Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Kirche heute
24.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Moschee.

Der münstersche Professor Khorchide bilanziert das Pontifikat Benedikts XVI. aus islamischer Sicht.

Münsterscher Wissenschaftler schreibt im "Osservatore"

Khorchide: Papst gab Dialog mit Islam wichtige Impulse

Vatikanstadt / Münster. Benedikt XVI. hat für für den Dialog zwischen Christen und Muslimen entscheidende Impulse gegeben. Das schreibt Mouhanad Khorchide, Professor für islamische Religionspädagogik an der Universität Münster, in der Vatikanzeitung "Osservatore Romano" am Donnerstag (28.02.2013).

Gerade die "Regensburger Rede" des Papstes zum Thema Glaube und Gewalt habe den Anstoß für eine Annäherung zwischen Vertretern beider Religionen geliefert, schreibt Khorchide. Die Rede hatte 2006 großen Ärger in der islamischen Welt ausgelöst, unter anderem, weil der Papst ein kritisches Zitat eines mittelalterlichen Kaisers zum islamischen Propheten Mohammed verwendete. Auch wegen der Rede hätten 138 namhafte Muslime 2007 in einem Schreiben an die christlichen Religionsführer zu einem verstärkten Dialog aufgerufen, schreibt Khorchide. Benedikt XVI. habe das Angebot angenommen und ausgebaut.

Die Folgen von Regensburg seien inzwischen "seit langem überwunden". Der Papst habe bereits bei seinem Türkei-Besuch wenige Wochen nach der Rede zu dem einen Gott der Christen, Muslime und Juden gebetet. Auch in Deutschland 2011 habe Benedikt XVI. im Gespräch mit Muslimen die gemeinsamen Werte hervorgehoben, so etwa den Wert der auf die Ehe gegründeten Familie, den Respekt vor dem Leben in allen Phasen und die soziale Gerechtigkeit.

Heute seien sowohl das Christentum wie der Islam herausgefordert, den Wert der Religion für das Leben vor Augen zu führen, schreibt Khorchide. Die Demut des scheidenden Papstes in seiner Beziehung zu Gott habe seine, Khorchides, Überzeugung gestärkt, dass Gott viele Wege eröffnet habe, um ihn zu erreichen.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. undefinedDie umstrittene "Regensburger Rede" im Wortlaut (12.09.2006)
  2. undefinedDie Kritik der Muslime (15.06.2006)
  3. Öffnet internen Link im aktuellen FensterDossier: Papst Benedikt XVI.

Text: KNA Katholische Nachrichtenagentur GmbH | Foto: Jens Joest
28.02.2013

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Kirchenaustritte auf hohem Niveau

Mehr Austritte als im Jahr des Missbrauchsskandals.

Wiederaufbau in Tabgha begonnen

Nach Brandanschlag: Arbeiten am Atrium sollen acht Monate dauern.

Reisesegen

Kein Segen für Blech.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Glaubenswissen

Reliquien: Verehrung von Märtyrern.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Wallfahrtsorte

Kevelaer: Trösterin der Betrübten.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Ferienfreizeiten

Daheim und unterwegs.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Regionen

Borken-Steinfurt.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand