Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Kirche heute
10.12.2018
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Bruder Christophorus Goedereis.

Bruder Christophorus Goedereis ist neuer Provinzial der zusammengelegten Kapuzinerprovinz.

Christophorus Goedereis neuer Provinzial

Kapuziner legen Ordensprovinzen zusammen

Bad Waldsee. Die Kapuziner in Deutschland sind künftig in einer Ordensprovinz vereint. Der Generalminister des Kapuzinerordens, Bruder Mauro Jöhri, errichtete am Dienstag (25.05.2010) im oberschwäbischen Kloster Reute bei Ravensburg die "Deutsche Kapuzinerprovinz". Zum Provinzial wurde der aus Nordhorn stammende Bruder Christophorus Goedereis ernannt, der bislang die rheinisch-westfälische Kapuzinerprovinz geleitet hatte. Sein Stellvertreter ist Bruder Werner Labus. Der Provinzleitung gehören darüber hinaus die Definitoren Marinus Parzinger, Bernd Kober und Thomas Dienberg an.

Bislang gab es eine Bayerische und eine Rheinisch-Westfälische Ordensprovinz. Der neuen Ordensprovinz mit Sitz in München gehören rund 170 Brüder an, darunter acht aus Kerala in Indien. Sie leben in 18 Niederlassungen bundesweit, darunter in Deutschlands größtem Wallfahrtsort Altötting und im Citykloster in Frankfurt/Main. In Münster ist der Sitz der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Kapuziner, und in Würzburg betreuen Brüder des Ordens die beliebte Wallfahrtskirche "Käppele".

Zu dem Festakt waren über 100 Brüder aus den beiden bisherigen deutschen Ordensprovinzen, aber auch Gäste aus anderen europäischen Ländern sowie aus Indien, Indonesien, Mexiko und Chile ins Kloster Reute gekommen. Der Kapuzinerorden entstand im 16. Jahrhundert und zählt weltweit 10.000 Brüder in 106 Ländern. Er gehört mit den Franziskanern und Minoriten-Konventualen zu den drei großen Zweigen der Ordensfamilie des heiligen Franziskus von Assisi.

Die Zahl der Brüder in Deutschland ist von 590 im Jahr 1975 auf gegenwärtig 170 gesunken. Die neue Deutsche Kapuzinerprovinz ist auch in Mexiko, Chile, Indonesien, und Albanien tätig. Sie arbeitet eng mit der österreichischen und Schweizer Kapuzinerprovinz zusammen und gehört darüber hinaus der "Nord-West-Europäischen Kapuzinerkonferenz" an.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. undefinedAbschiedsfeier der rheinisch-westfälischen Kapuzinerprovinz (01.05.2010)
  2. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Orden

Text: Öffnet externen Link in neuem FensterKNA Katholische Nachrichtenagentur GmbH | Foto: Michael Bönte
26.05.2010

    1. Übersicht: Orden

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand