Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Kirche von A bis Z  >  A  >  Kirche von A bis Z: Anbetung
31.08.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Anbetung
Die Haltung der Anbetung drängt nach Verleiblichung und zwar in der Form von Gesten.

Tun des Menschen und Handeln Gottes

Anbetung

"Wir sind gekommen um ihn anzubeten", sagen die Weisen aus dem Morgenland zu Herodes. Der XX. Weltjugendtag 2005 in Köln griff dieses Zitat aus dem Matthäusevangelium (Mt 2,2) auf. - Anbetung, was ist das eigentlich? Der Mensch im Staub und Gott als der allmächtige Herrscher? Warum sollten Christen anbeten?

Mit dem Begriff "Anbetung" ist eine besondere Form des Gebetes gemeint, welche alle Religionen kennen, die daran glauben, dass es nur einen einzigen Gott gibt. Der christliche Glaube versteht Anbetung als ein dialogisches Geschehen zwischen Gott und Mensch, also nicht nur als eine Haltung oder ein Tun des Menschen gegenüber Gott, sondern vor allem auch als ein Handeln Gottes am Menschen. Es ist ein Aspekt des Glaubens an den sich offenbarenden Gott.

Aufrichten des Menschen

Die Haltung der Anbetung drängt nach Verleiblichung und zwar in der Form von Gesten (Verbeugung oder Niederknien), Worten (Bitte, Danksagung, Lobpreis) oder Schweigen, erläutert der Theologe Josef Weismayer.

Die Anbetung Gottes ist "keine Demütigung des Menschen", sondern ein Aufrichten des Menschen, wie es der Jesuit Sebastian Painadath sagt. Anbeten heißt nach christlichen Verständnis sich in die Kraft Gottes stellen, sich seiner Gegenwart aussetzen, da-sein zu dürfen mit nichts als sich selbst und zu wissen: er ist da, er sieht mich, er ist unendlich groß, gut und er ist es, der die ganze Liebe der Welt vereint.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche von A bis Z: Eucharistie
  2. Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche von A bis Z: Ewige Anbetung
  3. Öffnet externen Link in neuem FensterMenschen der Anbetung (02.06.2005)
  4. Öffnet externen Link in neuem FensterWas bringt mir Anbetung? (27.05.2005)
  5. Öffnet externen Link in neuem FensterOrte der Anbetung: Bocholt (10.06.2005)
  6. Öffnet externen Link in neuem FensterOrte der Anbetung: Kevelaer (31.05.2005)
  7. Öffnet externen Link in neuem FensterOrte der Anbetung: Münster (25.05.2005)

Text: Mareike Kneip | Foto: Michael Bönte
Januar 2009

Bistumshandbuch

Wissenswertes über die Diözese Münster.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Heiligenkalender

4. September: Heilige Ida von Herzfeld.

Geistlicher Impuls

Auf Jesus schauen.

Selige des Bistums

Adolph Kolping – Gründer der Gesellenvereine.

Familienhilfe

Wenn Familien am Ende sind und alleine nicht mehr weiter wissen, kommt die Sozialpädagogische Familienhilfe zum Zuge.

VIDEO-Tipp ...

Verhaftung im Kloster: Polizei beendet Kirchenasyl

Glaubenswissen

Requiem: Eucharistiefeier für einen Verstorbenen.

Im Interview: Armin Laschet

CDU-Vize Armin Laschet wirft der polnischen Regierung mangelnde Solidarität mit Flüchtlingen vor.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Kirche von A bis Z

Imprimatur: Kirchliche Druckerlaubnis.

Regionen

Coesfeld-Recklinghausen.

Wallfahrtsorte

Kranenburg: Heiliges Kreuz.

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand