Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Bistum aktuell
09.02.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Monstranz.

Die Münchner Monstranz kommt ins Bistum Münster.

Vorbereitung auf nationales Treffen im Juni in Köln

Eucharistischer Kongress: "Münchner Monstranz" im Bistum

Bistum. Aus Anlass des Nationalen Eucharistischen Kongresses im Juni in Köln kommt die "Münchner Monstranz" ins Bistum Münster. Von Sonntag (07.04.2013) bis Freitag (12.04.2013) können sich Gläubige in fünf Städten zur Anbetung des Allerheiligsten versammeln.

Die Reise der Monstranz durch alle deutschen Bistümer soll auf den Eucharistischen Kongress vom 5. bis 9. Juni in Köln vorbereiten. Zu dem Treffen mit Gottesdiensten, Glaubensgesprächen, Gebeten, Vorträgen, Kulturveranstaltungen und einer Abschlussmesse im Stadion des 1. FC Köln werden 60.000 Teilnehmer erwartet.

Die Monstranz wurde für den Eucharistischen Weltkongress 1960 in München geschaffen. Sie besteht aus einer vergoldeten Messingplatte, die strahlenförmig mit Edelsteinen besetzt ist. In einer Monstranz wird eine geweihte Hostie aufbewahrt, der gewandelte Leib Christi, das zentrale Sakrament der katholischen Kirche.

Die Monstranz im Bistum

Sonntag (07.04.2013): St.-Paulus-Dom Münster – 15 Uhr Vesper mit stiller Anbetung mit Bischof Felix Genn, auch als Dankvesper für Papst Franziskus

Montag (08.04.2013): St. Servatii Münster – 7.30 Uhr Laudes, 8 Uhr Eucharistiefeier. Zeiten der Anbetung um 10 Uhr (Terz), 12 Uhr (Sext) und 15 Uhr (Non). 17.30 Uhr Vesper mit sakramentalem Segen

Dienstag / Mittwoch (09. / 10.04.2013): Sakramentskapelle Kevelaer – 9.30 Uhr bis 12 Uhr und 14.30 Uhr bis 18.15 Uhr Anbetung

Donnerstag (11.04.2013): St. Marien Cloppenburg-Bethen – Ab 9 Uhr Anbetung in stillen und gestalteten Betstunden, 19 Uhr Eucharistiefeier mit Weihbischof Heinrich Timmerevers

Freitag (12.04.2013): Jever und Wilhelmshaven – 9 Uhr Eucharistiefeier in St. Marien Jever, bis 11 Uhr Anbetung. Ab 15 Uhr Anbetung in St. Willehad Wilhelmshaven, 18 Uhr Eucharistiefeier

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterDossier: Eucharistie

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.eucharistie2013.de

Text: jjo, pbm | Foto: pd
02.04.2013

    1. Gold und Edelsteine rahmen das Wertvollste

Namen und Nachrichten

Personalveränderungen im Bistum.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Mittwoch ist Chatzeit

Am Mittwoch zwischen 20.30 und 21.30 Uhr im Chat: Diakon Klaus Elfert.

VIDEO-Tipp ...

Was bedeutet Mariä Lichtmess?

40-stündiges Gebet

Mitte des 19. Jahrhunderts ging "Mutter Kirche" zum Gegenangriff gegen die karnevalistischen "Lustbarkeiten" über. Ihre erfolgreiche Waffe: das Vierzigstündige Gebet.

Altenheime

Zusammengezählt entspricht die Bewohnerzahl schon einer Kleinstadt: 13.000 Menschen wohnen in 174 Altenheimen der Caritas in der Diözese Münster.

Beten mit Kindern

Guten Morgen lieber Gott!

Die Ursprünge des Bistums

Die Wiedertäufer im Bistum (16. Jahrhundert).

Glaubenswissen

Karneval: Brauchtum hat enge Verbindung mit christlicher Bußpraxis.

Heft für Flüchtlinge

Das Hilfswerk "Kirche in Not" bietet für Flüchtlinge ein Heft mit den wichtigsten Gebeten auf Deutsch und Arabisch an

Sorge um Europa

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat sich besorgt zur derzeitigen politischen Verfassung Europas geäußert.

Geistlicher Impuls

Kreuzwegmeditation: Kreuzige ihn!

Wallfahrtsorte

Ginderich: Maria – Königin des Friedens.

Heiligenlexikon

26. Februar: Seliger Adalbert und Seliger Ottokar von Tegernsee.

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit: "Mein Gott, mein Gott, wozu...?"

Kirche von A bis Z

Beichte: Sakrament der Versöhnung.

Durch das Jahr

Kreuzweg: Mitfühlen mit dem leidenden Jesus.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Reden, Fragen, Antworten finden

im "Haus der Seelsorge" hat man ein offenes Ohr für Sie

Seelsorgerin vom 8. Februar bis 6. März: Dipl.-Theologin Stefanie Uphues.

Seelsorger/-innen

Haus der SeelsorgeHaus der Seelsorge

Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Lebenshilfe+Seelsorge: 
  Dipl.-Theo. Stefanie Uphues
  uphues@
  bistum-muenster.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand