Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Dossiers  >  Dossier: Papst em. Benedikt XVI.
30.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Papst Benedikt XVI.
Papst Benedikt XVI.

Dossier:

Papst em. Benedikt XVI.

Am 19. April 2005 wurde Joseph Ratzinger zum Papst gewählt. Er gab sich den Namen Benedikt XVI., war der 265. Papst und der 264. Nachfolger des Petrus. Am 28. Februar 2013 trat Benedikt XVI. zurück. Dieses Dossier stellt den "deutschen" Papst vor.

Acht Jahre unterm "Fallbeil"

Das Pontifikat Benedikts XVI. im Rückblick

Vatikanstadt. Ein "Fallbeil" habe er im Konklave auf sich herabfallen sehen, als es auf ihn als neuen Papst hinauslief. "Ganz schwindelig" sei ihm geworden. "Ich habe mit tiefer Überzeugung zum Herrn gesagt: Tu mir dies nicht an!  mehr...

Umfrage zum Rücktritt des Papstes

VIDEO: Der Papst geht. Was bleibt?

Bistum. Der Papst tritt zurück: kirchensite.de hat Menschen in Münster gefragt, was sie von der Entscheidung des Papstes halten, was ihnen von Benedikt XVI. in Erinnerung bleibt und welche Erwartungen sie an den Nachfolger haben.  mehr...

Amtsverzicht zum 28. Februar - Würdigungen voller Respekt

Benedikt XVI. kündigt Rücktritt aus Gesundheitsgründen an

Vatikanstadt. Benedikt XVI. will von seinem Amt zurücktreten. Das kündigte er am Montag (11.02.2013) vor Kardinälen in Rom an. Mit Rücksicht auf sein fortgeschrittenes Alter und seine nachlassenden Kräfte wolle er zum 28. Februar 2013 auf das Amt des Bischofs von Rom und des Nachfolgers Petri verzichten, sagte er vor den zu einem Konsistorium versammelten Kardinälen. Dem Konsistorium eröffnete der Papst seinen Entschluss als "Entscheidung von großer Wichtigkeit".  mehr...

Von Marktl an die Spitze der Weltkirche

Lebensstationen des Papstes

Papst Benedikt XVI.

Am 16. April 1927 wird Joseph Ratzinger in Marktl am Inn geboren. 1951 empfängt er die Priesterweihe und 16 Jahre später die Bischofsweihe. Als Nachfolger von Papst Johannes Paul II., der 27 Jahre das Hirtenamt inne hatte, wird Ratzinger 2005 zum Papst gewählt. Der Lebensweg von Papst Benedikt XVI. führte ihn unter anderem auch nach Münster, wo er als Dozent an der theologischen Hochschule arbeitete. kirchensite.de gibt einen Überblick über seine Lebensstationen.  mehr...

Berlin, Erfurt, das Eichsfeld und Freiburg

Der dritte Deutschland-Besuch 2011

Im September 2011 kam Benedikt XVI. zum dritten Mal während seines Pontifikats nach Deutschland - zum ersten Staatsbesuch. War die Weltjugendtags-Visite noch eine pastorale Reise und galt die Tour in Bayern eher als privat motiviert, so traf der Papst beim dritten Besuch auch offiziell mit den Spitzen des Staates zusammen. Benedikt XVI. feierte große Eucharistien und hielt zwei zentrale Reden: im Bundestag und vor engagierten Katholiken im Freiburger Konzerthaus.  mehr...

Die bayerische Heimat

Der zweite Deutschland-Besuch 2006

Papst Benedikt XVI.

Benedikt XVI. formulierte "tief empfundenen Dank" für die "Begeisterung und die starke Religiosität der Gläubigen". Er habe gemerkt, wie viele Menschen in Bayern sich auch heute engagieren, "um ihren Glauben in der Welt zu bezeugen".  mehr...

Weltjugendtag in Köln

Der erste Deutschland-Besuch 2005

Den ersten Termin in Deutschland übernahm er noch von seinem Vorgänger: Gleich im August 2005, knapp vier Monate nach seiner Papst-Wahl, kam Benedikt XVI. zum Weltjugendtag nach Köln. Mehr als eine Million Jugendliche bereiteten dem neuen Kirchenoberhaupt einen begeisterten Empfang. Höhe- und Schlusspunkt der Tage war eine große Eucharistiefeier vor den Toren der Rheinmetropole. Vor den Tagen in Köln hatte es auch Programm in Münster gegeben.  mehr...

Keine Äußerung des Lehramts

Benedikt XVI. legt dreibändige Jesus-Biografie vor

Auch als Papst hat Joseph Ratzinger weiter wissenschaftlich publiziert. Die bedeutendste Veröffentlichung ist eine dreiteilige Jesus-Biografie, deren Bände 2007, 2011 und 2012 erschienen. Benedikt XVI. schrieb sie ausdrücklich als Theologe und nicht als Papst, er lud die Fachkollegen zum Dialog über das Werk und seine Sichtweise ein. Eine lehramtliche Äußerung ist das Jesus-Buch nicht, gleichwohl aber ein weltweiter Bestseller, verständlich auch für Nicht-Wissenschaftler.  mehr...

Im Gespräch mit einem Publizisten

Der Papst im Interview

Vatikanstadt. Das Interview-Buch Peter Seewalds mit Benedikt XVI. muss als Sensation gelten: Nie zuvor hat ein Papst in dieser Form sein Pontifikat erklärt, Entscheidungen erläutert, Erfolge und Fehler analysiert.  mehr...

kirchensite.de-Service:

Die große ÜBERSICHT: Papst Benedikt XVI.

Am 19. April 2005 wurde Kardinal Josef Ratzinger in Rom zum Papst gewählt. Er gab sich den Namen Benedikt XVI. kirchensite.de stellt in einer großen Übersicht Hintergründe, Geistliche Impulse und Berichterstattungen zusammen.  mehr...

Benedikt XVI. mahnt zu mehr Gottesdienstkultur

Päpstliches Schreiben zur Eucharistie

Papst Benedikt XVI.

Benedikt XVI. hat Bischöfe und Priester zu mehr Gottesdienstkultur angehalten. Zudem sollen Priester und Gläubige in die Lage versetzt werden, wesentliche Teile der Messe auf Latein sprechen und im gregorianischen Stil singen zu können.  mehr...

Rundschreiben zu sozialen Themen

Die dritte Enzyklika

Vatikanstadt. Angesichts der globalen Wirtschaftskrise schlägt Papst Benedikt XVI. die Gründung einer weltweiten Steuerungsinstanz vor. Eine solche politische Weltautorität sei notwendig, um die Weltwirtschaft zu lenken, die von der Krise betroffenen Volkswirtschaften zu sanieren und einer Verschlimmerung der Krise vorzubeugen. Diesen Vorschlag macht der Papst in seiner ersten Sozialenzyklika, die am Dienstag (07.07.2009) im Vatikan vorgestellt wurde.  mehr...

"Gott ist die Liebe"

Die erste Enzyklika

Vatikanstadt. Papst Benedikt XVI. veröffentlichte im Januar 2006 seine mit Spannung erwartete erste Enzyklika. Das Dokument trägt den Namen "Deus caritas est" und enthält Aussagen über die christliche Liebe.  mehr...

Christliche Hoffnung

Die zweite Enzyklika

Papst Benedikt XVI.

Vatikanstadt. Papst Benedikt XVI. veröffentlichte im November 2007 seine zweite Enzyklika. Darin stellt er die christliche Hoffnung weltlichen Zukunftsverheißungen und einer blinden Fortschrittsgläubigkeit gegenüber.  mehr...


Aktuelle Nachrichten zu Papst Benedikt XVI.

Emeritierter Papst seit 65 Jahren Priester

Franziskus dankt Benedikt: "Sie dienen der Kirche weiter"

Päpste

Vatikanstadt. Franziskus hat dem emeritierten Papst Benedikt XVI. für seine Unterstützung gedankt. "Sie, Heiligkeit, dienen der Kirche weiterhin, Sie hören nicht auf, wahrhaftig mit Kraft und Weisheit zu ihrem Wachstum beizutragen", sagte Franziskus am Dienstag (28.06.2016) im Vatikan. Benedikt XVI. beging den 65. Jahrestag seiner Priesterweihe. Er strahle "Ruhe, Frieden, Kraft, Reife und Glaube sowie Hingabe und Treue" aus, würdigte Franziskus seinen Vorgänger.  mehr...

Zehn Jahre nach der Papstwahl Benedikts XVI. / Teil 7

Petersplatz, 19. April 2005: Die erwartete Überraschung

Benedikt XVI.

Vatikanstadt. Sogar die Listen von Wettbüros führte er an, noch bevor das Konklave 2005 begann: Kardinal Joseph Ratzinger würde der Nachfolger Johannes Pauls II. werden, hieß es. Nach fast 27 Jahren hatte der polnische Papst ein gewaltiges Erbe hinterlassen, eine Ära geprägt – der deutsche Kurienkardinal mit weltweitem Ansehen als Theologe genoss wie kaum ein anderer Bekanntheit. Bedeutete das gute Chancen? Vielen kamen diese Spekulationen zu glatt vor.  mehr...

Zehn Jahre nach der Papstwahl Benedikts XVI. / Teil 6

Zwei Päpste

Papst Franziskus (links) und Papst em. Benedikt XVI.

Vatikanstadt. Vor seinem Rücktritt Ende Februar 2013 hatte Benedikt XVI. angekündigt, er werde im Vatikan ein Leben in mönchischer Zurückgezogenheit führen, um zu meditieren und für die Kirche zu beten, in unbedingtem Gehorsam gegenüber seinem Nachfolger. Doch wie sieht das Nebeneinander von Papst und Papa emeritus in der Praxis aus? Kritiker des Rücktritts hatten die Befürchtung geäußert, Benedikt XVI. könnte ein Neben- oder gar Gegenpapst werden.  mehr...

Weitere Nachrichten

  1. Zehn Jahre nach der Papstwahl Benedikts XVI. / Teil 5

    Hinabgestiegen in das Reich des Todes
  2. Zehn Jahre nach der Papstwahl Benedikts XVI. / Teil 4

    Der nicht nur deutsche Papst
  3. Zehn Jahre nach der Papstwahl Benedikts XVI. / Teil 3

    Der Glaubenslehrer
  4. Zehn Jahre nach der Papstwahl Benedikts XVI. / Teil 2

    VIDEO: Benedikt XVI. im Porträt
  5. Zehn Jahre nach der Papstwahl Benedikts XVI. / Teil 1

    Was macht eigentlich der "Papa emeritus"?

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie große Übersicht: Papst Benedikt XVI.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Beitrag für Betriebsrenten

Caritas-Mitarbeiter beteiligen sich künftig an den Beiträgen für ihre betriebliche Altersversorgung.

Kommentar

Der Angst keine Chance! - Markus Nolte über vier Anschläge in einer Woche

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Haushalt des Bistums

Laufende Einnahmen und Ausgaben.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Verbände

Kolpingwerk.

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Frauenseelsorge

Kirche und Frauen - das ist ein facettenreiches Pflaster.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand