erklärt.

"Es gab sogar schon Urlauber, die einige Tage nach ihrer Abreise noch einmal eigens wegen des Gesprächs über die Kreuze einen Brief geschrieben und sich bei mir bedankt haben", freut sich Kleefeld.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Bildstöcke
  2. Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchwerpunktthema: Mein Denkmal und ich
  3. undefinedVIDEO: Mein Denkmal und ich – Sonnenblumen gegen den Tod
  4. undefinedVIDEO: Bildstöcke – stumme Zeugen mit Geschichte

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem FensterDialogversand: Das Buch "Mein Denkmal und ich" bestellen

Text: Andreas Niemann | Fotos: Andreas Niemann in Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche+Leben
16.04.2011

    1. Übersicht: Bildstöcke

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand