Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Kirche von A bis Z  >  C  >  Kirche von A bis Z: Credo
31.07.2014
Artikel drucken
Logo kirchensite.
"Ich glaube an Gott": Mit dem Glaubensbekenntnis drücken Christen das Wesentliche ihres Glaubens aus.
"Ich glaube an Gott": Im Glaubensbekenntnis drücken Christen das Wesentliche ihres Glaubens aus.

Ausdruck des Glaubens

Credo

In der Christenheit bezeichnet das Wort "Credo" die Glaubensbekenntnisse, mit denen die Christen das Wesentliche ihres Glaubens in kurzen, maßgeblichen Formeln ausdrücken. "Credo" nennt man sie deshalb, weil die meisten dieser Kurzfassungen mit diesem lateinischen Verb "credo", was übersetzt "ich glaube" heißt, beginnen.

Jede Glaubensgemeinschaft neigt dazu, ihre wichtigsten Überzeugungen in einprägsamer Form zusammenzufassen. Auch das Christentum hat von Anfang an den eigenen Glauben in bündigen Bekenntnissen formuliert und weitergegeben, um sich selbst zu definieren und gegen andere Überzeugungen abzugrenzen.

Für die katholische Kirche besitzen zwei Glaubensbekenntnisse eine besondere Bedeutung: das "Apostolische" und das "Nicäno-konstantinopolitanische". Das "Nicäno-Konstantinopolitanum" ging aus den ersten beiden Ökumenischen Konzilien (325 in Nicäa und 381 in Konstaninopel) hervor.

Das "Apostolische Glaubensbekenntnis" wird so genannt, weil es als Zusammenfassung des Glaubens der Apostel gilt. Es wird heute etwa bei der Taufe, der Priesterweihe und in der Osternacht verwendet.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen Fenster Apostolisches Glaubensbekenntnis
  2. Öffnet internen Link im aktuellen Fenster Nizänisch-Konstantinopolitanisches Glaubensbekenntnis
  3. Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche von A bis Z: Glaubensbekenntnis
  4. Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche von A bis Z: Kirchengeschichte
  5. Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche von A bis Z: Konzil
  6. Öffnet internen Link im aktuellen FensterGlaubens-ABC: Glauben

Text: pd | Foto: Archiv
Januar 2009

Bistumshandbuch

Wissenswertes über die Diözese Münster.

Aufsatzwettbewerb für Schüler

Mit der schwierigen Frage "Darf der Mensch alles, was er kann?" fordert der Förderkreis für Bildungsarbeit im Verband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung zu einem Schreibwettbewerb heraus.

Glaubenswissen

Wunder: Offenbarwerden der Menschenfreundlichkeit Gottes.

Heiligenkalender

2. August: Seliger Gerhard Hirschfelder.

VIDEO-Tipp ...

In den Sommerwochen erzählt kirchensite.de spannende Geschichten aus eher unbekannten Orten im Bistum. Diesmal waren wir in Tönnishäuschen.

Bistumschronik

Wer sich auf eine Zeitreise durch die Historie des Bistums Münster einlässt, erhält Einblick in die tiefgreifenden Veränderungen des kirchlichen Lebens.

Geistlicher Impuls

Dr. Silberberg: Aus der Not eine Tugend machen?

Anpassung der Kirchensteuer

Die Kirchensteuer soll in Niedersachsen künftig bei Lebenspartnerschaften nach denselben Grundsätzen erhoben werden wie bei Ehepaaren.

Dossier: Familie

Bei allen Schwierigkeiten der heutigen Zeit: Ehe und Familie sind keine Auslaufmodelle. Kirche macht sich an vielen Stellen dafür stark, ihre Rahmenbedingungen zu verbessern.

Kurberatung

Eine Mutter-Kind-Kur, eine reine Mütterkur oder eine Vater-Kind-Kur – welche ist die richtige? Alle örtlichen Caritasverbände in der Diözese Münster bieten dazu Beratung an.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Glaubens-ABC

Wandlung: Die Substanz des Brotes und des Weines wird verwandelt.

Katholische Öffentliche Bücherei

Katholische Öffentliche Büchereien halten ein breites Angebot an unterschiedlichsten Medien bereit.

Kirche von A bis Z

Kirchenasyl.

Geistlicher Impuls

Wer ist mein Nächster? - Das Gleichnis vom barmherzigen Samariter.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Reden, Fragen, Antworten finden

im "Haus der Seelsorge" hat man ein offenes Ohr für Sie

Seelsorgerin im Juli:
Ina Jahndel.

Seelsorger/-innen

Haus der SeelsorgeHaus der Seelsorge

Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Lebenshilfe+Seelsorge: 
  Ina Jahndel
  jahndelkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand